Karma und Wiedergeburt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Mensch steht nicht unbedingt höher als Tiere oder Pflanzen. Es kommt auf die aktuelle Lernaufgabe einer Seele an. Sogar Götter können sich mit Tieren verbinden. Und die heilige Kuh ist die Mutter allen Lebens.

Eine konkrete Rangordnung gibt es so nicht. Und das Beste ist, gar nicht mehr wiedergeboren zu werden, sondern die Erlösung, das "Nichts" zu erreichen, im Hinduismus Moksha und im Buddhismus Nirwana genannt.

Ich glaube nicht an Karma und Wiedergeburt. Jeder hat nur ein Leben und es kommt darauf an, was er daraus macht.

Auch wenn ich von diesem Jo Conrad nicht viel halte, dieser Vertrag wurde unterschrieben, also halte Dich dran:

http://www.joconrad.de/Inkarnationsvertrag.html ;-)

Karma ist eine indische Bequemlichkeit, mit der entschuldigt wird, das dies und das unveränderbar ist.

Aus meiner Sicht eine vergleichbare Aussage wie die, dass Jesus für die Menschheit am Kreuz gestorben ist...

Was ist denn daran bequem, daß Jesus gesagt, wir sollen sein Kreuz (= um Jesu willen verlästert werden) auf uns nehmen und ihm nachfolgen?

Klar ist das eine unveränderbare Tatsache, daß Jesus gestorben ist, aber ob man das für sich in Anspruch nehmen will und bekennen will, daß man ein Sünder ist, das bleibt doch jedem selbst überlassen!

0
@heikephs

Ich meinte damit, dass die Kernbotschaft der Kreuzigung auch als Aussage missbraucht wird in dem Sinne, dass Jesus FÜR UNS gestorben ist. Genau das ist erja nicht. Er hat uns eine radikale Botschaft hinterlassen. Du zitierst völlig richtig, wir sollten ihm nachfolgen.

Aber in der Radikalität und Bewusstheit tut das niemand

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Karma

Da war ich doch schon... Aber meine Frage beantwortet man da nicht.

0

Was möchtest Du wissen?