Karton aufbewahren für Garantie?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du den Gegenstand zurück ans Werk schicken musst bei Defekt, dann kann es praktisch sein, wenn man den Karton noch da hat. Aber bei vielen anderen Sachen ist es nicht erforderlich. Viel wichtiger ist ohnehin der Kassenbeleg, Garantieschein o. ä.

Für einen Gewährleistungsfall gibt es ein Grundsatzurteil, das du den original Karton nicht brauchst.

Nun kommt aber die Krux an der Sache:

Garantieleistungen sind freiwillige Leistungen des Herstellers. Er gibt Garantie, kann aber auch die Richtlinien der Garantie frei bestimmen. Das fängt mit Kleinigkeiten an wie zum Beispiel sich in den ersten 30 Tagen registrieren zu müssen oder bei Mainboards für Computer die Plastikkappe für den Sockel wieder anbringen zu müssen. Wenn der Hersteller sagt, ohne Karton gibts nix... dann gibts nix.

Viele verstehen den Unterschied von Gewährleistung und Garantie nicht. Gewähr gegen Mängel muss der Händler 6 Monate lang geben. Nach der Zeit gibt es zwar noch weitere 18 Monate Gewähr, die kann man aber in die Tonne treten, weil der Kunde beweisen muss, das der Mangel schon von Anfang an bestand. Chancenlos.

Garantie gibt aber der Hersteller auf rein freiwilliger Basis. Der Hersteller ist so überzeugt von seinem Gerät, das er sagt " das Teil hält locker 3 Jahre". Aber er kann auch diktieren, falls das Gegenteil eintritt, wie Garantieansprüche geltend gemacht werden dürfen/müssen/können.

man brauch keine kartons aufbewahren das ist keine pflicht für einen umtausch solange du den kassenbong noch hast ist alles okay. den brauchst du nur

Was möchtest Du wissen?