Kasseler Sparkasse - chipTAN-Generator synchronisieren

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du bei der Sparkasse nach einer chipTAN Generator Synchronisation gefragt wirst, hast du dir höchstwahrscheinlich einen Trojaner eingefangen. So eine Synchronisation existiert nämlich nicht. Bei diesem Trick, soll der Nutzer dazu gebracht werden eine Kontonummer und eine BLZ in den Tan Generator einzutippen zusammen mit einer weiteren Nummer, die nicht weiter als der Überweisungsbetrag ist. Wenn du alles eingegeben hättest, würde dein TAN Generator eine TAN generieren, die auch "zur Synchronisation" angefragt wird. Wenn du die eingibst, hat der Man-in-the-middle alles, was er braucht um eine Überweisung mit deiner TAN an das getarnte Konto mit dem Betrag zu machen, was du vorher eingegeben hast.

Auf solche Sachen NIE reagieren. Checke deinen Rechner auf Trojaner und sorge dafür, dass alle deine Zugänge ausgetauscht werden. Wenn möglich an einem Rechner, wo du weißt, dass du sicher bist. Brenne dir an einem anderen Rechner am besten eine Boot-CD mit Malware suche und starte deinen infizierten Rechner damit. Nur Entfernungsprogramme runterzuladen und zu installieren bringt oft nichts, weil die Trojaner diese erkennen und schon bei der Installation unschädlich machen.

Natürlich, logg dich ein mit Kontonumer und Passwort und geh auf "Umsätze". Dann kannst du die letzten Kontobewegungen nachvollziehen.

Wenn du dich einloggst, siehst du am rechten Rand, ungefähr in der Mitte, deinen Kontostand.

Was möchtest Du wissen?