Kapitalanteil = Eigenkapital?

1 Antwort

Bei Gründung ist das so. Dann aber im weiteren Verlauf des unternehmerischen Geschehens ändert sich das. Wenn sie etwa Teile des Gewinns jeweils nicht ausschütten, sondern als Rücklagen in der Unternehmung lassen, gibt es natürlich einen Unterschied zwischen den anfänglichen Einlagen und dem Eigenkapital der OHG. Bei der Gewinnverteilung bekommen sie für ihre ursprüngliche Einlagen eine Verzinsung.

Aber grundsätzlich kann man sagen, dass die ursprünglichen Einlagen der Gesellschafter, also das Geld was die Gesellschafter bereit stellen (Kapitalanteil) das Eigenkapital der OHG ist?

0
@danny631

Ja, wenn es sich nicht vermehrt oder verringert. Wenn Gewinne nicht ausgeschüttet werden, sondern im Unternehmen bleiben, steigt das Eigenkapital an

0

Was möchtest Du wissen?