Kapaltunnelsyndrom oder was noch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Am Besten ist es, wenn du den Termin beim Neurologen abwartest. Vorher kann man sowieso nichts machen. Die Schiene hast du ja schon.

Der Neurologen mißt die Nerventätigkeit der einzelnen Finger ( so beschreibe ich das jetzt mal, bin ja kein Arzt) und kann dadurch feststellen, ob die Nerven gut sind oder ob schon ein Schaden entstanden ist.

Sollte durch das Abdrücken der Sehne am Handgelenk auf die Nerven schon ein Schaden entstanden sein, kommst du um eine Op. nicht herum. Ich habe das an beiden Händen im Abstand von 1 Jahr vor vielen Jahren machen lassen, weil ich weder eine Zeitung noch eine Nähnadel halten konnte.

Alles ist seitdem gut und ich kann meine Hände normal gebrauchen und habe seitdem keine Probleme mehr damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mary027 07.10.2017, 20:01

Danke!Gehören leichte dumpfe Schmerzen am Daumenrücken und Zeigefinger seite dazu,obwohl das Taubheitsgefühl nachlässt?oder ist es ganz gewähnlicher Nervenschaden?(Ich gehe eh zum Neurologen,wollte aber dennoch bisl diskutieren)Danke!

0
studiogirl 07.10.2017, 20:08
@mary027

Kann ich nicht sagen, das hatte ich nicht, nur schlimme Taubheitsgefühle und nachts Schmerzen in den Armen, daß ich nicht schlafen konnte.

1

Jetzt, wo ich deine Frage lese, darf ich feststellen, dass mein Karpaltunnelsyndrom komplett weg ist.

Bei mir war es so, dass wenn ich die rechte Hand irgendwo aufgelegt habe oder den Unterarm, fing es an zu kribbeln, teilweise sehr unangenehm, aber nicht schmerzhaft, so als ob man sich am Ellenbogen stößt.

Es geht weg durch Dehnung der Finger nach hinten, was bei Liegestützen automatisch passiert. Natürlich nicht von jetzt auf gleich.

Es war durch Liegestütze höchstwahrscheinlich von allein schon deutlich besser geworden. Dann hatte meine Frau mir von den Dehnungsübungen erzählt. Hand nach hinten biegen, auch mal die Finger einzeln. Das habe ich dann nur noch ein paar mal gemacht.

Vorsicht! Auch (manche) Ärzte haben ein Eigeninteresse. Das liegt bestimmt nicht darin, dass sich der Patient selber kuriert. 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
studiogirl 07.10.2017, 10:49

Das hilft aber nicht bei einem ausgeprägten Karpaltunnelsyndrom. Da werden Nerven abgeklemmt und das kannst du nicht mit Dehnübungen verbessern oder weg bekommen.

0
mary027 17.10.2017, 12:49
@FelixLingelbach

Habe gehört das die Beschwerden beim Karpaltunnelsyndrom kommen und auch mal ausbleiben können,sodass man meint es wäre wieder alles ok.

0

Hallo nochmal! Der AllgemeinArzt heute meinte es sei eine Überbelastung, habe jz e Verband mit e Schmerzsalbe.Morgen wieder zum Chirurgen.Die Taubheit ist nicht weg und es sind leichte dumpfe Schmerzen aufgetreten.Eine Kollegin meint es könnte auch e eingeklemmter Nerv sein. Was haltet ihr davon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?