Kaputte Haare Schritt für Schritt blondieren?

7 Antworten

Leider sagst du nicht dazu, wie deine Naturfarbe ist. Bist du urspünglich  blond? Dann musst du das ganze gefärbte, kaputte Zeug rauswachsen lassen.

Lass sie dir als erstes richtig kurz schneiden, um soviel von dem kaputten Haar loszuwerden wie möglich.

Dann tönst du die Haare mit einer hellbraunen Schaumtönung, um den Übergang zwischen dem braun gefärbten Rest und den nachwachsenden Blond zu kaschieren. Schaumtönungen schaden den Haaren  nicht, sie lagern sich nur von außen auf. Das bedeutet, sie waschen sich auch wieder aus, das heißt du musst die Schaumtönung alle 2-3 Wochen wiederholen. Aber wie gesagt, schadet ja nicht.

Lass immer wieder nachschneiden, bis die gefärbten Haare komplett weg sind, dann brauchst du nur noch die Schaumtönung wieder auszuwaschen - und siehe da, du bist blond mit gesunden Haaren.

Geh lieber mal zu einem guten Friseur und lass Dich ausführlich beraten. Kostet zwar was, aber dafür sehen Deine Haare nachher wieder gut aus. Selber würde ich lieber nicht mehr dran rumfummeln, wenn Du ohnehin schon weißt, dass das Haar geschädigt ist. 

An deiner Stelle solltest du noch warten und deine haare nicht überstrapazieren aber wenn du sie unbedingt färben willst dann solltest du vorher sie noch mehr schneiden als nur die spitzen (keine strähnen,weil wenn du das ergebnis nicht schön findest,bist du unzufrieden und willst sie dann nochmals färben)

Du bist mit deinen 14 überhaupt noch nicht alt genug un Haare zu färben. Das solltest du auch so stehen lassen!

Quatsch! Lass sie einmal KOMPLETT in Ruhe "heilen"! 

Haare sind totes Gewebe, die heilen nicht. Was kaputt ist, bleibt für immer kaputt, und Spliss "frisst" sich immer weiter, wenn man ihn nicht komplett abschneidet.

0
@Pangaea

Deshalb das heilen mit ".." ! Ich kam nicht auf das Wort: rauswachsen! Und den spliss hat sie ja laut Frage rausschneiden lassen. 

0

Was möchtest Du wissen?