Kardiologe was macht er?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zuerst einmal vorweg: Die Untersuchungen beim Kardiologen tun allesamt nicht weh.

Nach einer Blutdruckmessung werden ein Ruhe- und ein Belastungs EKG (Elektrokardiogramm) gemacht. Dazu werden am Körper einige Kabel mit Saugnäpfen befestigt, und damit werden die Herztöne aufgezeichnet. Beim Ruhe-EKG liegt man auf einer Liege, beim Belastungs-EKG belastet man den Kreislauf, indem man auf einem Ergometer-"Fahrrad" einige Kilometer strampelt.

Möglicherweise führt der Kardiologe auch eine Herzultraschalluntersuchung durch. Dazu liegt man auf der Untersuchungsliege, der Arzt führt den Tastkopf des Ultraschall-Diagnosegeräts über den Brustkorb und beobachtet auf einem Monitor die Funktionsabläufe des Herzens.

Wahrscheinlich wird auch ein 24-Stunden-EKG gemacht. Dazu bekommst Du ein kleines batteriegespeistes Kästchen umgehängt und an deinen Brustkorb werden einige Elektroden angeklebt, mit denen 24 Stunden lang Deine Herztöne aufgezeichnet werden. Das Kästchen trägst Du 24 Stunden lang am Körper und gibst es danach zur Auswertung bei der Sprechstundenhilfe ab.

Für eine vollständige Diagnöse schickt Dich der Kardiologe unter Umständen auch in ein Institut für Bildgebende Diagnostik zur CT (Computertomografie). Dabei wirst Du auf einer Bahre liegend durch einen sich drehenden Röntgenapparat geschoben, wobei mittels Computerberechnungen eine dreidimensionale Röntgenaufnahme Deines Körperinneren - in Deinem Fall des Herzens - gemacht wird.

Das alles sind Untersuchungen, die nicht weh tun.

Ich wünsche Dir alles Gute - toi, toi, toi!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich war auch vor kurzem beim Kardiologen wegen meinem Herzen und der Lunge.

Ich musste mich auf die Liege legen und mich auf die Seite legen. Dann wurde ein Ultraschall von meinem Herzen gemacht. Dabei sollte ich halt ganz bestimmt ein und aus artmen. Mein Kardiologe hat mich noch ein paar Fragen gefragt und mich noch ein Sport EKG machen lassen..

Danach hat der Kardiologe den Befund geschrieben bzw dass er nichts auffälliges gefunden hat und ich durfte gehen.

Allerdings musste ich ingesamt 3std warten bis ich dran kam, trotz Termin


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein das er ein ekg schreibt, ein Ultraschall vom Herzen macht, dir eine Langzeitblutdruckmessung oder Langzeit-EKG verordnet. Da gibt es einige Möglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wird vermutlich Blut abgenommen, ein EKG gemacht und ein Ultraschall von deinem Herzen.

Keine Angst, du wirst nicht gleich operiert :o) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kardiologe untersucht Dein Herz-Kreislauf-System.

Anormalitäten können hier vielseitig sein, die im Wege unterschiedlicher Untersichungsmethoden wie

- Ruhe EKG

- Belastungs-EKG

- Ultraschalluntersuchung usw.

unter die Lupe genommen werden.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal hört der Dein Herz ab. Dann wird ein EKG gemacht,auch ein Langzeit oder Belastungs-EKG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?