Karriere-/ Studium-/ Lebensplanung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So weit mir bekannt gibt es nicht nur in USA und Kanada sogenannte Landwirtschafts-Kommunen die von Studierten aus unterschiedlichen Fachgebieten betrieben werden. 

Da haben also junge Menschen mal studiert. Dann haben sie ein wenig in ihrem studierten Beruf gearbeitet. Dann haben sie ihre Ersparnisse zusammen getan und sich ein Stück Land gekauft. Auf diesem ziehen sie nun biologisches Gemüse ran und gesundes Fleisch. Das verkaufen sie zu angemessenem Preis. Sie haben Zeit für ihre Familien, können angemessen leben und sorgen automatisch für ihr Rentnerdasein vor. Denn der Boden bleibt. Geld wird von Politik in seinem Wert bestimmt. 

In D gibt es massenweise kleine Höfe, die für relativ kleines Geld gekauft werden können. Manches kleine Dorf ist vom aussterben bedroht. 

In Italien gibt es sogar Gemeinde, die ein großes Haus für einen Euro verkloppen. Angekoppelt ist die Bedingung, mindestens 25.000,- Euro in Renovierung zu investieren. 

Portugal, Spanien, Ungarn, Bulgarien, Tschecheslowakei - so gut wie überall in Europa ist die Situation gleich. 

Ich habe mehrere Berufe erlernt und in weiteren Karrieremöglichkeiten gehabt, die ich ausgeschlagen habe. 

Leben ist nicht statisch. Leben bedeutet Veränderung. Denn Stillstand ist Tot. 

Aktuell sind 90% unserer weltweiten Luft so sehr verschmutzt, dass die Verschmutzung zu lebensbedrohlichen Erkrankungen führt. 

Wir haben nur 5% der Weltmeere erforscht, sind aber sehr gut darin, Wasser zu verschmutzen auf eine Weise, dass wir nicht gegensteuern können. 

Du willst Kinder? Fein. Denke auch an deren Zukunft. 

Du willst reisen? Fein. Mit Kindern? Auch fein. Es gibt die Möglichkeit, sehr preisgünstig zu verreisen. Mag sein, dass Du dann eben nicht in einem an deutsche Vorstellungen angepasste Konkon den Urlaub verbringen wirst sondern direkt mit den Einheimischen vor Ort. Ob es schadet?

Noch nie gab es auch in Verhältnisprozenten so viele Menschen auf der Flucht wie heute. 

Es gibt reichlich Themen, die anzugehen manche Berufe zu erlernen nötig macht. Viele dieser Berufe können nur dann gut arbeiten ,wenn sie sich mit anderen Berufen zusammen tun. Es wird also auch immer mehr eingefordert, womöglich mehrere Berufe zu studieren. 

Denk in Ruhe drüber nach. Mache Dir eine Negativ- und eine Positiv-Liste über Deine Berufs- und Lebensvorstellungen. Dann wähle. Und bedenke: 

Jeder Schritt, den Du im Leben gehst, führt Dich an eine neue Lebenskreuzung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, die eierlegende Wollmilchsau gibt natürlich auch hier nicht. Man muss halt für sich Prioritäten setzen.

Ich selbst würde etwas nehmen, wozu es noch gescheite Stellenanzeigen in den Jobbörsen gibt und wo vor allem die Zeitarbeit noch nicht ihre Finger drin hat, weil mich das schon ganz enorm stört.

Wenn nochmal, würde ich jedenfalls nicht mehr BWL wählen, sondern irgend eine Ingenieurwissenschaft, z.B. Medizintechnik, Verfahrenstechnik etc, auch Biotechnik finde ich sehr interessant und vor allem zukunftsweisend.

Nach den Jahrzehnten der DNA stehen nun wohl die Jahrzehnte der Mikroben an, die wesentlich mehr im menschlichen Körper bewerkstelligen (vor allem Positives !), als bisher angenommen. Ich verfolge dieses wahnsinnig interessante Gebiet seit einiger Zeit und würde da am liebsten sofort mit einsteigen. Lies z.B. mal den Artikel über die Darmflora bei Wikipedia.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab nach dem Abi angefangen BWL zu studieren, mir gefällt es bis heute nicht (7semester) ist aber zu spät aufzuhören. Danach kann ich aber immer wieder was anderes studieren. Es ist nicht schlimm vieles auszuprobieren, kenne auch viele die aufgehört haben zu studieren und was anderes gemacht haben . Fang einfach an und irgendwann wirst du schon rausfinden was du in deinem Leben machen willst! Eine Idee finden daran arbeiten( selbständig werden etc)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Jahr in dem Du FREI hast, hast Du Zeit, Dich eingehend mit diesem Thema zu beschäftigen.

Mache Dir eine Liste, welche Studien für Dich in Frage kommen und dann informiere Dich eingehend über die Berufe, die Du dann ausüben könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?