Was kann man gegen eine kaputte Verdauung tun?

3 Antworten

Roh ist alles leichter verdaulich, weil die Eiweiße darin nicht zerstört wurden. Du mußt allerdings aufpassen, daß Du weder INdustrie-Zucker noch Mehl ißt, die stören das Verdauen von Gemüse und Obst.

Weiter mußt Du auf gutes Fett achten, z.B. Kokosöl oder Nüsse wie Paranüsse und Mandeln. Auch Sesam, Sonnenblumenkerne und Leinsamen solltest Du in Deine Ernährung einbauen. Du brauchst Fett!

Du könntest auch erstmal Deine Darmflora aufbauen, z.B. damit:

http://www.medizinfuchs.de/DARMFLORA%2Bplus%2Bselect%2BKapseln.html?sac=1

Am einfachsten verdaulich sind Möhren (flüssig kauen!), grüner Salat, Tomaten und Kohlrabi. Auch rohes Sauerkraut, das enthält noch Milchsäurebakterien. Die werden meist noch vertragen, wenn gar nichts mehr geht. aber wenn Du Zucker und weißes Mehl wegläßt, kannst Du auch Kohl und Bohnen vertragen! Laß alle Säfte weg!

Du muss Deine Verdauung mit kleinen Portionen Gemüse wieder eingewöhnen

Das versuche ich ja nur verdaue ich es ja nicht wirklich

0

Was möchtest Du wissen?