Kaputtes Haar Retten (kein schneiden)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde dir empfehlen einen Friseur zu besuchen, der sich auch an deine Vorgaben hält. Deine kaputten Haare solltest du auf jeden Fall schneiden lassen.

Es gibt Friseure, die mittlerweile eine echt gute Technik anwenden, womit deine Haare auch nach dem Friseurbesuch fast genauso lang aussehen wie davor.

Wenn das erledigt ist, kannst du dich um die weitere Pflege deiner Haare kümmern: Kokosöl, Avocado und Pferdemark habe ich bisher verwendet und es hilft meinen Haaren ziemlich gut.
Deine Haare kannst du glätten, aber achte auf die Häufigkeit und glätte nicht zu oft.

Viel Erfolg.

Ich bin absoluter Fan von Mondphasen und lasse mir - da ich meine Haare auch gern etwas üppiger haben möchte - sie jetzt nur noch an Löwe-Tagen schneiden, da sie dann tendenziell kräftiger werden und gut wachsen. Ansonsten sind auch die Jungfrau-Tage gleich im Anschluss gut dafür. Dazu brauchst du einen Mondkalender (ich kaufe meinen immer zum Jahresende). Die nächsten Löwe-Tage sind wieder am 24. und 26. Juli, dann wieder 20..21.8.  Vermeiden sollte man die Fische-Tage - die sind überhaupt nicht gut als Friseur-Termin. 

Zur Haarpflege gibt es wundervolle Sachen aus der Natur. Ich gönne meinen Haaren gelegentlich eine Wäsche (eigentlich ist es eher eine Kur) mit Gesteinsmehl, das sie wunderschön stark macht (am besten in der Wanne, da man die Pampe da gut einwirken lassen kann - besser, es sieht einen niemand dabei!).

Zwischendurch bekommen sie eine Packung mit Bio-Kokosöl (momentan ist es flüssig ;)), das überhaupt heilend wirkt. Man kann auch Arganöl einmassieren.

Schau am besten mal hier, da wirst du fündig. 

http://www.smarticular.net/9-haarpflegetipps-hausmittel-und-selbstgemachte-pflegeprodukte/

http://www.smarticular.net/bio-pflegeshampoo-mit-kokosmilch-in-60-sekunden-selbermachen/

http://www.smarticular.net/kokosoel-in-kosmetik-und-haushalt-verwenden/

http://www.smarticular.net/heilsame-haarkuren-aus-kuechenzutaten-einfach-effektiv-und-vegan/

Der Vorteil: es sind preiswerte Lösungen und du vermeidest schlimme Erdölprodukte und Chemikalien, die gerade in aller Munde sind. 

Was du noch machen kannst, steht hier:  www.zentrum-der-gesundheit.de/duennes-haar.html

Viel Glück!

Du kannst noch von innen heraus versuchen, das Haar zu kräftigen Beispielsweise mit Kieselsäuregel, Bierhefe, Biotin und Zink. Ist auch günstiger als beispielsweise irgendwelche Shampoos oder Tonics die volleres Haar versprechen.

Aber nicht übertreiben und zusätzlich noch auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Ansonsten mal ab und zu eine Haarkur machen (beispielsweise mit Olivenöl) und vielleicht noch eine Feuchtigkeitskur zum sprühen und drinlassen.

Namiyoto 06.07.2017, 16:33

Okay danke c: das mit der gesunden Ernährung trifft sich gut da ich diese eh umstellen wollte cx 

Lg

0
Maracuja37 10.07.2017, 12:33
@Namiyoto

Perfekt! Das macht auch wirklich viel aus, man muss halt etwas Geduld haben. Den Tipp mit den Mondphasen finde ich auch gut, da ist tatsächlich was dran. Viel Erfolg!

0

Auch wenn du nichts davon wissen willst:

Kaputtes wegschneiden!

Danach weder 

  • föhnen noch
  • glätten auch
  • keine Tönung / Färbung oder gar
  • Blondierung

Ich hab auch sehr feines und dünnes Haar, hatte ne Haarverlängerung & danach waren meine Haare schrott, wollte sie auch nicht schneiden.

Hab dann die Produkte von Kérastase verwendet da gibts verschiedene Serie und ich würde nie wieder was anderes benutzen. Bekomme so viele Kompliemente für meine Haare weil sie so gesund und glänzend aussehen.

Der einzige Hacken dran ist, dass es ziemlich teuer ist aber es ist JEDEM CENT wert.

Was möchtest Du wissen?