Karate- ,zu aggresiv?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jeder Kampfsport ist nur so aggressiv wie der der ihn ausübt. Ja, Karate beinhaltet natürlich Tritte und Schläge, aber auch Griffe, Hebel und vieles andere mehr. Ein richtig guter Trainer fördert nicht nur deine körperliche Fitness und das können sich zu verteidigen, er schuldet auch deinen Geist so das du-mit gestärkten Selbstbewusstsein-oft gar nicht mehr in eine Situation kommst wo du wirklich eine Verteidigung mit Händen und Füßen benötigst. Und wenn du soweit bist dann hast du den schlimmsten Feind bezwungen, dich selbst!

Ich habe drei verschiedene Stilrichtungen gelernt und muss sagen es gibt für mich nichts Schöneres.

Also, versuche es einfach mal. Und wenn es dir gefällt dann mach es. Und gefällt es dir nicht dann suchte einfach etwas anderes du dich wohl fühlst und womit du klar kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Karate ist super! Dir wird gelehrt dich zu verteidigen und Selbstbewusstsein aufzubauen. Bin selber beim Karate seit 10 Jahren und keineswegs aggressiv :-D Du bleibst Fit und es macht viel Spaß, jedoch ist der Anfang nicht leicht. Man muss sich anfangs ersteinmal viele Begrifflichkeiten und Abläufe  sogenannte 'Katas' merken. 

Ich hoffe du stellst dir unter Karatekursen nicht vor, das 2 Menschen miteinander kämpfen, und am Ende einer halbtod auf dem Boden liegt oder gar blutet, das ist nämlich nicht richtig. Beim Karate berührt man sich manchmal kaum/garnicht, einfach um Verletzungen zu vermeiden. Falls du weitere Fragen hast , wende dich doch bitte mit einer Nachricht an mich :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Karate ist Selbstverteidigung und ja es tut weh aber trotzdem solltest du es machen es kann sehr hilfreich sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?