kanu selbstbauen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hej Jakob,

ich habe mal einen Kanadier in Leistenbauweise gebaut. Es ist mehr Arbeit als man glaubt, aber dafür entschädigt das Ergebnis. Beachten muss man dabei, dass maan genug Platz hat. Nicht nur für den Kanadier, sondern auch zum drumherum arbeiten... Habe eine Doppelgarage dafür belegt.

Das Buch "Canoucraft - Die Kunst ein Kanu zu bauen" solltest Du auf alle Fälle vorher durchlesen.

Viel Spaß dabei wünscht

Gustav

Was beachten, sauber arbeiten. Also, habe in meiner Jugend meine Rennkajaks selbst gebaut, der Verschleiß war doch zu groß, wenn Du alle 14 Tage ein Rennen fährst.

Nun zu dir. Du brauchst eine Bootsform-Negativ, auch dies kannst du selbst herstellen. In dieses Negativ kannst du unendlich viele Lagen an Matten, Kohleverstärkung einbauen und gleich die die Befestigungen für Sitze, stauraum herrichten. Nur zu, macht riesigen Spaß und arbeitest Du dabei sauber, so schwimmt das Boot auch noch.

Die Schwimmfähigkeit sollte mit eingebaut werden - ohne diese mutiert das Ding nämlich eher zum reinen Dekorationsobjekt.

14

Ok wie genau meinst du das?

0
53
@JakobBusch

ganz simpel: verhindern, dass Wasser eindringen kann - entweder durch entsprechend dichte Wände, oder durch etwas, was keinen Platz mehr fürs Wasser lässt: genügend Styropor o.ä. z.B.

0

Was möchtest Du wissen?