Kann zuviel Sauerstoff für den Körper schädlich sein?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein zu hoher Sauerstoffpartialdruck kann grundsätzlich einen Krampfanfall (Paul-Bert-Effekt) und eine Schädigung der Lunge (Lorraine-Smith-Effekt) verursachen. Bei Neugeborenen kann eine zu hohe O2-Konzentration zu irreversibelen Netzhautschäden führen.

Google einfach mal beide Begriffe, du findest genug Erklärungen.

Übrigens hat der Sauerstoffpartialdruck der Atemluft und des Blutes keinen Einfluss auf den pH-Wert des Blutes. Der pH-Wert hängt in erster Linie vom CO2-Partialdruck und Bikarbonatgehalt des Blutes ab.

die Gefahr von Blutgerinsel steigt

Sehr interessant, es werden hier hauptsächlich negative Konsequenzen erläutert. Ich frage mich nur ab wieviel Sauerstoff es für den Körper schädlich wird. Ich weiss zb. dass purer Sauerstoff einen Doping Effekt erzeugen kann, da die Muskeln mit O2 angereichert sind, das is ansich ja nicht schädlich wenn man pures O2 in einer gewissen Menge "konsumiert". (da reichen auch 3 Einatmungen)

Ab wann wird es schädlich? Ich hatte überlegt regelmäßig pures O2 einzuatmen, da ich mich oft sehr müde fühle. (in ganz kleinen Mengen)

Need help, danke ;)

Was möchtest Du wissen?