Kapazität von Energiespeichern für Energiesicherheit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das kommt darauf an, wie viel "überproduktion" ihr habt also wie viel mehr strom die windräder erzeugen, als in der stadt wirklich gebraucht wird.

im großen maßstab rechnet man übrigens ungefähr mit 1 kW an bedarf je haushalt übers Jahresmittel. du bräuchtest also praktisch je haushalt ca. 50 kWh kapazität, um 2 Tage ganz ohne strom zu überbrücken. die frage ist eben, ob man so viel wirklich braucht...

ihr solltet auch eine kombination aus wind, sonne und biomasse in betracht ziehen.. wind und sonne ergänzen sich hier wunderbar. dazu kann biomasse als regelbarer energieträger wunderbar für die grundlast eingesetzt werden.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ElrondMcBong
27.05.2016, 00:07

Wieviel Überproduktion da besteht weiß ich nicht. Ist nur eine theoretische Aufgabe.

Wieviel sollte man denn mindestens überbrücken können? Kann es denn vorkommen dass mal 2 Tage oder länger kein Wind weht?

Naja, die Aufgabe sieht vor, dass die Stadt sich komplett aus den bestehenden Windkraftwerken versorgt.

0

Du musst zumindest berücksichtigen, dass es zwei Wochen lang keinen nutzbaren Wind gibt. Das kommt in Hochdruckwetterlagen im Sommer und im Winter schon mal vor.

Bei geschätzten 17.000 Haushalten und 10kWh Verbrauch pro Tag musst Du also Speicherkapazität für rund 2,4 GWh vorhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ElrondMcBong
27.05.2016, 13:32

Hast du eine Quelle zu den zwei Wochen?

Laut den Statistiken die ich gesehen habe müssten es etwa 25.000 Haushalte sein mit je 3100kWh pro Jahr. Das ergibt dann 212.330kWh Bedarf pro Tag. Welche Quellen hast du für deine Werte?

0

Wie groß ist denn Deine Stadt (Haushalte)?

Von welchen Windrädern mit welchen Kapazitäten wird gesprochen?

Auch sind das alles Milchmädchenrechnungen.

Pumpspeicherwerke haben in Deutschland so gut wie keine Bedeutung, derant Anteil ist unter 5 %. Das ist statistisches Rauschen.

So viele Standorte gibt es einfach nicht.

Die Schwankungen können erheblich sein, bei Windstille dreht sich nichts.

Ohne konventionelle Energieversorgung kommen die alternativen Energiequellen derzeit nicht aus, auch wenn man hier und da so tut als ob.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ElrondMcBong
27.05.2016, 11:14

Es handelt sich hier um eine rein theoretische Aufgabe. Die Stadt soll 50.000 Einwohner und keine Industrie haben und in einem Mittelgebirge liegen. Um welche Windräder es sich handelt wird leider nicht spezifiziert. Es soll ein Strategiepapier für die Speicherung der Windenergie entwickelt werden.

0

Was möchtest Du wissen?