Kardinal Marx wirft Söder Spaltung vor?

15 Antworten

Vielleicht sollte ein Kardinal, der auf dem Tempelberg das Kreuz ablegt (ebenso wie sein evangelischer Kollege), sich zu dieser Thematik gar nicht äußern.

Oder er bespricht diese Frage zunächst mit Herrn Söder persönlich, bevor er sich an die Öffentlichkeit wendet.

Sehr gut finde ich aber den Hinweis, dass das Kreuz keine inhaltsleere Tradition sein sollte, sondern ein Symbol für die Vergebung unserer Sünden, für den Frieden mit Gott und für die Möglichkeit, das ewige Leben geschenkt zu bekommen, wenn wir an Gott glauben und um Vergebung unserer Schuld bitten.

Wenn die Menschen darüber nachdenken, lohnt sich die ganze Debatte vielleicht doch noch.

Nö, ein christliches Symbol.
Respektive müsste man nach der Religionsfreiheit auch andere relgiöse Symbole zulassen, oder schlicht keine.

In Deutschlnd gilt die Trennung von Staat und Religion, weshalb ein Kreuz in öffentlichen Schulen nichts verloren hat.
Das wäre noch zu einfach.
Die Kathololische Kirche ist die einzige, die Anspruch auf Weltgeltung erhebt, darunter macht es sie es nicht.
Genau jener Anspruch widerspricht dem "Dialog der abrahamitischen Religionen" (Christen, Juden und Islam), eine innerkirchliche Angelegenheit. Keine Spielwiese der Politik.

Söder (CSU) gibt den "Strauß", den Franz Joseph "Rechts ist wo ich bin".
Jener Strauß soll einst gesagt haben, als es hieß "und Gott sprach"..."Was soll ich gesagt haben?"
Jener Habitus kommt gut an, bei diesem renitenten Bergvolk.
Schließlich geht es zur Landtagswahl um nichts weniger als um "mia, san mia"...für Nichtbayern "mir sind mir"...nicht so verträumt "wir".
In Abgrenzung zur CDU "der Deutschland gehört zu Deutschland", nicht.

Bayrisches Brauchtum halt:

https://youtube.com/watch?v=9otjJR0AKt0

Nun wird es der Kirche selber zuviel, dass der Staat sich eigenmächtig kirchliche Symbole zunutze macht.

Diesen Symbolkult kennt man zur Genüge von totalitären politischen Systemen und Ideologien: Die Nazis hatten ihr Hakenkreuz; das wurde überall zur Schau gestellt. Die Kommunisten hatten Hammer und Sichel; das ist immer noch auf vielen roten Fahnen, z.B. der Chinesischen. Und die Islamisten haben eine ganz eindrucksvolle arabische Kalligrafie aus dem Koran.

Wenn der bayerische Staat sich nun ein wenig einreihen möchte in diese Tradition der kultischen Symbolverehrung, so steht ihm das wohl frei.

Aber irgendwie kommt das vor dem Hintergrund entsprechender Beispiele emotional irgendwie etwas merkwürdig rüber.

Dass so was sogar dem Bischof missfällt, lässt schon tief blicken.

Warum ist die BRD nicht laizistisch?

Sollte man Religion und Politik nicht immer trennen?? Weil mir ist kürzlich aufgefallen, dass Deutschland offiziell gar nicht laizistisch ist !!! Warum das und wäre das nicht schon längst fällig? Dann gebe dieses komische Gesetz von Söder auch nicht, mit dem Kreuz an öffentlichen Einrichtungen

...zur Frage

Hat das Kreuz für christliche Würdenträger an Bedeutung verloren?

Christliche Würdenträger distanzieren sich vom bayrischen Kreuz-Erlass, wonach in Behörden Kreuze anzubringen sind. Angeblich würde das Kreuz " Spaltung, Unruhe und Gegeneinander" auslösen. Was ist mit den christlichen Kirchen in Deutschland passiert? Müssen jetzt Politiker für das Kreuz kämpfen?

...zur Frage

Kann mein Tattowierer dieses Tattoo schlecht hinbekommen oder ist das unmöglich (siehe Bild)?

Habe eine Frage, undzwar habe ich vor mir dieses Simple Kreuz Tattoowieren zu lassen. Es ist wirklich nur das Kreuz und Schwarz ausgefüllt. Und wollte fragen ob ich mir sorgen machen muss das der Tattoowierer auch so etwas (in meinen augen leichtes) vermasseln kann. Wie bereits gesagt es ist NUR ein Kreuz was Schwarz ausgefüllt ist. Mir ist halt wichtig das die Outlines Sauber und grade sind. Meint ihr er kriegt das hin ? Habe nur Gutes über den Tattoowierer gehört der mich Tattoowiert. Wollte aber trozdem mal fragen.

...zur Frage

Wie werde ich Kardinal?

Ich habe überlegt bach meinen langjährigen religiösen Aktivitäten Kardinal zu werden. Wie kann ich diesen Titel erreichen?

...zur Frage

Wie werde ich Katholisch?

Ich war bisher Evangelisch, bin aber ausgetreten. Zum einen war mir die Kirchensteuer zu teuer, zum anderen ist mir die Evangelische kirche in vielen Weltpolitischen Fragen zu liberal (Abtreibung, Scheidung usw.).

Wie werde ich katholisch? Gibt es noch andere Christliche Religionen die meinen Weltbild entsprechen? Der Kardinal Erzbischof Meißner war mir ein Vorbild.

...zur Frage

Interpretation von Karl Marx' Religionskritik?

Es geht unter anderm um das Zitat von Karl Marx.

"Der Mensch macht die Religion, nicht die Religion den Menschen." Wie meint er das? Wie kann man das interpretieren?

Danke schon einmal für die Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?