Kapitalertragsstuer und Solidaritätszuschlag auf Zinsen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Abzug von Kapitalertragsteuer hat nichts mit dem Alter zu tun, sondern ob ein wirksamer Freistellungsauftrag bei der Bank vorliegt.

Ab dem Veranlagungszeitraum 2016 muss der Bank ein Freistellungsauftrag samt zugehöriger Steuer-Identifikationsnummer des Steuerpflichtigen vorliegen. Es kann daher sein, dass du einen Freistellungsauftrag erteilt hattest und dieser auch bis 2015 wirksam war, du es aber versäumt hast die Steuer-Identifikationsnummer nachzureichen. Oder du hast plötzlich ein Vielfaches an Zinsen erspart, dass du den Sparerpauschbetrag von 801 € sprengst - ist aber bei dem heutigen Zinsniveau eher unwahrscheinlich ;)

Was kannst du nun tun? Du kannst dir die zu viel gezahlte Kapitalertragsteuer mit Abgabe einer Einkommensteuererklärung zurückholen. Du trägst dazu die Höhe der Zinsen und die einbehaltene Kapitalertrsagsteuer in die Anlage KAP ein und setzt eine 1 in Zeile 5  bei "Ich beantrage die Überprüfung des Steuereinbehalts für bestimmte kapitalerträge"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bla300
09.02.2017, 18:19

ich habe keine Steuer-ID und ich hab auch noch nie so einen Antrag gestellt. Bis auf jetzt, wurde mir auch noch nie Geld abgezogen, obwohl ich diesen Freistellungsauftrag noch nie gemacht hatte

0

Wenn du keinen Freistellungsauftrag erteilt hast, ist die Bank dazu verpflichtet.

Bei deiner Steuererklärung im nächsten Jahr kannst du diese bereits bezahlte Steuer angeben. Liegt dein eigener Steuersatz unter 25 %, bekommst du die Differenz erstattet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bla300
09.02.2017, 18:21

Ich hatte noch nie so einen Freistellungsauftrag beantragt/beansprucht,
und
mir wurde trotzdem noch nie Geld von den Zinsen abgezogen. ich hab auch noch nie eine Steuerklärung schreiben müssen. Wieso
passiert das dann jetzt plötzlich? Außerdem bin ich noch nicht 18. Wird
das auch abgezogen wenn man unter 18 ist?

0

Hast du keinen Freistellungsauftrag erteilt oder ist vielleicht ein bestehender Freistellungsauftrag abgelaufen?

Grundsätzlich sind Zinseinkünfte bis 801 Euro pro Jahr pro Person steuerfrei, aber die Bank kann nicht wissen, welche Geldanlagen ein Kunde möglicherweise bei anderen Banken hat und benötigt deswegen einen Freistellungsauftrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bla300
09.02.2017, 18:15

Ich hatte noch nie so einen Freistellungsauftrag beantragt/beansprucht, und mir wurde trotzdem noch nie Geld von den Zinsen abgezogen. Wieso passiert das dann jetzt plötzlich? Außerdem bin ich noch nicht 18. Wird
das auch abgezogen wenn man unter 18 ist?

0


Wieso wird mir jetzt plötzlich das abgezogen?

Weil Zinsen als Einkünfte aus Kapitalvermögen (§ 20 EStG) mit dem gesonderten Einkommensteuertarif (§ 32d EStG) besteuert werden. Vermutlich ist der Gültigkeitszeitraum des Freistellungsauftrags abgelaufen.


Wie kann ich das verhindern?

Erteile einen Freistellungsauftrag. Dies ist bis maximal 801,- € pro Jahr möglich.

Für bereits einbehaltene Steuer bleibt nur die Abgabe der Einkommensteuererklärung (Anlage KAP).

Hinweis: Da du minderjährig bist, müssen deine Eltern sowohl beim Freistellungsauftrag als auch bei der Einkommensteuererklärung z.B. durch Unterschrift Zustimmung gewähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bla300
09.02.2017, 18:11

Werden mir diese Steuern usw. abgezogen, obwohl ich noch nicht mal 18 bin? Finde ich etwas eigenartig... Wie ist das mit dem Freistellungsauftrag, wenn auf dem Konto mehr als 801€ drauf sind?

0
Kommentar von Bla300
09.02.2017, 18:12

Außerdem hatte ich noch nie so einen Freistellungsauftrag beantragt/beansprucht, und mir wurde trotzdem noch nie was abgezogen

0

Wenn kein Freistellungsauftrag bei der Bank eingereicht wird, werden automatisch Steuern abgezogen - diese erhälst Du wieder zurück --> aber Du mußt eine Einkommensteuererklärung abgeben.

Da Du 16 bist und wahrscheinlich keine sonstigen steuerpflichtigen Einkünfte hast, macht es Sinn eine Nichtveranlagungsbescheinigung beim Finanzamt zu beantragen (gilt 3 Jahre) und bei der Bank einzureichen; damit ersparst Du Dir den Freistellungsauftrag und auch die Steuererklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bla300
09.02.2017, 18:15

Ich hatte noch nie so einen Freistellungsauftrag beantragt/beansprucht und eine Einkommensteuererklärung hab ich auch noch nie gemacht,
undmir wurde trotzdem noch nie Geld von den Zinsen abgezogen. Wieso passiert das dann jetzt plötzlich? Außerdem bin ich noch nicht 18. Wird das auch abgezogen wenn man unter 18 ist?

0

Dann hat dein Freistellungsauftrag nicht ausgereicht. Du kannst Freistellungsauträge über insgesamt 801,00 EUR auf verschiedene Banken verteilen. Zinsen in Höhe des erteilten Freistellungsauftrags bleiben dann frei von Steuerabzügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bla300
09.02.2017, 18:13

Ich hatte noch nie so einen Freistellungsauftrag beantragt/beansprucht, und mir wurde trotzdem noch nie Geld von den Zinsen abgezogen. Wieso passiert das dann jetzt plötzlich?

0

Sie können versuchen, diese Steuern in dem Umfang zurückfordern, soweit  der erhobene Abgeltungssteuersatz über ihrem Regelsteuersatz liegt.

Geht es um weniger als € 1oder ähnliche "Wahnsinnsbeträge"?.

Vermutlich dürften Sie Zeitaufwand, Briefpapier und Porto teurer kommen als der ganze "Mummenschanz" wert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Akzeptiere doch endlich: Die Abzüge sind gesetzlich vorgeschrieben. Vielleicht bist du bisher durch das Steuerraster gefallen. Informiere dich jetzt, was ein  Freistellungsauftrag ist  und wie die Steuerrückzahlung funktioniert. Und handle in Zukunft danach. Infos gibt es bei der Bank und beim Finanzamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird abgezogen weil Du versäumt hast einen Freistellungsauftrag einzureichen. Dann wären nämlich 801 Euro ohne Abzug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bla300
09.02.2017, 18:14

Ich hatte noch nie so einen Freistellungsauftrag beantragt/beansprucht,
und mir wurde trotzdem noch nie Geld von den Zinsen abgezogen. Wieso passiert das dann jetzt plötzlich? Außerdem bin ich noch nicht 18. Wird das auch abgezogen wenn man unter 18 ist?

0

Was möchtest Du wissen?