KANNER AUTISMUS

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r JENIta,

bitte vermeide es künftig, nur Großbuchstaben zu verwenden. Dies wird im Internet als Schreien interpretiert und gilt daher als unhöflich.

Herzliche Grüsse

Klara vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

WERDEN DIE KANNER AUTISTEN DEN IRGENDWANN IM LEBEN REDEN??? KÖNNTEN SIE LESEN?? WIE SCHAUT DEN BITTE IHRE BERUFLICHE ZUKUNFT AUS??? :( =(

Wir können nicht in die Zukunft schauen! Nicht jeder hat eine Glaskugel! - Für solche Fragen bitte den entsprechenden Therapeuten bzw. Diagnostiker ansprechen.

Kanner-Autisten könnten genauso gut leben wie normale Menschen, es kommt nur auf das Umfeld und die Person an sich an.

Später wird nicht mehr zwischen Autismus-Arten unterschieden, sondern es kommt alles in einem Spektrum.

Kanner-Autisten werden heute in 3 Gruppen eingeteilt:

HFA (High-Functional-Autism) => normale bis überdurchschnittliche Intelligenz (über IQ 70)

IFA/MFA (Intermediate-Functional-Autism) => "mittlere Intelligenz" - keine Ahnung wie ich das beschreiben soll - (max. IQ70)

LFA (Low-Functional-Autism) => unterdurchschnittliche Intelligenz, geistige Behinderung (IQ unter 70)

Natürlich hängt aber die Funktionalität eines Menschen nicht direkt von der Intelligenz ab und daher sind diese Begriffe sehr schwammig und werden sowieso durch das Autismus-Spektrum-Störung ersetzt.

Theoretisch könnte nun ein Kanner-Autist durchaus Lesen/Sprechen oder einen Beruf ausüben. Es kommt nur darauf an wie gut dieser seine Probleme kompensieren kann. Bei Erwachsenen ist ein HFA-Kanner-Autist meißtens kaum vom klassischen Asperger zu unterscheiden!

Hast du eine Quelle für die IQ-Einteilung bei Kanner? Das ist mir gerade eher neu.
ich kenne das eher so, dass bei LFA und ggf. auch MFA es schlicht schwierig ist, den IQ zu ermitteln, was nicht zwingend bedeuten muss, dass er niedrig ist.

IQ unter 70 hat eigene Schlüsselnummern in der ICD und wäre dann eine zusätzliche Diagnose.

0
@Rechercheur

IQ unter 70 hat eigene Schlüsselnummern in der ICD und wäre dann eine zusätzliche Diagnose.

Vom ICD habe ich den Wert.

Bei Kanner-Syndrom steht noch im Einleitungssatz in den ICD-Büchern, dass viele eine geistige Behinderung besitzen (IQ unter 70) und damit eine Paralelle zur geistigen Behinderung gegeben wird. Demnach wäre LFA/MFA unter IQ70 und HFA darüber. - Man müsste das Buch bei sich liegen haben, da steht das drin...

Die Einteilung HFA/MFA/LFA gibt es natürlich offiziell nicht und ich weiß nicht was genau in den jeweiligen Fällen auf den Diagnose-Briefen steht.

http://www.autismus1.de/formen-von-autismus/funktionaler-autismus.html

Aber die Einteilung hängt wie gesagt gar nicht unbedingt vom IQ ab!

0
@o0Alea0o

Ah, ok.
Ich habe gerade auch noch mal selbst in die Online-Version der ICD geschaut:
http://www.dimdi.de/static/de/klassi/diagnosen/icd10/htmlgm2012/block-f80-f89.htm#F84

Sollen alle begleitenden somatischen Zustandsbilder und eine Intelligenzminderung angegeben werden, sind zusätzliche Schlüsselnummern zu benutzen.

Also ist eine geistige Behinderung/Intelligenzminderung/IQ unter 70 auch bei Kanner nicht inklusive, sondern wird ggf. zusätzlich über die entsprechenden Schlüsselnummern F70 - F79 angegeben.

0
@Rechercheur

ICD benutzt nur in den Einleitungssätzen den Unterschied zwischen Asperger und Kanner

Die Diagnosekriterien sind nahezu alle gleich bzw. vom Kanner übernommen.

Also eigentlich ist das alles schon Spektrum, aber die Gesellschaft will ja schließlich diese sinnlose Trennung. ^^

Die Intelligenz ist gehört z.B. nicht zu den nötigen Diagnosekritierien.

0

Das ist unterschiedlich. Meines Wissens lernen etwa 50 % der Kanner-Autisten zu sprechen. Dazu habe ich allerdings gerade keine Quelle parat.

Berufsaussichten können je nach Problemen durch den Autismus von Werkstatt für behinderte Menschen bis selbständiger Programmierer alles sein. Das ist nicht vorhersehbar, vor allem nicht ohne deinen Sohn zu kennen.

Ich gebe dir den Rat, mal bei http://www.rehakids.de/phpBB2/index.html reinzuschauen und dich dort auszutauschen. Oder auch in Boards, in denen Autisten sich austauschen. Und bitte bewahr die Ruhe. Übertrag diese Sorge, die sich ja schon schriftlich stark äußert, nicht auf deinen Sohn, sondern vermittel ihm, dass auch er in Ordnung ist und versuch, seine Stärken zu fördern, ohne ihn zu überfordern.

Hallo meine Tochter 11 hat auch eine Mehrfachbehinderung und ist Autist.Natürlich können sie lesen,schreiben usw.aber meist nicht so,wie es für uns "normal"wäre.Manches klappt gut und anderes weniger gut .Ich glaube,du denkst viel zuweit voraus(welcher Beruf ) hallooo diese Menschen sind anders,man braucht oft Engelsgeduld(ständiges Wiederholen)sie gehen einen anderen Weg als wir und das wirstbdu wohl noch akzeptieren lernen müssen.Wenn du bereit bist an den Stärken deines Kindes zu arbeiten und die ewigen Misserfolge als gegeben annimmst,dann hast du schon einen Riesenschritt gemacht,weil du musst lernen umzudenken umd nicht das Kind .Liebe es so wie es ist.Sei dankbar,falls es Emphatie zeigt,dann solltest du sehr glücklich sein.Also habe den Mut umzudenken und lass die Normem Normen sein.Viel Glück.

Es gibt kanner autisten die eines Tages lernen zu sprechen aber eher wenige. schreiben oder lesen da gibt es schon bessere Chancen. Ich sah einen Dok Film da konnte der kanner autist schreiben und sich so mitteilen.

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt!! :) Danke!

0

Shcreib ma ,lein. Natürlich können sie lesen! Und je nach dem können sie auch gute berufliche Aussichten haben [!] JA, ein Bekannte4r von mir ist Autist. Autisten haben in den meisten/allen[?] Fällen auchg eine mind. einseitige Hochbegabung.

LG & wieso fragst du das nicht die Fachleute, die die Diagnose gestellt haben? ;-))

Entschuldige die Tippfehler =D.

0

Sorry, für´s die große Buchstaben. Bin einfach nur etwas besorgt um mein Sohn!!! Es ist eben sehr schwer seinen Kind die Bedürfnisse zu erfüllen ohne es zu wissen...

Klar sollte es auch sein, als eine besorgte Mutter dass ich beim Ärzten und beim so genannten Fachleuten auch alles getan und gefragt hätte.

Danke :)

0
@JENIta

Schon okay ;-). Das dachte ich mir. Kommt nur etwas blöd rpber, wenn man alles groß schreibt.

Kein Problem. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben =).

0

Kommunizieren können Kanner Autisten jedenfalls. Ich schreibe manchmal mit einem übers Internet. Autisten fällt schriftliche Kommunikation oft leichter, als verbale.

Über berufliche Chancen bei Kanner Autisten weis ich aber nichts.

Es gibt dafür extra Zentren und Fachärzte. Dort solltest Du Dich hinwenden. Und bitte schrei hier nicht so. Danke.

Sorry, für´s die große Buchstaben. Bin einfach nur etwas besorgt um mein Sohn!!! Es ist eben sehr schwer seinen Kind die Bedürfnisse zu erfüllen ohne es zu wissen...

Klar sollte es auch sein, als eine besorgte Mutter dass ich beim Ärzten und beim so genannten Fachleuten auch alles getan und gefragt hätte.

Danke :)

Es sollte nicht so rüber ankommen; Sorry!

0

Was möchtest Du wissen?