Kapitalertragssteuer vor 2009?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

woher kommen die Aktien? Sind die verkauft worden? Wann? Kursgewinn?

Die Aktien sollen aus einem Treuhandfond kommen.
Dieser wurde vom Großvater um 2001 eingerichtet. Er hat ca. 200.000 Euro auf eine Rüstungsaktien gepackt, welche dann um den Faktor 10 gestiegen ist (hab schon recherchiert, dass könnte realisistsch sein).
Nach erhalt des Treuhandfond sollen die Aktien im Jahr 2018 verkauft werden. Natürlich kann ich nicht erwarten, dass bis dahin die Rechtslarge bekannt ist. Deshalb würde ich nach aktueller Rechtslarge vorgehen.
Also ich will hier keine großen Details preisgeben. In dem Buch soll es nicht um Börsenspiele gehen oder sowas. Der Protagonist soll nur an viel Geld gelangen, damit sich der Handlungsspielraum vergrößert.
Wenn er am Ende 2 Millionen behält wäre das realistisch? Oder ist das noch zuviel?
Danke für deine Antwort.

0
@tWeuster

Es fallen 30% Spekulationssteuer auf den Gewinn an. 

1
@webya

Sorry ich hasse die Frage selbst, aber hättest du freundlicherweise eine Quellenangabe oder noch besser einen Link zu einem Spekulationssteuer Rechner?
Danke!

0
@webya

Also meine eigenen Recherchen ergeben, dass man bei Kursgewinnen nur Steuern zahlen muss, wenn man sie innerhalb eines Jahres wieder verkauft. Hält man sie länger muss man keine Stuern zahlen. So war es vor 2009.
Da die Aktien vor 2009 gekauft wurden gilt das damalige Recht. Ergo ist der Gewinn für den Protagonisten auch noch Steuerfrei?

0
@tWeuster

Dazu gibt es keinen Rechner, da es sich ja auch nur um Prozentrechnung handelt. 

Es sind auch nicht 30%, sondern nur 25% zuzüglich Soli und Kirchensteuer (sofern er diese zahlt).

0
@tWeuster

Das stimmt, deshalb hatte ich ja auch nachgefragt. 

Ggf. fällt aber Schenkungssteuer an. 

0

woher kommen die Aktien? Sind die verkauft worden? Wann? Kursgewinn?

Was möchtest Du wissen?