Kaputtes Haar durch färben, natürliche Pflege?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erstmal schneiden und auf silikonfreie Pflege umstellen, sonst können natürliche Pflegemittel nicht in das Haar dringen. Halt Dich dann an die Pflegeanleitungen der Website "Kupferzopf".

Wenn es farblich passt und das Silikon raus ist, evtl. auf Hennafärbung umstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo forbiddenalaska,

Ohje, ich kenne dieses Problem nur zuuuuu gut und kann dir einen Tipp besonders ans Herz legen: Lass das Färben. Natürlich kostet das Überwindung - ganz klar! Und das war bei mir genauso! Aber ich färbe seit knapp 2 Jahre auch nicht mehr und bin seitdem soooo happy. Kein doofes Ansatzfärben mehr, keine Kosten dafür und keinen großen Zeitaufwand. Die Haare sehen wieder natrülich aus und danken es Dir!
Deswegen: Lass dir die Haare schneiden und die Farbe rauswachsen. Falls der Ansatz zu krass ist, kannst du dir vor dem "rauswachsen" noch einmal die Haare färben lassen - am besten vom Friseur. Und zwar im ähnlichen farbton deiner "Naturhaare" - hab ich nämlich auch gemacht, dann war der Übergang einfach viel weicher :)

Anosnten schreibe dir hier einfach mal meine Tipps und Empfehlungen für "allgemein gesundes Haar", damit deine nach dem Abschneiden gesund sind und schneller wachsen :)

Als erstes habe ich noch eine Frage: Wie oft wäscht Du denn Deine Haare? Denn häufiges Waschen (in Shampoos sind oft Silikone) kann zu kaputtem Haar führen. Ich wasche meine Haare deshalb nur 2-3 Mal in der Woche - natürlich muss man sich - und das Haar - erst einmal daran gewöhnen. Falls Du dich anfangs unwohl fühslt, kannst Du auch ein Trockenshampoo für zwischendurch verwenden. Außerdem lasse ich meine Haare meistens luftrockenen oder föhne sie kalt.

Gut ist es auch, seine Haare mehrmals täglich zu kämmen- am besten mit einer Bürste aus Naturborsten. Mit jedem Bürstenstrich verteilst Du so Dein natürliches Fett im Haar, was es schützt und geschmeidig macht. Auch wenn es sich komisch anhört :D

Ich verwende außerdem keine Haargummis mit Metallverschluss, denn das macht die Haare auch kauptt und splissig. Achte auch darauf, dass Du Dir nicht zu oft einen strengen Dutt oder hohen Pferdeschwanz machst, denn hierbei wird Dein Haar auch sehr strapaziert.

Nachts mache ich mir meistens einen lockeren geflochtenen Zopf, damit sich die Haare nicht verknoten, denn das schädigt diese auch auf Dauer.
Einmal die Woche gibt es dann eine intensive Haarkur, die ich mindestens 30 Minuten einwirken lasse. Entweder kaufst Du dir diese im Drogeriemarkt oder machst Dir selbst eine - je nach dem wie viel Zeit Du hast :)

Und ja, ich gehe mindestens 2 Mal im Jahr zum Frisör und lasse mir die Spitzen schneiden.Soooooo, das waren erst mal meine Tipps - hoffentlich habben Sie dir geholfen.
Hab einen schönen Tag und liebe Grüße, LuMorgan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja schneiden musst du sie leider so oder so.. sonst wird das nichts .. Hatte das auch, bis fast zum Ansatz zerstörtes Haar und seit dem achte ich extrem drauf.Hab sie damals aber nur Schritt für Schritt schneiden lassen (Ich glaub erstmal bis zur Schulter und dann alle zwei Wochen ein bisschen)
Hab mir damals noch keine gedanken um Tierschutz ,Tierversuche etc. gemacht und ein Friseurshampoo benutzt. Mittlerweile benutze ich nuroch Natron, Apfelessig   oder manchmal ein festes Shampoo von Lush (Da benutzt man nur extrem wenig Produkt.. ist besser für die Haare ausserdem ist Lush toll) und den Veganese Conditioner ebenfalls von Lush. Ich mach mir manchmal wenn ich lust und Laune habe Kokos und Olivenöl ins Haar und lass das ein paar Stunden drinn.

Ich habe sehr feines und wenig Haar aber durch gute Pflege und die Tatsache das ich eher welliges haar habe sehen sie extrem voll und voluminös aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!
Ich hab früher auch immer gefärbt, allerdings vor einem Jahr hab ich mich dann entscheiden meiner Naturhaarfarbe wieder eine Chance zu geben.
Also. Es kommt natürlich wirklich auf den Grad der Zerstörung an, aber die splissigen Spitzen müssen weg.
Dann würde ich dir zur Pflege Henna empfehlen. Wenn du eine natürliche Farbe wie braun oder rot hast, oder haben möchtest kannst du damit färben. Das Ergebnis finde ich auch wesentlich schöner. Wenn du nicht damit färben willst dann nimm die ohne Farbeffekt. Also nur als Pflege. Gibt es bei DM von santé, ich glaub um 5-10 Euro oder die Blöcke von Lush um 15 Euro (allerdings für 2-3 Mal). Damit werden die Haare gesunder und voller.
Dann dein Shampoo und Balsam wechseln. Auf jeden Fall Silikonfrei. Die ersten 14 Tage müssen sich die Haare daran gewöhnen, aber dann werden sie viel schöner. Ich hab da was von Alverde, auch DM - um die 2 Euro.
Haarkur: Da nehm ich Kokosöl, erwärmen es leicht und massiere es dann ein. Ich Schlinge mir dann noch einen alten Puli um den Kopf, weil das Öl bei Wärme stärker reagiert. In der Früh dann runter waschen. Olivenöl extra machts aber auch. Riecht aber nicht so gut :'D.
Verzichte auf Föhnen, Glätten oder ähnliches.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naturkosmetik, dann nimm Kokosöl und mache das als Kur in die Haare ein zweimal die Woche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie kaputt sind hilft nur alles kaputtr abschneiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?