Kapodaster bei der Gitarre, wann verwenden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Diese Akkorde nennt man auch "Barrè" Akkorde. Du machst dort garkein Capodaster dran! Ein Kapodaster(kurz: Kapo) soll nur die Tonlage erhöhen! Wenn du ein höhere Stimme hast dann kannst du das Kapodaster z.B. auf den 2 Bund tuhen, sodass es zsm. passt, also deine Stimmlarge mit der Tonhöhe. Wenn dort ein Akkord ist wo alle Seiten Gegriffen werden (Sicherlich F) dann ist das Barre! Guck am Besten mal bei YouTube vorbei. guitartutorman oder so macht immer sehr gute Tutorials und bei einigen wird die Verwendung eines Kapos erklärt! ;) PS: Ist aber alles auf English, aber dank der Bilder sehr Verständlich sodass ich als schlechter "Engländer" auch schon so einiges Gelernt habe! ;)

Hoffe ich konnte dir Helfen

Mit freundlichen Grüßen Delko65

dankeschön! :)

also wenn ich dann den Akkord F spiele, muss ich auch gar kein Kapodaster dran machen, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe?

0
@steellaa

Richtig! Sonst müsstest du das Spielen ja Unterbrechen um das Kapo wieder Abzumachen ;) Hört sich nicht so toll an^^ Wenn du die Website : http://tabs.ultimate-guitar.com Besuchst und dort dein Lied suchst siehst du sogar Alternativen für Anfänger, Barre Akkorde sind nicht für jedermann leicht zu greifen weshalb es auch eine leichte Variante gibt(Von der Tiefesten zu Hohen) Ich glaube eine Variante war : 0,0,3,2,1,1 aber da bin ich mir gerade nicht 100%ig sicher ;)

0

In diesem Lied brauchst du kein Kapodaster, das F greifst du mit einem Barré-Griff, d.h. du legst deinen Zeigefinger über das Griffbrett und drückst damit alle Saiten im ersten Bund runter. Mit den anderen Fingern greifst du die restlichen Töne. Anders wäre das Lied ja auch nicht spielbar, wenn du das kapo immer rauf und runter machen müsstest ;)

Das Kapo ist für Lieder gedacht, die nach oben transponiert werden. Oder wenn Lieder eine Tonart haben, dass du beim Spielen mehr als die 4 zur Verfügung stehenden Finger bräuchtest. Dabei musst du aber bedenken, dass wenn du das Kapo in den z.B. ersten Bund machst, du keinen einfachen E Akkord mehr spielen kannst. Diesen müsstest du dann im 7ten Bund ebenfalls im Barré greifen.

Hallo steellaa

Wann du ein Capo brauchst steht meist bei den Liedern dabei. Da ist dann angegeben in welchem Bund du den anbringen musst. Wenn man mit Capo spielt, bleibt es auch das gesamte Lied über dran ;)

Wenn du ein F greifeb musst, brauchst du kein Capo. Der F-Akkord ist ein Barré Akkord, das heißt, dass du den Zeigefinger im ersten Bund über alle 6 Saiten legen musst und darunter dann greifst. Hier ist mal ein bildliches Beispiel dazu: http://chord-c.com/guitar-chord/F/major/

Um einen Barré greifen zu können, brauchst du viel Übung und Zeit.

LG Daniela

Kauf dir ein gutes Buch zum Lernen, denn ein Kapodaster ist nicht für faule Menschen gedacht, die keine Barré-Griffe greifen wollen ^^ Zwar kann man es sich bei einigen Liedern aussuchen, aber man sollte diese Griffe greifen können.

Für diese Griffe musst mit dem Zeigefinger alle Saiten greifen und nach unten drücken, allerdings solltest du dafür meiner Meinung nach schon etwas Übung haben. Ich habe das Gitarrespielen alleine mit den Peter Bursch-Büchern gelernt, allerdings wird vor allem die Theorie ziemlich schwierig, wenn man nicht "angeleitet" wird.

Brav die Akkorde üben und dann wird das schon, viel Spaß beim Spielen :-)

Ein Kapo ist dafür da, dass man ein Stück höher spielen kann, z.B. wenn man dazu singen will oder in einer Band die Tonart angleichen möchte. Theoretisch geht das auch ohne Kapo, aber dafür muss man die Barré-Technik beherrschen. Das F wird immer Barré gespielt, aber es gibt auch einen alternativen Griff, wobei die E, A und D-Saite aber nicht angespielt werden dürfen.

Was genau ist denn die Barré-Technik?

0

Dran machen musst du ein Kapodaster nie. Der verändert nur die "Tonlage". Wenn du das Capo im ersten Bund hast, spielst du die gleiche Akkordfolge - nur einen Halbton tiefer transponiert. D.h. das F wäre ein E.

Lies dir mal das hier durch:

Barré-Griffe (Teil 1)

gutefrage.net/tipp/gitarre---akkorde---barre-griffe--teil-1

Was möchtest Du wissen?