Kardiologie , welche Untersuchung muss gemacht werden bei einem rechten Schenkelblock?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

um zunächst auf deine Frage einzugehen: Ein Schenkelblock (ob RSB, LSB, LAH, LPH usw.) wird im EKG festgestellt. Unter besonderen Umständen kann ein Schenkelblock auch im Echo erkannt werden, dabei ist insbesondere beim LSB eine asynchrone Kontraktion sichtbar.

Den Rechtsschenkelblock betreffend: Die meisten Patienten mit einem RSB sind asymptomatisch und der RSB stellt einen Zufallsbefund einer angeborenen oder erworbenen Schädigung des rechten Tawara-Schenkel dar.

Möglicherweise ist sich dein Hausarzt mit der RSB-Diagnose unsicher, manchmal sind EKGs nicht ganz eindeutig. Insbesondere der RSB zeigt deutlich weniger prominente Zeichen, verglichen mit den zum Teil massiv deformierten QRS-Komplexen beim LSB. Ein akut aufgetretener RSB kann Hinweis auf akute Rechtsherzbelastung geben, z.B. im Rahmen einer Lungenembolie. Im Echo kann man diese mögliche Rechtsherzbelastung besser bestätigen bzw. ausschließen, in dem sowohl der systolische Blutdruck der Lungenarterien (PAPsys) annähernd bestimmt, die sogenannte TAPSE (Tricuspid Anular Plane Systolic Excursion) gemessen und auf regionale oder globale Wandbewegungsstörungen des rechten Ventrikels geachtet wird. Da du dir jedoch einen Termin beim Kardiologen holen solltest, diese i.d.R. lange auf sich warten lassen, und nicht von deinem Hausarzt direkt in eine Klinik geschickt wurdest, gehe ich davon aus, dass er eine Zweitmeinung durch einen Facharzt einholen und mögliche chronische Ursachen wie eine Rechtsherzhypertrophie (Verdickung der rechten Herzwand, chronische Rechtsherzbelastung durch langfristig erhöhte Drücke im Lungenkreislauf, eine mögliche koronare Herzerkrankung etc. abklären lassen möchte.

Habe ich deine Frage soweit beantwortet? Wenn nicht, frag gerne nach.

Lieben Gruß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieser Schenkelblock kann ein Hinweis auf eine bedeutsame Herzerkrankung sein, muss aber nicht. Ich nehme an dass du dahingehend untersucht werden sollst. Was genau alles gemacht wird weiss ich auch nicht so genau. Aber es ist ja gut wenn etwas festgestellt wurde und du nun genauer untersucht wirst beim Spezialarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thaliasp
12.11.2015, 22:41

Du hättest am Telefon vielleicht sagen sollen was du hier geschrieben hast, nämlich dass ein rechter Schenkelblock festgestellt wurde. Da hätten die vermutlich geahnt dass du genauer durch den Spezialarzt abgeklärt werden sollst warum du diesen Block hast. Alles Gute

0

Auf der Überweisung steht eigentlich drauf WAS GENAU in der Kardiologie gemacht werden soll. Vielleicht ein 24 Std Ekg oder eine operative Diagnostik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nochmal ein EKG, vermutlich ein Belastungs-EKG, ein Echo und ein Langzeit-EKG - Haben wir jetzt alles? lg Tut alles  nicht weh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf dem Überweisungsschein stand leider nur "Erbitte Untersuchung , kardiologie Erkrankung?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?