Karpfen füttern im sommer?

1 Antwort

"Die Karpfen nehmen ihre Nahrung meistens in der Nacht oder am frühen Morgen auf. Dort sind sie in den meisten Gewässern am aktivsten und haben in der Nacht eine gewisse Sicherheit nicht gesehen zu werden. Der Nachteil ist, dass die Karpfen selber auch nichts sehen können und daher müssen sie nur mit dem Tastsinn und dem Geruchssinn ihre Nahrung suchen."

"Als Friedfisch ernährt sich der Karpfen als Jungtier von Zooplankton, später hauptsächlich von am Boden lebenden Kleinlebewesen wie Insektenlarven, Schnecken und Würmern. In Spanien wurde jedoch beobachtet, dass vor allem Großkarpfen teilweise auch temporär räuberisch leben und kleinere Weißfische verschlingen."

Da weiß ich ehrlich gesagt nicht, was Brot in der Ernährung zu suchen hat? Da ist Zucker, Mehl, Stärke und was nicht alles für ein Abfall drin, der nichts im Fischmagen zu suchen hat.

http://www.biologie-schule.de/karpfen-steckbrief.php

https://de.wikipedia.org/wiki/Karpfen#Ern%C3%A4hrung

http://www.hege-fishing.de/karpfen-nahrung/

2

Danke für deine Hilfe!

Das mit dem brot is bei uns in der Oberpfalz ein gängiges beifutter, natürlich besteht das eigentliche Futter aus Getreide.

Gerade für den Sommer hab ich gelesen, dass Brot gut geeignet ist als "Zusatzfutter" aufgrund des hohen Kohlehydrate Anteil.

Aber gerne lass ich mich auch hierzu eines besseren belehren :)

0
28
@rakete1337

Das ist eben dieses gängige. Kenne das selber. Alle anderen machen den selben Mist. Ist nicht Deine Schuld. Man bekommt es so beigebracht. Habe auch vieles falsch gemacht, durch das veraltete denken meines Opas und Papas.

Einfach das Brot weglassen und durch Lebendfutter oder wenn das mal nicht zu finden ist, hochwertiges Karpfenfutter ersetzen. Das bekommt den Tieren sehr viel besser.

Brot hat im übrigen gar nicht so viele Kohlenhydrate. Brot ist für Tier und Mensch eigentlich nur ungesund, nicht kohlenhydratisch überlasstet. ;) Der Zucker dadrin ist sehr viel schlimmer.

1
2
@XReckless21X

Super, dann werd ich das Brot weglassen :)

Was würdest du denn als Lebendfutter für verfüttern, bzw. wo kann ich solch ein Futter kaufen, im Internet?

Gruß

0
2
@rakete1337

Aktuell füter ich mit Gerste/Weizen..

Für den Herbst hab ich extra Roggen gekauft, da man dieses in Herbst füttern soll, da Roggen für die das Fleisch sein soll...

Ich hoffe dies ist nicht veraltet? :P

0

Zwergkaninchendame soll zunehmen, was füttern?

Hallo liebe Community!

Meine Zwerkaninchendame Fluffy ist mein kleines Sorgenkind, da sie mit fast einem Jahr zu wenig wiegt (für ihre Größe). Da es die letzte Woche lang Kämpfe zwischen ihr und ihrem einen Partner gab, hat sie mal wieder abgenommen... Ich würde sie gerne wieder bei einem Gewicht von 1700g sehen! :(

Leider darf ich momentan kein Wurzelgemüse (Möhren usw) und alles andere, was Zucker enthält, füttern, weil die drei Kleinen Kokzidien hatten und als Folgeerscheinung Hefepilze gefunden wurden. Nun muss ich noch circa 5-7 Tage auf alles, was Zucker enthält, verzichten.

Nun meine Frage: Wie kann ich die Kleine aufpäppeln? Füttere viel Frischfutter (alles was man so finden und kaufen kann), getrocknete Kräuter, viel Heu und ab und zu kriegt die kleine Fluffy mal Haferflocken (sollen ja gut sein zum zunehmen, auch wenn es Getreide ist (sonst füttere ich komplett Getreide-frei)). Jedoch nimmt sie leider nicht zu, im Gegenteil.

Habe auch CriticalCare/RodiCare instant hier, aber sie lässt mehr aus dem Mund fallen/laufen, als dass sie das isst.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?