Kapitalertragsstuer und Solidaritätszuschlag auf Zinsen?

9 Antworten

Der Abzug von Kapitalertragsteuer hat nichts mit dem Alter zu tun, sondern ob ein wirksamer Freistellungsauftrag bei der Bank vorliegt.

Ab dem Veranlagungszeitraum 2016 muss der Bank ein Freistellungsauftrag samt zugehöriger Steuer-Identifikationsnummer des Steuerpflichtigen vorliegen. Es kann daher sein, dass du einen Freistellungsauftrag erteilt hattest und dieser auch bis 2015 wirksam war, du es aber versäumt hast die Steuer-Identifikationsnummer nachzureichen. Oder du hast plötzlich ein Vielfaches an Zinsen erspart, dass du den Sparerpauschbetrag von 801 € sprengst - ist aber bei dem heutigen Zinsniveau eher unwahrscheinlich ;)

Was kannst du nun tun? Du kannst dir die zu viel gezahlte Kapitalertragsteuer mit Abgabe einer Einkommensteuererklärung zurückholen. Du trägst dazu die Höhe der Zinsen und die einbehaltene Kapitalertrsagsteuer in die Anlage KAP ein und setzt eine 1 in Zeile 5  bei "Ich beantrage die Überprüfung des Steuereinbehalts für bestimmte kapitalerträge"

7

ich habe keine Steuer-ID und ich hab auch noch nie so einen Antrag gestellt. Bis auf jetzt, wurde mir auch noch nie Geld abgezogen, obwohl ich diesen Freistellungsauftrag noch nie gemacht hatte

0
67
@Bla300

ich habe keine Steuer-ID

Bist du illegal in Deutschland?

Jeder hat eine Steuer-ID. Diese wurden seit 2008 zugeschickt. Selbst Säuglinge erhalten diese binnen 1 Woche nach Wurf.

Alles was von dir kommt ist "mecker mecker mecker".

Es ist wie es nunmal ist, du hast Tipps bekommen wie du das Problem löst, handle danach oder lass es sein, aber bitte lass diese dämlichen Jammer-Kommentare. Mitleid gibt es nicht.

1
7
@kevin1905

dann werde ich wohl doch eine steuer-ID haben :D Ich jammer doch gar nicht. Nenn mir ein Kommentar, wo ich mich deswegen beschwert oder rumgejammert habe. Mich hat das nur irritiert und habe deshalb hier nachgefragt

0


Wieso wird mir jetzt plötzlich das abgezogen?

Weil Zinsen als Einkünfte aus Kapitalvermögen (§ 20 EStG) mit dem gesonderten Einkommensteuertarif (§ 32d EStG) besteuert werden. Vermutlich ist der Gültigkeitszeitraum des Freistellungsauftrags abgelaufen.


Wie kann ich das verhindern?

Erteile einen Freistellungsauftrag. Dies ist bis maximal 801,- € pro Jahr möglich.

Für bereits einbehaltene Steuer bleibt nur die Abgabe der Einkommensteuererklärung (Anlage KAP).

Hinweis: Da du minderjährig bist, müssen deine Eltern sowohl beim Freistellungsauftrag als auch bei der Einkommensteuererklärung z.B. durch Unterschrift Zustimmung gewähren.

7

Werden mir diese Steuern usw. abgezogen, obwohl ich noch nicht mal 18 bin? Finde ich etwas eigenartig... Wie ist das mit dem Freistellungsauftrag, wenn auf dem Konto mehr als 801€ drauf sind?

0
67
@Bla300

Werden mir diese Steuern usw. abgezogen, obwohl ich noch nicht mal 18 bin?

Das Einkommensteuergesetz interessiert sich nicht für dein Alter.

Steuerpflichtig sind Einkünfte, egal ob die ein Säugling, ein Jugendlicher, ein Erwachsener oder ein asthmatischer Rentner im Nahtodbereich erzielt.

Wie ist das mit dem Freistellungsauftrag, wenn auf dem Konto mehr als 801€ drauf sind?

Wie viel Geld drauf ist interessiert nicht. Die 801,- € beziehen sich auf die Erträge (= Zinsen, Dividenden, realisierte Kursgewinne) hieraus.

Damit du auf einem Sparbuch mehr als 801,- € Zinsen bekommst, muss deine Geldanlage bei den heutigen Zinssätzen schon deutlich 7-stellig sein.

1
7
@kevin1905

wieso muss ich dass dann jetzt plötzlich bezahlen? Die JAhre davor musste ich das nie

0
67
@Bla300

Hinweis:

Weil deine Eltern vermutlich bisher die Freistellungsaufträge eingereicht haben.

Gewöhne dir Warum-Fragen ab, sie sind meist ziemlich belanglos in Bezug auf die Lösung eines Problems.

2
7
@kevin1905

ich werd ja wohl noch mal nachfragen dürfen. Außerdem haben meine Eltern auch noch nie so einen Freistellungsauftrag geschrieben für mein Konto

0
7

Außerdem hatte ich noch nie so einen Freistellungsauftrag beantragt/beansprucht, und mir wurde trotzdem noch nie was abgezogen

0

Wenn kein Freistellungsauftrag bei der Bank eingereicht wird, werden automatisch Steuern abgezogen - diese erhälst Du wieder zurück --> aber Du mußt eine Einkommensteuererklärung abgeben.

Da Du 16 bist und wahrscheinlich keine sonstigen steuerpflichtigen Einkünfte hast, macht es Sinn eine Nichtveranlagungsbescheinigung beim Finanzamt zu beantragen (gilt 3 Jahre) und bei der Bank einzureichen; damit ersparst Du Dir den Freistellungsauftrag und auch die Steuererklärung.

7

Ich hatte noch nie so einen Freistellungsauftrag beantragt/beansprucht und eine Einkommensteuererklärung hab ich auch noch nie gemacht,
undmir wurde trotzdem noch nie Geld von den Zinsen abgezogen. Wieso passiert das dann jetzt plötzlich? Außerdem bin ich noch nicht 18. Wird das auch abgezogen wenn man unter 18 ist?

0
44
@Bla300

Steuerpflichtig ist man ab Vollendung der Geburt - der automatische Abzug ist seit 2009 gesetzlich vorgeschrieben, sofern keine entsprechende Freistellung vorliegt.

1
7
@DerSchopenhauer

und wenn ich noch nie so eine Freistellung gemacht habe, und mir bis auf jetzt noch nie Geld abgezogen wurde?!?

0
44
@Bla300

Wenn es aus irgendeinem Grund bisher nicht abgezogen wurde, dann hast Du Dir Mühe erspart - das ist doch jetzt ohne Belang, denn jetzt sind die Steuern abgezogen worden...

1

Kapitalertragssteuer und Solizuschlag bei Auszubildenden

Hallo Community,

ich bin Auszubildender und muss keine Einkommensteuer oder dergleichen bezahlen.

Nun habe ich folgendes Problem:

letzten Dezember (2012) ist mein Sparvertrag ausgelaufen und ich habe Zinsen darauf bekommen. Von den Zinsen wurde die Kapitalertragssteuer und der Solizuschlag abgezogen. Die Freistellung war bei 500 €, aber ich habe trotzdem über 400 € abgezogen bekommen.

Jetzt meine Frage:

Wie kann ich das Geld vom Finanzamt zurückbekommen? Muss ich da eine Steuererklärung machen oder gibts da einen einfacheren Weg? Und wenn bis wann muss ich die gemacht haben?

Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Kapitalertragssteuer und Solidaritätszuschlag?

Hallo,

ich hatte mich heute bei meiner Bank eingeloggt und hab gesehen, dass mir das vom Konto abgezogen wurde: warum muss ich, dass denn Zahlen? Ich bin noch Schüler und habe nur einen 400eur job. Kann mir das jemand erklären bzw was ist das überhaupt?

mfg

...zur Frage

Unter was werden eingehende Überweisungen eingeteilt (Beleglose/beleghafte)?

Hallo,

Für die Eröffnung eines Geschäftskontos möchte ich wissen ob eingehende Überweisungen als beleglose oder beleghafte Überweisung gelten. Und wieso werden überhaupt für eingehende Überweisungen gebühren abgezogen?

Danke!

...zur Frage

Zu viel bezahlte Kapitalertragssteuer bzw. Abgeltungssteuer zurückholen?

Hallo Zusammen,

ich checke gerade die Finanzen meiner Oma durch.

Sie ist Rentnerin und hat monatlich ca. 1400 Euro Rente + 250 Euro Witwen Rente.

Eine Steuererklärung muss Sie nicht mehr machen. Sie ist ca. 4 Jahre Rentnerin.

Sie hat ein Sparkonto bzw. einen Sparvertrag bei der Volksbank, welcher satte Bonuszahlungen (Kapitalerträge) erwirtschaftet. Es wurde versäumt ein Freistellungsauftrag (jährlich 801 Euro für Singles) einzurichten. Bei der Bank hat Sie auch keiner darauf aufmerksam gemacht. So führt die Volksbank jährlich auf die erwirtschafteten Zinsen & Boni fleißig die Kapitalertragssteuern + Soli + Kirchensteuer an das Finanzamt automatisch ab.

Auflistung:

Im Jahr 2014 gab es ca. 400 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 111 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Im Jahr 2015 gab es ca. 425 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 118 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Im Jahr 2016 gab es ca. 450 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 125 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Im Jahr 2017 gab es ca. 475 Euro Boni (Zinsen), davon wurden ca. 132 Euro Kapitalertragssteuer an das Finanzamt automatisch abgeführt.

Wären nach meinem Ermessen ca. 486 Euro zu viel gezahlten Ertragssteuern weil die jährlichen Erträgte jeweils unter dem Pausch-Betrag von 801 Euro fallen.

Wichtig: Der Sparvertrag ist der einzige Vertrag meiner Oma, der Kapital erwirtschaftet. Also es werden daneben keine weiteren Zinsen oder Sonstige Erträge erwirtschaftet.

 

Wie gehen wir nun am Besten vor, sofern überhaupt noch was zu machen ist?

Für 2018 haben wir direkt einen Freistellungsauftrag bei der Volksbank eingereicht.

 

Über jede Hilfestellung freue ich mich.

Beste Grüße

Sven

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?