Kaputte Familie?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das muss echt schlimm für dich sein. Warum sich Männer in einem gewissen Alter dazu berufen fühlen, sich eine Freundin zu nehmen, die seine Tochter sein könnte, ist mir auch schleierhaft. Im Endeffekt geht das eh fast nie gut. Deine Mama hat sicher ganz schön Stress im Moment. Wenn du bei ihr wohnst, kannst du sie ein bisschen unterstützen, indem du auf deine kleine Schwester aufpasst oder etwas im Haushalt hilfst. Damit machst du ihr das Leben leichter und dich lenkt es auch vom Grübeln ab. Vielleicht findet deine Mama irgendwann ja auch wieder einen Freund und wird wieder glücklich.

Das ganze ist sicher eine extreme Umstellung für euch alle. Dass es mit deinen Eltern nicht geklappt hat ist tragisch und ich kann verstehen, dass dich das fertig macht. Aber ich bin mir sicher in einem Jahr (vielleicht schon in kürzerer Zeit) sieht das ganze schon nicht mehr so schlimm aus. Wenn sich deine Mutter einmal an das Leben allein gewöhnt hat wird sie sicher nicht mehr so gestresst sein.
Versuche sie einfach im Haushalt zu unterstützen, ohne dich selbst zu überfordern. Deine Freunde können dich sicher auch gut unterstützen, in dieser harten Zeit. Achte auf ich selbst und habe Spaß!
Und: du hörst es sicher nicht gerne, aber, sei Nachsichtig zu deinem Vater. Auch wenn ich seine Entscheidung, so kurz nach der Scheidung mit einer Anderen eine Familie zu gründen übereilt finde, ist eine Fehlgeburt schwer zu verkraften.  Ich sage ja nicht, dass du gleich bei ihm einziehen sollst, sei bloß nicht all zu hart mit ihm. Nicht nur weil es ihm im Augenblick sicher auch nicht besonders gut geht, sondern auch weil eure Beziehung nicht zerbrechen soll, nur weil die zu deiner Mutter es getan hat.
Ich wünsche dir und deiner Familie die Kraft die ihr für diesen Neuanfang braucht. (;   

Für dich und deine Schwester ist es schwer, nicht mehr beide Eltern bei sich zu haben.

Für Paare ist es schwer zu verkraften, wenn sie sich trennen, insbesondere, wenn sich einer von beiden verlassen fühlt und die Beziehung gern weitergeführt hätte.

Wer könnte über Gründe und Ursachen von Trennungen genau Bescheid wissen - wir nicht, und nicht einmal ihr Kinder.

Wenn es nun zur Trennung gekommenn ist, ist es bitter für die Beteiligten. Aber es muss akzeptiert werden.

Dein Vater muss sein Leben gestalten. Er hat nur dies eine, wie wir alle. Wem könnte es zustehen, darüber zu urteilen? Ich denke, nicht einmal seinen eigenen Kindern.

Inwiefern er seiner Verantwortung nachkommt als Vater oder nicht - das ist schwer zu sagen. Manche Väter bestehen nach der Trennung darauf, dass Frau und Kinder ihr Zuhause verlassen und wohnen allein weiter im ehemaligen Familienhaus.

Manche Väter kümmern sich nicht mehr um die Kinder. Manche beteiligen sich nicht am Unterhalt. Das alles ist sicher verurteilungswürdig. Aber wie er sein Leben gestaltet, das nicht, das ist seine Sache.

Ich habe so große angst das meine Eltern sich Scheiden lassen?

Ich habe so große angst das sich meine Eltern Scheiden lassen mein papa und ich waren übers Wochenende in Wien und der erste Tag war super wir hatten viel spaß und am zweiten Tag war es so das wir am aben mit einem Freund was essen waren da schrieb mein papa unter dem tisch mit meiner mama und ich habe gefragt was er schreibe und er schubste mich weg als wir wieder zum hotel kamen ging er duschen und ich schnapte mir sein handy weil ich angst hatte das was nicht in Ordnung sei und er schrieb zu meiner mama das er sie über alles liebt und hoffentlich weiß sie das auch dann kam er wieder von der dusche und ich fragte was los seie mit mama und dir er sagte er hat einen fehler gemacht das ist aber schon lenger her und heute kamen wir nach Hause und meine mama redete kein wort mit ihm nur mit mir und er war furtbar traurig darüber wo wir noch in wien waren telefonirte er eine stunde mit ihr im bad und er schloss die türe so dass ich nichts hörte aber im auto sagte er zu mir das er mich so liebt wie ich bin egal was passiert und ich habe echt Angst weil ich nicht ohne meinen papa leben kann wir leben in einen Haus und wenn sie sich scheiden lassen müssen wir in eine Wohnung ziehen ind ich will keine stief papa oder stief mama und auch nicht jede zweite Woche zu ihm fahren was soll ich machen bitte helft mir😭😭😭😭😭

...zur Frage

Meine Eltern wollen sich scheiden lassen. Wie soll ich damit umgehen?

Also ich bin 15 und meine Eltern wollen sich scheiden lassen. Eigentlich dachte ich immer ich gehe zu meiner Mutter wenn sowas passiert aber meine Mutter will nun weg. Allein. Denn warscheinlich will sie ins Kloster. Ich werde dann mit meinem Vater und meinem großen Bruder alleine Leben.

Ich hab ganz schön Angst. Ich will nicht das sich alles verändert und ich will auch nicht das meine Mutter geht. Hat jemand schon Erfahrung? Könnt ihr berichten oder mir Tipps geben.

Danke im Vorraus. Liebe Grüße Sheggie

...zur Frage

Eltern geschieden.. Immer Stress mit meiner Mutter...will umziehen?!

Meine Eltern sind schon länger geschieden und haben geteiltes Sorgerecht. Ich wohne bei meiner Mutter und besuche meinen Vater jedes 2. Wochenende. Ich möchte aber zu meinem Vater ziehen, weil ich mich mit meiner Mutter überhaupt nicht mehr verstehe. Wir streiten uns nur noch und ich habe einfach keine Lust mehr darauf. War auch schon vor langer Zeit beim Gericht mit meinem Vater aber bis jetzt ist noch nicht viel beirausgekommen weil meine Mutter mich einfach nicht gehen lässt und alles dagegen tut das ich gehe. Sie denkt es wäre schlecht für mich wenn ich bei Papa wohne, dabei fühle ich mich dort soviel besser dort hab ich Spaß am Leben und fühl mich einfach super wohl. Bei Meiner Mutter fühle ich mich überhaupt nicht mehr wohl. Es ist schrecklich. Sie hat mir echt alles weg genommen; mein Handy, mein Laptop, ich darf nicht mehr Fernsehen, sie hat mir meine Bücher weggenommen und das schlimmste sie verbietet mir mit unserem Haustelefon zu telefonieren. Nachdem sie mir mein Handy weggenommen hatte, war es meine einzige Möglichkeit mit meinem Vater zu sprechen(außer an den Wochenenden) und ich liebe es wenn ich ab und zu mal wieder mit ihm sprechen kann. Es tut einfach gut. Jetzt darf ich das auch nicht mehr. ****Ich habe zwei Fragen:***** 1. Darf sie mir die Bücher wegnehmen die ich als Geschenk von meinem Vater zu Weihnachten bekommen hab? Hat sie ein Recht darauf= 2. Was soll ich tun damit ich endlich zu meinem Papa ziehen kann und darf ich das auch?(bin 13 werde bald 14)

...zur Frage

Mein Vater ist "Alkoholiker" und sie lassen sich scheiden. Ich muss bestimmt bei Mama bleiben aber ich will nicht. Können sie Papa das Haus nehmen?

Hallo erstmals,

ich weiß das hier ist kein Kummerkasten. Die Frage ist nicht genau beschrieben, aber ich brauche einfach Hilfe denn ich weiß nicht was ich machen soll und ich hoffe es gibt jemanden der sich diesen Text durchliest.

Also, bisher lebe ich in einem Dorf mit meinen Eltern und einem Bruder der 2 Jahre älter ist, ich bin fast 13 aber meiner Meinung nach reifer als 13.. aber nicht so wichtig. Nun ist mein Papa schon seid längerer Zeit "Alkoholiker", man kann es nicht erklären. Auf jeden Fall hat er den Rythmus jeden Abend in die Bar zu gehen und sich zu betrinken. Er kommt dann manchmal um 9 heim, manchmal um 11 aber auch oft um 3 - 4 die Nacht. Alles gut, Mama ist ja hier und ich bekomme nichts mit. Doch heute ist es ausgeartet. Mein Papa hat nicht mehr auf sein Handy reagiert und war ganze 24 Stunden sind besaufen. Meine Mama streitet immer mit ihm, weil sie nicht will, dass er sich besauft und mein Papa antwortet deshalb manchmal nicht auf ihre Telefonate. Doch mir hat er IMMER geantwortet. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinem Papa. Doch heute war es anders. Er hat nicht einmal mir auf meine Nachrichten geantwortet und ich hab mir solche Sorgen gemacht. Ich dachte Papa ist verletzt und es ist was passiert. Jetzt kam er sturzbesoffen Nachhause. Mama meint, sie möchte einen Rechtsanwalt holen und sich scheiden lassen. Ich habe kein gutes Verhältnis zu Mama. Sie passt zwar gut auf mich auf, ist aber nie für mich da wenn ich sie brauche und ich habe schon seid ich 5 Jahre alt war, gesagt, dass wenn Papa stirbt oder wegzieht ich mich umbringe da ich nicht ohne meinen Papa leben kann. Ich liebe meinen Papa. Er ist immer für mich da wenn ich ihn brauche. Sei es stundenlange Aufgaben oder einfach mal einkaufen. Er ist der beste Papa den man sich vorstellen kann. Auch wenn er sich betrinkt und ich auch sauer bin. Nun möchte aber Mama ihn von der Wohnung schicken. Ich will das aber nicht. Denn dann geht Papa zu seinen Großeltern und dort fühle ich mich garnicht wohl weil ich dort keinen kenne und die Leute dort sind unsympathisch.. Ich will nicht von hier weg, hier sind meine Freunde aber ich möchte auf garkeinen Fall mit Mama leben..

Darf ich überhaupt trotz seines Alkoholproblems zu Papa?? Und kann Mama ihn einfach aus der Wohnung schmeißen? Sie gehört ihnen beiden! Och man.. ich weiß nicht mehr weiter! Am liebsten würde ich mich umbringen :( Ich mag zu meinen Papa! Ein Leben ohne Papa ist unverstellbar! Doch er arbeitet 10 Stunden am Tag. Ich muss bestimmt zu Mama. Aber ich will auch nicht von hier weg. meine einzigen Freunde leben hier. Kann nicht Papa hier bleiben und Mama wegziehen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Cuckoldry/NTR(Meinungssammlung)?

MICH WÜRDE INTERESSIEREN WAS IHR ZU DEN IM TITEL GENANNTEN THEMA DENKT! SCHREIBT EURE MEINUNG/BERICHTET VON PERSÖNL. ERFAHRUNGEN!

((Dies ist keine wirkliche "Frage" im eigentlichen Sinne, sondern eher eine Meinungssammlung. Solche habe ich hier bereits desöfteren veröffentlicht unter dem "Deckmantel", dass die Situationen um die ich nach Rat suche auch wirklich in meinen Leben stattgefunden haben. Viele Schlaumeier haben mittlerweile aber mein Profil auf meine Fragen geprüft die allesamt sehr widersprüchlich sind und verweigern mir Antwort, weil ich "unglaubwürdig" bin. Heißt also, dass ich diesen "Deckmantel" nicht mehr nutzen kann.))

Es geht hierbei um einen Fetisch der daraus besteht das der Mann/die Frau es erregend findet wenn der Partner fremd geht. Manche ziehen bei dem Fetisch die Grenze schon beim küssen und kuscheln. Andere würden gar mit Freuden zulassen, dass der Partner mit jemand' anderen Geschlechtsverkehr hat.

__

Meine persönliche Meinung:

Ich bin ein absoluter Treue-Fanatiker und unterdrücke jegliche sexuell motivierte Handlungen mit anderen Frauen wie bspw:

  • Schlüpfriger Körperkontakt mit anderen Frauen
  • Flirtereien
  • Küsse im Allgemeinen etc.

Fremdzugehen ist für mich das schlimmste was ein Mensch mit dem ich zusammen bin nur machen kann. Dafür habe ich überhaupt keine Toleranz. Nichtmal im Ansatz.

Wenn ich erfahren würde, dass ein guter Freund seine Freundin betrügt wäre ohne zu zögern auf der Seite seiner Freundin. Ich würde ihm die Wahl und die Zeit lassen es selber zu beichten. Sollte er aber kneifen würde ich es ausnahmslos petzen. Das mache ich nicht nur, weil ich finde, dass die Freundin ein Recht hat das zu erfahren. Ebenso fühle ich mich als "Freund" verpflichtet die Unmoral meiner Mitmenschen nicht zu fördern.

Wenn ich selber betrogen worden wäre würde ich - Egal wie die Beichte auch ausschauen mag - direkt Schluss machen. Tschüss und auf nie mehr wiedersehen. Da gibt es KEIN Aber. Keine Disskusionen. Und Krokodilstränen könnte sich mein Partner auch sparen.

Mein Vertrauen wurde missbraucht und ich wäre nie mehr in der Lage meinen Partner zu vertrauen. Als normalen Freund könnte ich meinen früheren Partner auch nicht akzeptieren, weil der bloße Anblick meiner früheren Partner wohl nur Wut in mir auslösen würde.

Wo fängt fremdgehen an? Bei mir schon, wenn mein Partner ständigen Körperkontakt mit einem Anderen sucht. Bei einer Kuschelei wäre es also schon vorbei. Über "Flirtereien" über bspw Whatsapp mit anderen Personen würde sich noch reden lassen. Jedoch wäre mein Vertrauen nichtsdestotrotz gekränkt. Das mein Partner erwähnt er sei in einem Anderen verliebt wäre für mich auch ein strikter Trennungsgrund.

Ich verstehe einfach nicht was an Cuckoldry so erregend sein soll. Für mich klingt das einfach nur schrecklich. Säugetiere wie Affen töten einander, wenn der Partner fremdgeht - Wieso finden es Menschen geil! ?.

Aber gut. "Leben und Leben lassen".Werd' da nicht Schlau draus.

...zur Frage

Wie ist es mit beiden Elternteilen zusammen zu leben?

Ich bin 15 Jahre alt und meine Eltern leben schon seit 10 Jahren getrennt. Meine Mama hat einen Freund mit dem ich eigentlich echt gut klar komme und mein Papa wohnt mit seiner Freundin und ihren 2 Kinder etwa 3 Stnde Autofahr entfernt und daher sehe ich meinen Papa im Durchschnitt nur einmal pro Monat. Eigentlich hatte ich nie Probleme damit aber auf einmal stelle ich mir immer öfters mal die Frage, wie es ist mit beiden Elternteilen zu Wohnen und wenn ich es mir vorstelle macht mich das sehr traurig... Meine bitte ist es, dass ihr mir einfach mal schreibt wie ihr zusammen mit euren Eltern wohnt und was ihr für ein Verhältnis alle zueinander habt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?