Kartoffeln anpflanzen - Zeit und Anbaufläche

9 Antworten

Kartoffeln kann man in D nur einmal im Jahr anbauen. Der Abstand zwischen den Saatkartoffeln beträgt ca.40-50cm und zwischen den Reihen auch ca. 40-50 cm. Den Rest muss man sich dann ausrechnen, d.h. je nachdem wieviele Kartoffeln pro Pflanze zur Ernte gebildet werden. Das kann natürlich recht unterschiedlich sein. Kommt auf Klima und Wetter an. Grob gesagt, so ca.5-10 Kartoffeln pro Pflanze...plus / minus.

4 x 10.000 qm wären dann 400 x 400 Meter, richtig? So groß ist die Fläche dann doch nicht.

Falsch das währen 200 x 200 Meter oder 400 x 100 Meter. Das was sie nannten ist das 16 fache von 100 x 100. Doch das funktioniert auch nur wenn sie Jedes Jahr eine vernünftige Ernte haben. Sollten sie mal unpassendes Wetter oder Schädlinge haben dann haben sie weniger bis garkeinen ertrag. Außerdem müssen sie für die Jeweilige Kartoffel den Richtigen Boden suchen oder wenn sie bereits Boden haben die dazu passende Kartoffel. Denn je besser beide zusammen passen desto kräftiger die Pflanze und der Ertrag.

Je öfter man diese im Jahr ernten kann, desto weniger Anbaufläche wird dann ja benötigt.

Das ist in der Theorie richtig aber Praktisch schwierig. Wenn sie verschiedene Sorten nehmen könnte es gehen. Zum Beispiel ein frühe und eine späte. Doch laugt das den Boden aus und die Erträge werden von Jahr zu Jahr geringer. Auch Dünger ist kein Wundermittel. Wenn sie mehrmals im Jahr anpflanzen wollen sollten sie auf jeden Fall den Acker wechseln, damit der Boden sich erholen kann. Im ideal fall bauen sie darauf dann etwas an was dem Boden hilft und auf die neu Saat 1 oder 2 Jahre später vorbereitet.

Sie sollten sich was die Pflanzen angeht beraten lassen damit es bei mehrfacher aus Saat im Jahr nicht zu Überschneidungen bei aus Saat der eine und Ernte der Anderen Kartoffel gib.

Es gibt etwa 300 verschiedene Sorten Kartoffeln, Weltweit.

Ah ich Idiot - da haben Sie recht. 200 x 200 Meter, noch besser :)

Vielen Dank für die Mühe!

0

Hallo! Passende Antworten hast Du bereits. Ich habe jährlich 1 Eimer Kartoffeln in meinem Bioabfall im Garten. Hat mich erst auch überrascht. Kartoffelschalen und Bioabfall mit Erde drüber und es passiert was. Beste Qualität weil unbehandelt.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Löschung alter Grundschuld nach Grundstückszerlegung zwingend notwendig?

Hallo, bitte um Hilfe!

Das Grundstück meiner Eltern wurde vor kurzem über Notar und Vermesser in zwei gleich große Hälften zerlegt. Auf der damit neu entstandenen Grundstücksfläche möchte ich dieses Jahr noch anfangen zu bauen.

Mir wurde gesagt, dass der ganze Bürokratismus sich nun bis zu einem Jahr hinziehen kann.

Für die vorige Gesamtfläche sind noch 2 Grundschuldeinträge im Grundbuch vorhanden, die aber bereits abbezahlt sind. Die Löschungsbewilligungen beider Banken liegen vor.

Ich selber werde für mein Bauvorhaben einen Kredit von ca. 150.000€ benötigen, für den wiederum ein neuer Grundbucheintrag notwendig wird. Die neue Grundschuld wird bis der oben benannte Bürokratismus durch ist, das Gesamtgrundstück belasten. Danach geht sie allein auf meine Hälfte über.

Meine Frage ist nun, ob es zwingend notwendig ist die alten Grundschuldeinträge löschen zu lassen?

Über eine schnelle Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße

Alex

...zur Frage

Großflächiger Kartoffelturm, Käfer bekämpfung durch Hühner Möglich?

Also wenn man Theoretisch einen Rechteckigen Kartoffelturm/Beet anlegt. Reicht es aus seinen Hühnern und vielleicht Enten dort auslauf zu geben, um die Kartoffelkäfer einigermaßen zu Dezimieren ?

So das man vielleicht 2-3 Jahre auf der selben Stelle Kartoffeln anbauen kann ?

Gibt es sonst noch irgendwelche nicht Chemische und Natürliche Methoden um die Käfer loszuwerden, ausser einsammeln ^^ Oder irgendwelche Bakterien zu versprühen, halte das nämlich auch nicht für Natürlich. Das stört die Microbiologie.

Der Gedanke ist nämlich mehrere Beete anzulegen und somit das ganze Jahr Kartoffeln ernten zu Können und zu Lagern. Und in einem Kartoffelturm ist eine ausbeute von 1:25 möglich.. . Das ist der anreiz.

Aber jedes Jahr mit dem Beet umziehen, wäre zuviel Aufwand, mal abgesehen davon das man die Erde eigentlich nicht mitnehmen darf, da ja evtl. Käferlarven in ihr enthalten sein könnten.

Was wäre wenn man Frühkartoffeln aussäät und die Verseuchte Erde als Starter nimmt ?? Ist den Larven das zu tief und sie gehen ein ? Bis die Schlüpfen müsste ja beinah 80 cm erde drüber liegen.. ^^

...zur Frage

Sind Kartoffeln anspruchsvoll was den Boden angeht?

Ich kenn mich da nicht so aus, aber die erde ist eher dunkel , hat einige würmer und mehrere kleine Steine drin. Grünzeug wächst auch. Jetzt will ich kartoffeln anbauen und frage mich , reicht das den Kartoffeln oder muss ich kompost oder mist unterheben? Ich weiß nämlich nicht wo ich das in meiner Gegend herbekomme und bin auch nicht scharf drauf mir die mühe zu machen

...zur Frage

Kann man 365 Tage im Jahr Obst und Gemüse im Gewächshaus ernten?

Grundsätzlich hat ja jede Obst- und Gemüsesorte ihre bestimmten Zeiten im Jahr in denen sie geerntet und gesät werden können. Wie ist das in einem Gewächshaus?

Gestern war ich noch am überlegen in unserem Haus oder unserem Nebengebäude Obst und Gemüse anzupflanzen. Jetzt möchten wir uns aber doch eher ein Gewächshaus zulegen. Vielleicht kann mir ja jemand von euch so grundsätzliche Tipps dazu geben. Sozusagen für Anfänger/Einsteiger/Neulinge ;-)

Vorrangig aber (erst mal) die Frage, ob ich das ganze Jahr über alles säen und ernten kann :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?