'kanonen statt butter' was bedeutet das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

''Je mehr wir für die nationale Verteidigung ausgeben (Kanonen), umso weniger können wir für den Konsum der privaten Haushalte und die Steigerung des Lebensstandards aufwenden (Butter).''Grundzüge der Volkswirtschaftslehre, Mankiw, S.3

"Offensiv plädierte Goebbels Anfang 1936 an den Opfersinn der Bevölkerung, Verzicht zu leisten zugunsten der Aufrüstung: „Wir werden zu Not auch einmal ohne Butter fertig werden, niemals aber ohne Kanonen.”[22] Hermann Göring, dem das Motto „Kanonen statt Butter” fälschlicherweise[23] zugeschrieben wird, hielt eine „freiwillige” Reduzierung des Fettverbrauchs um 25 Prozent für erforderlich.[24] Rudolf Heß benutzte das Schlagwort „Kanonen statt Butter” in einer Rede am 11. Oktober 1936 und rief dazu auf, Versorgungsengpässe hinzunehmen und sich kriegsmäßig einzuschränken."

Quelle: Wiki

Ich könnte mir vorstellen, damit ist gemeint, dass Hitler lieber Geld für Kanonen ausgeben wollte, statt für Butter. Man kann ja theoretisch auch gut ohne Butter leben, wird er sich gedacht haben.

Dass die Produktion auf kriegswichtige Güter umgestellt wird.

Was möchtest Du wissen?