Kasse abrechnen ich brauche Hilfe?

5 Antworten

Zähl alles Kleingeld zusammen, dann legst du bis 300 Euro aufgerechnet die Scheine und entsprechendes Münzgeld dazu.

>Den Rest gibst du im Kassenbüro ab. Mit samt den Pfand Bons.

Wenn es falsch ist, wird der Chef es dir schon sagen.

Habt ihr auch EC Karten Zahlung dabei ?

 

Also als erstes muss man dir  in Ruhe erklären wie man eine Kasse richtig abrechnet. Tolle Kollegen🙈
So du fängst so an :
Fang bei den 1Cent an und zähle die so das du ne glatte Summe hast ; heißt da du mit 2 Cent weiter machst musst du bei den 1 Cent entweder 2,4,6,8,0 haben z.b. 2,44.
dann zählst du weiter mit 2 Cent. 2,46 ;2,48;2,50. da musst du mit 5 oder 0 am Ende haben . Das überschüssige kommt zur Seite .
Dann mit 5 Cent. Wieder glatt mit 0 Betrag am Ende usw. Bis das du bei euch halt jetzt 300 Euro hast.das bleibt in der Kasse Immer das was bei jedem übrig bleibt ist das was du ein genommen hast.  Hoffe du hast das einigermaßen verstanden . Normalerweise bist du da in höchstens 10 Minuten durch.

Vollkommen richtig. Genau so wird das gemacht. Erst alles zählen und dann abziehen ist überflüssiger Aufwand.

Und ich schließe mich an. Was sind das für Kollegen die nicht in der Lage sind eine alltägliche Tätigkeit richtig zu erklären. Dass jemand, der vollkommen berufsfremd ist, das nicht nach einmaligem Erklären alles kann, ist doch normal.

0

So wie du es erklärst ist es halbwegs richtig.

Dein Umsatz ist aber eigentlich höher als Bargeld + Pfandbons - du hast ja sicher noch Kartenzahlungen und die zählen auch zum Umsatz. Aber die musst du beim Zählen nicht weiter berücksichtigen.

Und dann vermisse ich bei dir noch den Anfangsbestand - den musst du ja noch abziehen.

Wie muss ich das abziehen ? 😳

0
@Sarahsecret1

Na du addierst dein ganzes Bargeld und die Pfandbons und musst davon dann noch das Geld abziehen, was bei Schichtbeginn in deiner Kasse drinnen lag. Das gehört ja nicht zum Umsatz dazu.....

0
@Pasha78

Aber bei Schichtbeginn sind 300€ drin 

Und am Ende lass ich die 300€ ja wieder drin, und alles andere ist der Umsatz.  passt das dann nicht ? 

0
@Sarahsecret1

Wenn es immer exakt 300 sind, dann passt es so, wie du es sagst. Ich hatte auch mal kassiert, da haben wir immer das ganze Kleingeld in der Kasse gelassen, da schwankte der Betrag und man musste das eben mit berücksichtigen.

0

Mir ist einer ins Auto gefahren - Wie geht es jetzt mit der gegnerischen Versicherung weiter?

Hallo, mein Auto stand und es ist mir einer reingefahren. Das ganze wurde polizeilich aufgenommen und mir wurden die Daten des Verursachers samt seiner Versicherung von der Polizei mitgeteilt. Ich selbst war nicht dabei. Jetzt habe ich die Versicherung kontaktiert, diese will einen Gutachter von sich schicken, über die Firma carExpert die da kommen will liest man viel schlechtes. Sie wollen da sie ja im Auftrag der RV Versicherung agieren den Preis runterdrücken so weit es geht. Ich möchte diesen Gutachter aber nicht, sondern einen neutralen Gutachter den ich mir aussuche, z.B. DEKRA. Eigentlich wollte ich zu meiner Vertragswerkstatt und einen Kostenvoranschlag machen lassen und dann mit der Versicherung abrechnen. Also wie sind meine Rechte? Ich möchte deren Gutachter nicht, der mein Auto am Ende als Schrotthaufen bezeichnet. Ich möchte auch nicht auf irgendwelchen Kosten sitzen bleiben. Ich möchte mir das Geld ausbezahlen, da ich eh noch am Auto was umbauen will und das Auto dann später lackieren lassen möchte. Das heisst der Schaden wird aufjedenfall repariert und ich möchte mich auch nicht bereichern, ich möchte es nur nicht jetzt machen LASSEN.

...zur Frage

Meine Putzhilfe klaut - was tun? (bitte Text ganz lesen, ist lang - sorry & danke!) :-)

Hallo Ihr, seit einigen Wochen verschwindet Geld in meiner Wohnung. Anfangs dachte ich noch: haste wohl doch nicht so viel im Portemonnaie gehabt, wobei ich mir die Differenz nicht erklären konnte. Nach dem 3. Mal war ich aber ganz sicher, wieviel Geld im Portemonnaie war. Nachdem letzten Freitag meine Putzhilfe wieder da war, fehlten 100 € Ich kontrollierte dann auch meine "Kleingelddose" & da waren nur noch 5 , 2- &1cent-Stücke drin (Rotgeld), alles andere fehlte ebenfalls (habe bisher immer nur blind mein Kleingeld da reingeworfen...(die Dose steht im Kleiderschrank!) Ich habe dann gestern abend für heute einen Zettel in die Dose gesteckt: "Liebe xx, bitte lege das Geld zurück, das Du genommen hast (auch das aus dem Portemonnaie)". Habe mir gedacht - liest sie das, war sie an der Dose & ich beschuldige sie zu Recht, geht sie nicht an die Dose, wird sie die Anschuldigung niemals lesen.. Kam heute abend nach Hause, ging an die Dose (hab schon gesehen, dass sie anders stand). Der Zettel war weg, dafür lag ein 10 Euro-Schein drin...?! Also war sie defintiv dran und weiß auch, dass ich weiß, dass sie klaut... Wie würdet ihr nun damit umgehen? Insgesamt sind so ca. 300 Euro weggekommen (ig. 250 Euro aus dem Portemonnaie und ca. 50 Euro Kleingeld (nur geschätzt). Bitte nur ernstgemeinte Antworten. Möchte sie ungern anzeigen, aber auch mein Geld zurück....

...zur Frage

Kleingeld zu Scheinen

Ich habe einen Haufen von Kleingeld und möchte diesen in Scheine umtauschen lassen. Kann man das bei der Bank einfach so machen lassen oder müsste das Geld erst auf ein Konto überwiesen werden?? Und dazu habe ich noch gehört, dass das ganze dann Geld kosten würde...stimmt das??

...zur Frage

Scheine in Kleingeld wechseln lassen?

Hallo, wo kann ich Scheine in Kleingeld wechseln lassen? Kostenlos? Meine Bank macht das nicht kostenlos. Bisher bin ich immer in den Supermarkt oder Getränkemarkt gegangen, aber die machen das auch eher ungern. Kann das verstehen. War selbst schon an der Kasse. In meiner Heimatstadt gibt es so einen Automaten an einer Waschanlage. Wie finde ich so einen Automaten. Kreis Darmstadt!? Irgendjemand eine Idee?

...zur Frage

Wie bilde ich eine Excel Funktion mit addieren und dividieren in Einem?

Moin, ich versuche gerade ein Funktion in Excel zu bilden, um die monatlichen Einnahmen zu addieren. Das Problem ist, es gibt Monats- Halbjahres- und Ganzjahres-Abos. Jetzt versuche ich, eine Funktion zu bilden mit der Excel die Monats Abos addiert, die Halbjahres Abos durch 6 teilt und dazu addiert und die Jahres Abos durch zwölf teilt und dazunimmt. Ich versuche das jetzt schon eine ganze Weile mit der Wenn Funktion, aber irgendwie will das nicht klappen :/ . Die Werte stehen von Zelle C1-C253. Das Monats Abo ist kleiner als 100€ und das Halbjahres Abo liegt zwischen 100€ und 300€. Das Jahres Abo dementsprechend über 300€. Ich hoffe, einer von euch kann mir da weiterhelfen :)

...zur Frage

Krankenscheine nicht/zu spät an die Kasse gesendet. Was besteht mir vor?

Hallo,

Ich habe ein Problem und ich weiß nicht wie es weitergeht. Ich war vorher noch nie langzeitkrank. Ich bin seit 5 Wochen krank geschrieben. Vorher war ich 2 Wochen arbeiten und davor auch nochmal knapp 1 1/2 Wochen krank. Problem ist, dass ich aus Unwissenheit, ich will nicht sagen gar aus Dummheit vergessen habe das ganze an die Krankenkasse zu senden. Ich weiß mittlerweile wie groß der Fehler war. Ich habe die Scheine mittlerweile letzte Woche alle bei der Kasse eingeschickt. Die Krankheit beruht auf der gleichen Ursache. Waren verschiedene Ärzte. (Facharzt und Hausarzt) Diagnosen sind aber nicht die gleichen. Da mittlerweile weiterführende Diagnostik gemacht wurde.

Problem ist nur, dass mein Arbeitgeber schon bei der Kasse angerufen hat und gemerkt hat dass die noch nicht da sind. Auch alte Krankenscheine von diesem Jahr. Da handelt es sich um 2 Krankenscheine aus dem letzten halben Jahr von meinem Vertretungsarzt. AG hat sich beschwert dass ich noch keine Krankenscheine an die Kasse geschickt habe. Beim Arbeitgeber waren die natürlich immer pünktlich.

Diese beiden habe ich leider nicht mehr. Ich weiß mittlerweile, dass der AG berechtigt ist die 6 Wochen zusammenrechnen lassen Aufgrund gleicher Erkrankungen. Habe ich verstanden und sehe es auch ein. Kann ich die Krankenscheine einfach nachreichen? das heißt ich müsste dem Arzt aufsuchen und das Problem erklären und er stellt mir Duplikate aus?

Was kann mir denn im schlimmsten Falle passieren? Kündigung? Kein Lohn? Letzteres würde ich verkraften können und würde damit versuchen wollen meinem AG entgegen zu kommen und das als "Lehrgeld" betrachten.

Mir tut das verdammt Leid! Ich war der Ansicht, dass Krankenscheine bei der Kasse erst dann wichtig sind wenn man 6 Wochen am Stück krank ist. Mir war die Wichtigkeit einfach nicht bewusst. Ich dachte dass das sowieso automatisch an die Kasse geht.

Ein fataler Fehler. Wie gesagt, ich sehe mein Fehlverhalten ein und würde auch auf den Lohn verzichten um mein Fehler einzugestehen.

Bitte macht mir keine Vorwürfe sondern Vorschläge wie ich den Schaden begrenzen kann. Mir tut das endlos leid. Ich bin total unruhig und kann nicht mehr schlafen. Ich möchte auch wieder gesund werden und wieder arbeiten können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?