Kann/darf ein Neurologe/Psychiater einen Patienten ablehnen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das hat ja nun nichts mit überfüllte wartezimmer zu tun, er vergibt ja termine, ohne kommt man da gar nicht dran, aber normalerweise geht das nicht das man beim neurologen zu viele patienten hat, denn da ist man ja nicht dauerhaft wie bei einem hausarzt, da lässt man ja meist nur ne untersuchung machen, versteh ich nicht

Leere im Wartezimmer bedeutet nicht, dass er keine Patienten hat, sondern gute Terminplanung macht. Und natürlich kann er einen Patienten ablehnen - warum nicht?

Dann hat er wohl eine funktionierende Terminvergabe. Natürlich kann er, wie jeder andere Arzt auch, die Annahme neuer Patienten verweigern.

Wie bekommt man ADHS Medikamente verschrieben?

Macht das ein Neurologe oder Psychiater durch die Führung eines Gesprächs oder muss man sich in einer Spezialklinik testen lassen?

Ich habe fast alle Psychiater/Kliniken durch telefoniert und widersprüchliche Auskünfte erhalten. Darüber hinaus scheint niemand neue Patienten aufzunehmen, weshalb ich die o.a. Frage klären möchte um gezielter zu suchen.

...zur Frage

EEG bei Einnahme von Psychopharmaka?

Nehme seit 1 Monat Psychopharmaka ein, die Einstellung war in einer Klinik.

Heute war ich zum ersten mal beim Psychiater (auch Neurologe) und habe beim nächsten Mal einen Termin für eine EEG-Ableitung bekommen. Laut seiner Aussage ist dies obligatorisch und er würde dies bei allen neuen Patienten durchführen.

Wie würde so etwas dort ablaufen und sieht man tatsächlich Veränderungen durch die Tabletten in den Hirnströmen?


...zur Frage

Warum geben Psychiater jedem Patienten direkt Antidepressiva?

Hey leute
Ich frage mich warum alle Psychiater jedem Patienten direkt Medikamente verschreiben und ihre Patienten dadurch nur verblöden
LG

...zur Frage

Kur bei cml Patienten?

Meine Frage ist, kurz und knapp. Wie lange gehen cml Patienten so circa auf Kur/Reha? Und was haben die Patienten für ein Kur Tages Ablauf? Vielleicht kann mir das jemand aus Erfahrung berichten. Danke.

...zur Frage

Hausarzt verweigert nach 35 Jahren die Behandlung

Mein Hausarzt hat mir nach 35 Jahren die Behandlung verweigert mit der Begründung sie nehmen KEINE neue Patienten mehr auf. Ich war in den letzten 5 Jahre nicht in der Praxis da ich nicht krank war. Die Sprechstundenhilfe behauptet ich war bei eine anderen Arzt und soll dort hin gehen. Ich war aber bei keine anderen Arzt. Meine Krankenunterlagen der letzten 35 Jahren liegen bei ihnen in der Praxis. Darf der Hausarzt die Behandlung ablehnen ?

...zur Frage

Wie läuft Besuch beim Psychiater ab?

Hallo,

ich habe in ein paar Tagen erstmals einen Termin bei einem Psychiater (der auch Neurologe ist), einfach weil ich gerne eine Diagnose hätte, da ich so menschenscheu bin. Wie läuft so ein Termin in der Regel ab, was wird gemacht und wie sollte man sich vorbereiten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?