Karikatur zur Nachkriegszeit Deutschlands?

 - (Politik, Geschichte, Abitur)

5 Antworten

Es geht aus der damaligen Sicht um die zukünftige Entwicklung Deutschlands. Noch waren Bundesrepublik und DDR nicht gegründet, speziell aber Großbritannien und die USA drängten auf einen neuen deutschen Staat, der später mal Bundesrepublik Deutschland hieß.

Du siehst die französische Frau, Marianne, sie macht sich Sorgen, dass die neue Bundesrepublik genauso schwach und instabil wird wie die Weimarer Republik und das ist nur eine Frage der Zeit ist bis auch die Bundesrepublik von Faschisten und Diktaturen heimgesucht wird und erneut eine Bedrohung für Frankreich wird.

Die beiden in der Uniform, Briten und US-Amerikaner, haben zwar Geburtshilfe für den jungen Staat Bundesrepublik geleistet, machen sich aber auch sorgen wie sich dieses Land entwickeln wird, sie sehen sich wie der kleine Junge schnell davon bewegt und sie wissen nicht was sie davon halten sollen.

Im Hintergrund auf der Parkbank scheint ein Russe zu sein der spioniert und mit Argwohn den jungen Staat zuschaut.

jedenfalls nicht positiv. Vor dem Gewaltregime der NS Zeit gab es die Weimarer Republik, der Bruder auf den wohl hier angespielt wird. Diese war so schwach, das dies in die Diktatur führte.

Jetzt ist der Bub noch klein, läuft aber bereits schnell von den anderen weg, um seinen eigenen Weg zu suchen.

Einen eigenen Weg, den niemand richtig einschätzen kann und der alle Beteiligten offenbar besorgt zurückläßt, wie das wohl ausgehen möge.

Glücklicherweise hat die spätere Entwicklung sich anders ergeben.

Beginnend mit der Aussöhnung zwischen Frankreich und D (Adenauer und de Gaulle) was unmittelbar nach dem Krieg niemand erwarten konnte.

Sehr gut! Danke! Welche Bedeutung haben denn die Frau und das Kind unten links, und welche das Taschentuch und die Milchflasche? Stehen die Flaggen auf den Kopfbedeckungen der Soldaten für USA und GB? Und was bedeutet das Ding, dass das Kind in der Hand hält? Und „Bonn“?

0
@fragesteller576

da kann man nur spekulieren. Das Taschentuch hatte ich als ein Säckchen interpretiert, wo man den kleinen Balg raus gelassen hat. Wenn man sich weit aus dem Fenster lehnen will, könnte das Ding in seiner Hand ein Zepter oder so was sein, das er ein neuer König werden will. Ist aber schwer zu sagen, weil wir so weit von der Zeit entfernt sind mittlerweile und uns manche Denkansätze dazu schwer fallen können.

1
@fragesteller576

Die beiden Soldaten sind die USA und GB. Der Spion hinter der Zeitung Russland (mit der Pravda, einer russischen Zeitung), die Frau Frankreich, (Kind weiß nicht), der WeimarZettel ist Hitler/das 3. Reich und Bonn war die Hauptstadt von Westdeutschland zw. 49 und 90, deshalb auch Bonner Republik, analog zur Weimarer Republik ...

1

Die Weimarer-Republik war am Ende und der sich dann entwickelnde Faschismus, Hitler ist ja bei Frankreichs Johanna zu erkennen, sich nach den Wahlen etablierte und nicht fuer "voll" genommen wurde.

Mach doch schon mal den Anfang und sag uns, von welchen unterschiedlichen Interessen und Positionen der Alliierten auszugehen sein soll, dann sparen wir uns die Zeit, das alles erst noch zu ergooglen und können besser helfen. Die Grundaussage ist ja klar - die hoffen alle, dass sich im Nachkriegsdeutschland nicht wieder einer entwickelt der mit nationalsozialistischen Thesen das Volk hypnotisiert.

Vielleicht war die Frage unverständlich: Die unterschiedlichen Interessen werden in dieser Karikatur dargestellt, und man soll analysieren wie sie dargestellt werden.

0

muss raten , ich glaub ,da geht es um die 2 Deutschen Staaten BRD / DDR

Ohne Garantie

hab mal gegoogelt. DDR wurde erst 49 gegründet. Daher konnte die sun 1948 noch nicht wissen, wie die sich entwickelt. Gründungsdatum kannte ich aber auch nicht auswendig. Es geht wohl um die Weimarer Republik und die Republik nach dem Krieg in Westdeutschland.

1

Was möchtest Du wissen?