Kart mit honda gx160 von einem alten cramer ls 5000 ich brauche dafür ein getriebe oder kupplung?

1 Antwort

Standardmäßig haben die im Kart eingesetzen Hondamotoren ein 2/1 Getriebe also am Ausgang ca. 2000U/min. Die gehen dann nochmals auf eine Ketten oder Riemenuntersetzung von ca. 2/1. Also wenn Du den Motor direkt mit einem Ketten (Riemen)antrieb bestücken möchtest, benötigst Du mindestens eine Untersetzung von 3/1 oder besser 4/1(wie Original). Wahrscheinlich wird das Ketten oder Riemenrad auf der Achse dann zu groß (Bodenfreiheit). Das kleinste noch vertretbare Ritzel ist ein 12er (Kettenumschlingung bei 428er Kette) (mit Taper sogar ein 15er) siehe http://www.smartemotion.de/e-mobility-komponenten/kettenantrieb/317/kettenrad-428er-fuer-taperbuchse?c=2167, Ein 50er Kettenblatt auf der Abtriebseite  wird so ziemlich die Grenze bezüglich verbleibender Bodenfreiheit sein. Damit hast Du noch keine Kupplung und müsstest wie beim alten Rennkart anschieben. Also besser ein altes Getriebe besorgen. Hinweis: auf vielen Vermietbahnen werden die Systeme eingesetzt, vielleicht gibt es bei einer noch ein "Gebrauchtteil"


Was möchtest Du wissen?