Kapitulation Japan- Kriegsende?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Menno, daran ist doch nichts schweres ! Die haben am 6.8.45 in Hiroshima die Uranbombe serviert bekommen und am 9.8.45 in Nagasaki die Plutoniumbombe. Mehrere 100000 Tote usw, und dann haben sie kapituliert, das sollte schon hinein. Und nun umschmückst Du das Ganze noch mit weiteren Fakten usw....

google doch mal ganz locker, da findest Du aber seitenweise ganz schnell genügend Stoff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mit rein bringen,dass

Die Atombomben bewusst auf Zivilbevölkerung abgeworfen wurden (Kriegsverbrechen) 

Die USA ihre Soldaten nicht in Buschkämpfen opfern wollte 

Japan hätte noch einige Zeit standgehalten da die USA Insel für Insel erobern hätte müssen

Hab keinen Doktor in geschi aber das sollte auf jeden Fall ins Referat reinkommen (denke ich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also:
Der zweite Weltkrieg war zur Kapitulation Japans schon entschieden in Europa. In Berlin wehten rote Fahnen und die Amerikaner und Russen hatten schon andere Pläne für Deutschland.
Japan hingegen weigerte sich wehement aufzugeben. Daher sahen sich die Amerikaner gezwungen, um das Leiden ihrer Soldaten zu beenden, Atombomben auf Japan abzuwerfen. Diese brachen schließlich den japanischen Geist und zwangen sie zur Kapitulation.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kapitulation_Japans

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hazaki
17.02.2016, 16:02

Das Leiden ihrer Soldaten beenden  mit dem bewussten töten von über 200000 zivilisten 

0

Was möchtest Du wissen?