Karte macht einen großen Temperatursprung beim Benchmark?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Moin.

Das ist normal. Wobei "von der einen zur anderen Sekunde" auch nicht ganz korrekt ist. Die meisten Überwachungstools pollen die Temperatur nicht im Sekunden-Takt, üblich ist eine Abfragerate von 5 Sekunden.

Sorgen musst Du Dir machen, wenn nicht spätestens bei 60°C die Lüfter anlaufen oder die GPU-Tempertaur über 95°C steigt.

<

Keevko 20.02.2017, 21:13

Aber ich möchte keine 95 Grad ausreizen, da es für die Grafikkarte der absolute Horror ist. Und doch, die Temp. bei dem Benchmark werden in Sekunden angezeigt.

0
ASRvw 20.02.2017, 21:32
@Keevko

Moin.

Es mag sein, dass die Benchmark-Software den angezeigten Wert im Sekundentakt aktualisiert und ggf. auch den Sensor auf der Karte im Sekundentakt pollt, aber in der Regel liefert Sensor auf der Karte nur im 5 Sekundentakt auch einen Wert zurück. Das suggeriert den schnellen Anstieg.

Im weiteren Temperaturverlauf gibt es dann in der Regel keinen zweiten, solchen großen Anstieg, da je nach Karte bei 55°C oder 60°C die Lüfter auf volle Leistung gehen und die Temperatur nur noch langsam ansteigt.

<

0

Ne benchmarks sind ja auch sehr anspruchsvoll und es entsteht viel Wärme, das ist ja nur ein kleiner Sensor der hin und wieder misst, also kann das schon vorkommen, kein Grund zur Sorge. Und 56 Grad C sind eigentlich noch "kalt". Also auch da kein Problem

Keevko 20.02.2017, 21:17

56 Grad sind noch vergleichbar kalt. Der Benchmark geht eine Minute und wird auf Maximal 76 Grad!

0
qu3st1onm4st3r 20.02.2017, 23:33

Mh 76 grad sind noch weit von der Grenze entfernt. Bei NVIDIA Karten kannst du mehr oder weniger problemlos auf spitzen von 92-93 grad kommen - bis 98 sollte es laut NVIDIA maximal gehen. Ist natürlich trotzdem nicht sooo geil, wenn die Karte über 90 ist. Bei 76 würde ich mir absolut keine sorgen machen... beispielhaft kannst du dir ja mal diese alten 60W Glühbirnen vorstellen: eine moderne GTX 1080 hat zum Beispiel eine maximale thermische Verlustleistung (TDP) von 125W, also diese Zahl geht (manchmal) komplett als Wärme ab. Wenn ich mal zwei solche schönen Glühbirnen ne Stunde brennen lassen würde, dann würde ich keinen Finger mehr dranhalten.
Genau so verhält es sich mit der Grafikkarte. Ich würde mir bis 85 grad absolut keine sorgen machen, wenn das Spiel (bzw. Der Benchmark) sehr anspruchsvoll ist - schließlich sind die GPU auch auch hohe Temperaturen ausgelegt

0

Nö ist alles okey. Die Abtastrate des Sensors ist wohl etwas gering

Keevko 20.02.2017, 21:14

Inwiefern gering? Das Problem ist der große Temperatursprung in einer Sekunde! 

0
Kaen011 20.02.2017, 21:32
@Keevko

20 Grad? aus dem Leerlauf auf volllast? Das ist doch nicht viel

0
Kaen011 20.02.2017, 21:59
@Kaen011

Das es innerhalb von einer Sekunde passiert liegt an der Abtastrate, dauert länger du kriegst nur nicht eher die Daten

0

Hi.....

Furmark....  sehr gutes Programm....

Das reizt alles aus.

56 Grad ist nichts für eine Grafik.... ab 85 Grad würde ich mir Sorgen machen.

ein IT Techniker.

Was möchtest Du wissen?