Kann/sollte ich mit Getriebeproblemen des 6. Ganges am VW Touran weiterfahren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst auf den 6.Gang verzichten, könntest also auch so fahren.

Was du aber nicht weisst: Was macht die kaputte/lose Schraube? Kannst du ausschliessen, dass sie im Getriebe herumfliegt und weiteren Schaden anrichtet?

Ich würde nicht mehr fahren und mir eine Werkstatt suchen, die das Getriebe repariert.

Nein mit so einem total umsichern Auto nicht mal um die Ecke das gehört auf einen Hänger in die Werkstatt  und mehr nicht den gerade bei VW kann das in einer Katastrophe enden den das Getriebe kann blockieren 

und was dann wen das auf der Autobahn beim überholen passiert der Wagen macht vorne ein Vollbremsung  das kann man nicht mit den treten der Kupplung verhindern weil die ja nur den Motor vom Getriebe trennt 

und das Auto stellt sich dann quer und die Massenkarambolage auf 2-3 Spuren ist perfekt dann sind Cobra 11 Unfälle Kindergarten spiele den das geht so schlagartig das keiner das verhindern kann . 

Ich würde so nicht weiter fahren und eine andere freie Werkstatt suchen, die jetzt Zeit hat - um das Problem zu lösen.

Freie Werkstatt? Schrauber?

Ich habe Autos gefahren die 20 Jahre alt sind und weit mehr als 400.000 km runter hatten und selbst da hat sich das gelohnt zu reparieren.

Mit einem defekten Auto auf der Straße zu fahren ist leichtsinnig und gefährlich (auch in Punkto Versicherungsschutz, Bußgeld).

"Wie ich geschrieben habe, lässt sich im eingebauten Zustand machen. Getriebe muss etwas abgesenkt werden. Dazu nur die Schrauben des Getriebelagers lockern. Dann lässt sich der Deckel
des Getriebes auf der Fahrerseite abnehmen.

Die Schraube kostet etwa 0,90€, dazu neues Getriebeöl was je nachdem etwa 50€ kostet. Dichtungsmittel für den Deckel kostet ca. 10€. Du solltest noch Schraubensicherungslack (z.B. Loctite) verwenden, was nochmal 5-10€ kostet.

Ansonsten brauchst Du Drehmomentschlüssel und einen Vielzahnsatz und etwas Ahnung. Es reicht das Auto aufzubocken, Hebebühne ist zwar praktisch, aber nicht nötig."

Ein ganzes Getriebe verkaufen sie gerne wegen des Gewinns. Such mal nach einen gutem "Schrauber".

2

Ja klar Bußgeld wegen einem nicht funktionierenden 6. Gang, LEL

0
@onetop0

Die Frage ist, ist das Auto verkehrssicher. Und wenn man einen Unfall baut, weil man aus Reflex sich "verschaltet" weil der 6 Gang nicht ging, er raussprang beim Überholen etc. dann ist das nicht gegeben.

Bei einer normalen Kontrolle fällts nicht auf, aber wenn ...

0

Vielen Dank für deine Antwort. Hat mir echt weitergeholfen!:)

0

Wenn du mit 5 Gängen klar kommst dann fahre einfach weiter. Verkaufe das Auto dann irgendwann denn eine Reparatur lohnt sich nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?