Kaputtes Gelände, Schimmel im Hausflur und nun auch noch mit Baby HILFFEEE

6 Antworten

Eigentlich solltest du im Keller einen Abstellraum haben in dem du den Kinderwagen abstellen kannst. Im Flur ist das nicht das ideale, da der Flur auch ein Rettungsweg ist. Stell dir mal vor, jeder parkt da seinen Kinderwagen, Fahrrad o.ä., es brennt und jeder stürzt über das ganze Zeugs. Großflächiger Schimmel ist eine Sache für eine Fachfirma, die diesen auch fachgerecht beseitigen wird und nicht nur drüberpinselt! Ein abgebrochenes Geländer geht garnicht. Hier besteht Absturzgefahr. Du solltest die Mängel der Hausverwaltung/Vermieter schriftlich per Einschreiben mitteilen und dann eine angemessene Frist zur Mängelbeseitigung einräumen. Verstreicht die Frist fruchtlos, dann würde ich die Miete entsprechend mindern, bzw. den schimmel fotografieren und analysieren lassen (kostet ca. 30 €), damit nachgewiesen werden kann, was es für ein Schimmel ist und was er auslösen kann, damit du später ggf. auch fristlos kündigen kannst.

Genau ! Wenn man seinen Kinderwagen aber in den Keller möchte/ sollte, dann sollte der Keller auch ordentlich sein ! Und wenn der Hausflur bereits heruntergekommen und mit Schimmel versehen ist, dann können Sie sich doch sichervorstellen, wie der Keller dann aussieht!!! Nämlich so schlimm, dass ich damals auf einen Keller verzichetet habe ;-) Im Eingangsbereich des Hausflurs gibt es eine Nische. Und auch wenn man da drei Kinderwagen hinstellen würde, gäbe es keine Behinterung zum Ausgang.

0
@Angi2012

Es ist immer schlecht, wenn man auf etwas verzichtet, was einem eigentlich zusteht. Auch der zustehende Kelleraum sollte in einem ordnungsgemäßem Zustand sein, zumindest mal schimmelfrei. Wie die weitere Vorgehensweise aussehen könnte, hatte ich oben schon beschrieben.

0

Anwalt, Mietminderung androhen, wenn Mängel nicht behoben werden, Miete mindern. Bei Schimmel sind bis zu 100% drin, da es gesundheitsschädlich ist. Notfalls würde ich mich eben nach einer anderen Wohnung umsehen. Und sprich vielleicht auch mal mit den Nachbarn, damit möglichst alle an einem Strang ziehen. Je weniger Miete die bekommen,desto eher werden sie wach. Ihr könnt auch als Hausgemeinschaft vorgehen.

Hallo & Danke für die Antwort ! Das mit dem Schimmel habe icha uch schon gehört, jedoch nur, wenn es in der Wohnung ist.... denkst Du, dass dies auch zutrifft, wenn es "nur " im Hausflur ist?!

0

Nun ist auch noch ein Teil des Geländers im Hausflur gebrochen/ zerstört (ich weis gar nicht mehr wie ich es nennen soll- finde es unfassbar) und liegt mitten aus der Treppe(Mittlerweile schon die 2te Woche). Laut Aussagen des Hausmeisters weis die Hausverwaltung darüber Bescheid…. Ich bezweifle nur, dass da einfach so was passieren wird.

Das duldet keinen Aufschub, ich würde mir rechtlichen Rat holen, wie man da am schnellsten etwas erreicht bzw. ob man eine Selbstbeauftragung durchführen kann,denn:

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nicht rechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz verlangen.

www.anwalt-im-netz.de/mietrecht/mangel-der-mietsache.html


Das Verhalten des Vermieters/Hausverwaltung ist unverantwortlich, sowas müsste man anzeigen.

Fahrrad abgeschlossen aus dem Hausflur entwendet! Wer haftet nun?

Unser neues Mountainbike wurde uns abgeschlossen aus dem 1. Stock im Hausflur geklaut. Die Hausrat haftet nur wenn das Fahrrad abgeschlossen im abgeschlosssenen Keller gestanden hätte. In unserem Mietvertrag ist ein Kellerraum mitinbegriffen, wir haben aber nie einen zugeteilt bekommen. Wir haben die Verwaltung desöfteren darauf angesprochen und auch den Hausmeister angerufen, da dieser uns den Schlüssel geben sollte. Immer wieder hat er uns versetzt und ging gar nicht mehr ans Telefon. Seit einem Jahr wohnen wir nun hier und uns wurde innerhalb von vier Monaten zwei Räder geklaut.

Kann ich die Rechnung nun an die Hausverwaltung schicken? Wir können es uns nicht leisten jeden Monat ein neues Rad zu kaufen.

Danke im Voraus für eure Antworten

...zur Frage

Kinderwagen im Hausflur trotz Fahrstuhl

Wir wohnen in der 2. Etage und haben einen Fahrstuhl in unserem Haus, d.h. wir könnten den Kinderwagen problemlos mit in die Wohnung nehmen. Da es in der Wohnung doch ziemlich beengt ist mit einem Baby haben wir den Kinderwagen in dem Hausflur vor unserer Wohnungstür geparkt. DIe Mieter die mit uns im Haus wohnen haben damit kein Problem, aber lt. Hausordnung ist das verboten. Es gibt im Wohnblock 2 Eingänge weiter im Keller einen Kinderwagenabstellraum. Der Mietersprecher hat uns in einem formlosen Schreiben darauf hingewiesen. (bisher wußten wir das nicht und wohnen schon 5 Jahre hier) Das ist allerdings sehr umständlich dahin zu gelangen. Man muß durch die Keller sämtlicher Häuser (sind alle miteinander verbunden) bis zum Haus 2. Da liegen mindestens 6 schwere Brandschutztüren dazwischen und die mit dem Kinderwagen öffnen - uff. Ist das zumutbar oder können wir den Kinderwagen stehen lassen? Ach ja. Der Hausflur ist sehr groß auch auf unserer Etage, so daß die Fluchtwege nicht behindert werden. (Pflanzen stehen ja von den anderen Mietern auch drin.

...zur Frage

Hund bellt wenn jemand im Hausflur ist?

Hallo,
und zwar wohnen wir seid drei Wochen in einer neuen Wohnung und immer wenn jemand im Hausflur langläuft, fängt sie an wie verrückt zu bellen und lässt sich auch kaum beruhigen. Sie kennt die Leute hier im Haus noch nicht so gut, vielleicht liegt es daran. In unserer alten Wohnung hat sie auch gebellt, aber nur wenn jemand Fremdes an unserer Tür vorbeigelaufen ist.
Hat jemand vielleicht Tipps wie ich das bellen unter Kontrolle bekommen kann? Ich möchte es ihr gar nicht ganz abgewöhnen, da es natürlich ist für Hunde zu bellen, aber wenigstens das sie auch aufhört wenn ich es sage. Wie kann ich ihr klar machen das alles in Ordnung ist und sie nicht immer wie wild anschlagen muss?
Wir haben es schon versucht mit "Aus" und dann wenn sie auch nur einige Sekunden ruhig is ein Leckerchen geben, hat auch ganz gut geklappt wenn sie gesehen hat, das wir ein Leckerchen haben, danach jedoch bellt sie meistens weiter. Nicht mehr so extrem wie vorher aber manchmal scheint es mir so als würde sie sich dann selber wieder hochpuschen.
Ich weiss das sie wahrscheinlich noch ein wenig Zeit brauchen wird um sich an die neuen Menschen hier zu gewöhnen, würde aber das Bellen gerne ein wenig unter Kontrollen bekommen.
Danke schonmal im Vorraus :-)

...zur Frage

Kinderwagen ist im Hausflur geschimmelt

Guten Tag

Ich möchte gerne wissen ob der Vermieter meinen Kinderwagen ersetzen muss ! Er steht jetzt ca. 4 - 6 Wochen im Hausflur und wurde nicht gefahren ! Da ich noch einen Buggy habe . Jetzt wollte ich bei dem schlechten Wetter wieder mit dem anderen Wagen fahren und sehe das er total voll schimmel ist !!! Das ist doch nicht normal !!! Muss der Vermieter was machen ???? So ein Wagen kostet ja auch viel !!!! Würde mich über Infos freuen !

...zur Frage

Recht auf Kinderwagen in Hausflur...

wenn ein mieter im 4 stock wohnt und untem im treppenhaus einen kinderwagen abstellt ist das verboten bzw kann der Hausmeister einfach den kinderwagen in den keller stellen??? (frau ist schwanger die nun den kinderwagen immer aus dem keller holen muss) Muss der Vermieter den mieter nicht schriftlich dazu aufforden wen er möchte das dort keine kinderwagen mehr abgestellt werdendürfen? kann mieter auf grund der des mündlichem verweiss dem vermieter schriftich mitteilen das mieter mit seinem willen nicht einverstanden ist??

...zur Frage

Angeblich denkmalgeschützte Haustür: Es ist ar***kalt im Flur.

Hallo zusammen!:)

Ich wohne in München in einem Wohnhaus mit 15 Mieteinheiten. Der Hausflur hatte jetzt vor einigen Tagen, wie es noch so kalt war, so um die 5 Grad Celsius (habe es mit einem Thermometer gemessen). Die Ursache: Die Haustüre schließt nicht richtig dicht, unten ist ein 3cm hoher Schlitz, die kalte Luft pfeift also volle Kanne rein. (Mäuse etc. können - denke ich - ebenfalls einfach reinspazieren.)

Ich habe bei meinem Einzug meinen Mieter natürlich sofort drauf angesprochen, er meinte aber, dass die Haustür denkmalgeschützt ist (sehr altes Haus) und daher darf er keine andere Tür einbauen. Es wurde nun notdürftig so ein "Besenstreifen" unten an der Tür befestigt, aber es ist immer noch ein FIngerbreit Luft. Und so ein "Besenkamm" isoliert natürlich auch nicht.

Kann das wirklich sein, wenn eine Fassade/Haustür denkmalgeschützt ist, dass dann alle Mieter horrende Heizkosten zahlen müssen, weil das gesamte Haus von innen ausgekühlt wird?

Vielen Dank für Euren Rat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?