Kartoffeln dämpfen, wer hat das schon gemacht und kann mir sagen, wie lange sie brauchen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe aber in unserer Sammlung von Kochtöpfen ein Dämpfeinsatz gefunden, den man in einen unserer mittelgroßen Töpfe setzen kann – sieht aus wie ein flacher Topf mit Löchern im Boden. (Wir haben solche stapelbaren Topstar-Töpfe von WMF.)

Nun schäle ich die Kartoffeln, schneide sie in annähernd gleich große Stücke, setze sie in den Dämpfeinsatz, den in einen Topf, fülle soviel kochendes Wasser (aus dem Elektrowasserkocher) rein, daß es gerade bis zum Boden des Dämpfeinsatzes reicht, auf den Herd, Deckel drauf, nach 20 Minuten fertig.

So zubereitet schmecken die Kartoffeln tatsächlich nach was. Und die Vitamine werden auch nicht ausgeschwemmt. Und man braucht kein Salz.

wir machen das so:

Kartoffeln schälen und in Würfelchen schneiden

Speck in der Pfanne ausbraten

Kartoffeln und eine große kleingeschnittene Zwiebel dazugeben. Pfeffer und Salz.

DieKartoffeln sollen nicht bräunen, sondern nur dämpfen. Dazu ißt man Salat und Spiegelei

Ich habe aber auch einen unglasierten Tontopf, da gibt man die ungeschälten, trockenen Kartoffeln rein und stellt diese dann auf kleiner Flamme auf den >Herd. Wenn die Kartoffeln anfangen, aufzuplatzen sind sie gut. Das ist absolut oberlecker, fast wie aus dem Feuer

Ich liebe gedämpfte Kartoffeln!! Bei kaum einer anderen Zubereitungsart kommt der Kartoffelgeschmack so original und lecker rüber, dass man sonst eigentlich nichts mehr braucht. Zumindest nicht an den Kartoffeln selbst. Beilage natürlich schon. Hier eine Kartoffel-Dämpf-Anleitung :)

http://www.gutefrage.net/video/kartoffeln-richtig-daempfen

Beim Dämpfen sollte man den Deckel möglichst nicht öffnen. Die Kartoffeln garen im Dampf.

Die Nährstoffe und Aromen, die beim Garen im Wasser durch das Wasser entzogen werden, bleiben beim Dämpfen größtenteils im Gemüse erhalten.

Es schmeckt auf jeden Fall anders. Ob es besser schmeckt mußt Du selber beurteilen.

Schau mal unter http://www.chefkoch.de/forum/2,8,170835/Kartoffeln-und-Gemuese-daempfen-Habt-Ihr-Tipps.html für Tipps rund um das Dämpfen.

Ja, sie schmecken intensiver.

Kartoffeln mit Schale abwaschen, evtl. mit einer Bürste säubern.

Wasser in den Topf, Dämpfeinsatz rein, Kartoffeln rein.

Etwas Salz und Kümmel auf die Kartoffeln machen, Deckel drauf.

Wenn das Wasser kocht, Herd kleiner stellen. Es soll noch dampfen, aber nicht so, das die Küche wolkenverhangen ist.

Dämpfzeit hängt von der Größe der Kartoffeln ab.

Einfach nach 30min in die größte Kartoffel stechen, ist der Kern weich, sind sie gut. Wenn nicht, Deckel drauf und weiter kochen.

Was möchtest Du wissen?