Karfreitag?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Fleisch 73%
Alkohol 20%
Sex 7%
Selbstbefriedigung 0%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verzichte darauf, mich von irgendeinem albernen Aberglauben zum Verzicht auf Dinge bewegen zu lassen, die mir Spaß machen.

Fleisch

Allein aus Tradition, nicht aus religiösen Gründen.

Es schadet niemandem, mal auf etwas zu verzichten, das er gerne mag. Wir essen aber heute auch keinen Fisch, weil das heute ja eher ein Luxusessen ist.

Heute Abend gibt es:

Spaghetti mit einer Soße aus Ziegenfrischkäse, Honig und Rosmarin. Dazu Ofengemüse Aubergine, Zucchini und Paprika.

Fleisch

Aber völlig freiwillig, ich hätte auch Fleisch essen können!

Die Erinnerung an das Leiden Jesu finde ich am Karfreitag schon sehr wichtig. Aber die Bibel gibt keine Vorgaben, welche Feste Christen auf welche Art und Weise feiern sollen.

Als Christ fühle ich mich diesbezüglich sehr frei:

  • "Dieser hält einen Tag höher als den anderen, jener hält alle Tage gleich; jeder sei seiner Meinung gewiss! Wer auf den Tag achtet, der achtet darauf für den Herrn, und wer nicht auf den Tag achtet, der achtet nicht darauf für den Herrn. Wer isst, der isst für den Herrn, denn er dankt Gott; und wer nicht isst, der enthält sich der Speise für den Herrn und dankt Gott auch" (Römer 14,5-6).

Entscheidend ist, Gott zu danken!

Auf nichts, ich bin kein Christ und auch sonst religionsfrei.

Auf NICHTS.

Warum sollte ich an einem popeligen Freitag auf irgend etwas verzichten ???