Karfreitag bei Christen Fleisch essen?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange Du Dich beim Fleisch essen nicht in die Kirche oder ein vegetarisches Restaurant setzt finde ich das völlig unbedenklich. Das geht die schlicht nix an. Also guten Appetit, bei mir gibts heute Schnitzel!
Upps, in deren Haushalt? Da sollte das gleiche gelten wie in der Kirche. Da sollte man deren Regeln akzeptieren, sollte bei Dir ein ähnliches Gebot zu anderen Zeiten bestehen, so sollte die Familie dies aber auch einhalten.

Ach ja, das ist dann kein Rassismus sondern gegenseitiger respekt, den man schon verlangen kann (aber auch im Gegenzug aufbringen muss). Kritisch wirds halt nur, wenn dieser Respekt einseitig gefordert aber nicht erbracht wird.

0

Es nicht rassistisch andersgläubigen Menschen gegenüber, wenn der Glaube im eigenen Haushalt konsequent durchgezogen wird. Man sollte nicht auf Schweinefleisch bestehen, wenn er sich im moslemischen, oder jüdischen Haushalt aufhält. Und es ist sicher respektlos, bei gläubigen Christen ausgerechnet am Karfreitag auf fleischliche Nahrung zu bestehen.

Rassismus ist, wenn Du wegen Deiner Rasse oder Hautfarbe oder Deines Herkunftslandes diskriminiert wirst. Du wirst nicht diskriminiert. Du wirst aufgefordert, Respekt für eine bestimmte Kultur zu zeigen, in der Du offenbar zu Gast bist. Das ist weder Rassismus noch Diskriminierung. Es gibt kein Menschenrecht, das besagt, jeder muß jeden Tag das Recht haben, überall ein Schnitzel zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?