Kannich eine aussage zurück nehmen und was für folgen hat das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

die Aussage "zurücknehmen" gibt es so nicht, wie du dir das vorstellst.
Du bist nach der Lesart ein Beschuldigter in einem Strafverfahren. Somit braucht man weder vor der Polizei, noch vor Gericht als Beschuldigter/später evtl. Angeklagter Angaben zur Sache machen (außer Personalien). Darüber wurdest du sicherlich auch belehrt.
So wie ich es verstehe, hast du mehr Angaben gemacht, als nur deine Personalien.
Diese Aussage wurde dokumentiert und befindet sich nun beim Vorgang der Polizei. Selbst wenn du nun nochmal vorstellig werden würdest und darum bitten würdest, die Aussage zu entfernen, dürfte das m. E. die Polizei nicht machen. Sie würde lediglich deine "neue" Aussage oder Anmerkung/Bitte zusätzlich in dem Vorgang dokumentieren. Dies könnte im schlimmsten Fall dazu führen, dass die ganze Geschichte damit nur noch "bekräftigt" wird. Also lass das erstmal lieber.
Ich empfehle dir, dass du dir zusammen mit deinen Eltern anwaltlichen Rat einholst.
Sofern du Ersttäter bist, könnte die Staatsanwaltschaft vielleicht das Verfahren (ggf. gegen Auflagen) einstellen. Sollte es zum Gerichtsverfahren kommen, kannst du immer noch sagen, unter welchen Umständen aus deiner Sicht damals die Aussage bei der Polizei zustande kam. Sofern dort etwas nicht korrekt verlaufen wäre, kann es sein, dass du so gestellt wirst, als wenn du die Aussage nicht gemacht hättest. Dir sollte aber schon klar sein, dass die Straftat selbst weiterhin im Raum stehen würde.
Andererseits ist das Ansinnen der Polizei doch auch nachvollziehbar: Sie will die Hintermänner ermitteln.

Lasse dich nun zeitnah durch einen Anwalt für Strafrecht beraten und dann solltest du versuchen, den "Schaden" zu minimieren, d. h. manchmal kann ein Geständnis sogar von Vorteil sein, nämlich dann, wenn der Jugendrichter dich so "bestraft", dass die Strafe nicht in einem Führungszeugnis auftaucht, was sich mancher zukünftiger Arbeitgeber gern vorlegen lässt und mit einem Eintrag dürfte es schwerer sein, die Arbeitsstelle oder den Ausbildungsplatz zu bekommen. Diese ganzen Punkte wären aber erst von Relevanz, wenn das Verfahren auch in diese Richtung geht. Daher jetzt erstmal mit dem Anwalt Rücksprache nehmen.

Gruß franzius007

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Aussage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PlanLos1998 31.12.2015, 02:09

Unglücklich formuliert sorry, die Aussagen bezüglich Dealer und genannte namen von leute die drogem verkaufen 

0

ab zum anwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PlanLos1998 31.12.2015, 01:29

Danke. Aber etwas detaillierter 😕

0

Viel Spaß wenn das dein Dealer raus kriegt... Sowas macht man nicht.. Da gibt's n Ehrenkodex: niemals die Hand verletzen die dich versorgt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?