Kann/darf man sich selbst einen venösen Zugang legen?

8 Antworten

Man darf, aber es ist ohne eine medizinische Ausbildung, in der man die Durchführung der Maßnahme unter fachlicher Aufsicht und Anleitung erlernt hat, auf keinen Fall ratsam dies zu tun!.

Es besteht schon die Gefahr von Komplikationen, mit denen man vertraut sein muss, da wären unter anderem zu nennen eine mögliche Infektion der Punktionsstelle, paravenöse Lage (Lage neben der Vene), durchstechen und platzen der Vene, Fehlpunktion einer Arterie mit starker Blutung.

Gerade die Injektion von Glucose erfordert einen absolut sicher intravenösen Zugang, denn wenn Glucose paravenös in das Gewebe gelangt, dann führt dies zu schweren Nekrosen (Absterben) des Gewebes, welches dann chirurgisch, also operativ entfernt werden muss und manche Menschen, haben deswegen schon vom Chirurgen die gesamte Extremität amputiert bekommen müssen!. Desweiteren, muss die Verabreichung von Glucose aufgrund der ansonsten starken Venenreizung langsam erfolgen, bei parallel schnell laufender Infusionslösung, um die Venenreizungen zu verhindern/abzumildern.

Kurzum, es ist etwas für Ärzte und für medizinisches Fachpersonal. Bei sich selber, würde man es zwar dürfen, aber warum man es besser sein lassen sollte, das habe ich erwähnt. Zudem, an sich selber, hätte selbst eine medizinische Fachkraft damit enorme Schwierigkeiten, da man normalerweise beide Hände verwendet, was an sich selber ja schlichtweg nicht möglich ist, da man in einen Arm ja stechen muss. Mfg.

Das dürfen ist nur an sich selber, an Fremden bzw. an anderen Menschen, würde dies eine Straftat darstellen!. Das noch als Ergänzung.

0

düfen darfst du das sicherlich ... du "darfst" sir auch theoretisch selbst den Arm abhacken. Empfehlenswert ist es aber nicht! Erstens weiß man als nicht mediziner nicht was man da alles zerstören kann und wenn du dir die falschen Sachen oder falschen Dosierungen da rein pumpst bist du auch schon mal in Lebensgefahr. Also lass das besser den Fachmann machen!

Gute Antwort! "Empfehlenswert ist es sicher nicht..." :-D

0

Du darfst es. Allerdings kann das schnell daneben gehen....

Also lass es.

Laß deine Doktorspiele! Ein venöser Zugang ist die Sache eines Arztes! Da kann man soviel falsch machen und ganz schnell sich eine gefährliche Infektion holen. Auch eine Ringerlösung und Glucose gehört nicht in Kinderhände, da man auch hier viel falsch machen kann!

Solltest du an das Material überhaupt kommen, spricht nichts dagegen. Und zu einer früheren Antwort:"Die Äzte sind froh wen ich (Sanitäts- und Rettungsmediziner) das für sie erledige."

Was möchtest Du wissen?