Kann zu viel grüner Tee auch schaden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Grüner Tee ist sehr gesund, weil er das Risiko für Krebs- und Herzkrankheiten senkt. Doch tatsächlich stimmt es, dass zu große Mengen auch schaden können. Gefährdet ist aber nur, wer mehr als zehn Tassen pro Tag trinkt (also wohl nur die wenigsten!), denn dann kann der Tee tatsächlich Leber und Darm schaden. Du kannst also beruhigt weiter trinken! :)

Trinke selber auch sehr viel Grüntee. Ich trinke jedoch verschiedene Grüntee-Sorten zu verschiedenen Uhrzeiten um meinem Magen nicht zu schaden (Hab eine Vorgeschichte von Magenschleimhautentzündungen aufgrund von Stress). Am meisten trinke ich den Sencha, vorallem Morgens und Mittags. Er enthält viel Koffein und stärkt den Stoffwechsel. Abends trinke ich ausschließlich Bancha. Der hält einen Nachts nicht wach und wirkt sehr positiv und schonend auf den Magen. Habe zuvor vorallem Chun Mee getrunken und davon Durchfall bekommen :/ Aber das hat sich jetzt erledigt!

Also ich trinke sehr viel grünen Tee und konnte bisher keine gesundhatsschädliche Wirkung feststellen. Im Gegenteil: Meine Haut ist schöner geworden. Zwischenzeitlich trank ich noch viel Brennesseltee, der wirkt jedoch stark harntreibend, was ich von grünem Tee jedoch nicht sagen kann. Man sollte ihn jedoch natürlich trotzdem in Maßen genießen, also mehr als 1 Ltr. am Tag würde ich persönlich nicht davon zu mir nehmen.

Es kommt halt auch darauf an, ob du Koffein gut verträgst. Grüner Tee hat etwas weniger Koffein als Kaffee, aber immer noch genug.

bei jedem produkt aus der natur kann es bei übermäßigem verzehr zu problemen kommen.

du kannst dich über pflanzenstoffe und deren wirkung mal informieren, wenn du lust hast. meistens handelt es sich um gerb- oder bitterstoffe, die deine magenschleimhaut angreifen können. so wie das koffein übrigens auch.

in den allermeisten tees ist die menge an wirksamen substanzen jedoch sehr gering. und ich schätze, man müsste so um die 10 liter pro tag trinken, um überhaupt in die reichweite einer wirkung zu gelangen. selbst diese ganzen magen-darm tees sind eher homöopathisch, und die angebliche wirkung beruht mehr auf dem heissen wasser (weil das indirekt zur entkrampfung beiträgt).

Grüner Tee sollte auch nicht zu heiss aufgebrüht werden,ca. 75 Grad , sollen ausreichend sein. Habe vor Kurzen einen Beitrag dazu gehört , wo berichtet wurde , das krebserkrante Patienten gar Besserung erfahren haben sollen. Es wurde empfohlen , nicht mehr als 3 Tassen täglich zu trinken.

(War ein Radiobeitrag ) . Ich weiss nicht , ob Dir das weiterhilft? Ansonsten kannst Du ja mal im Net schauen , gibt es bestimmt ein paar Einträge zu......

Ich trinke seit ungefähr 20 Jahren täglich (ganz seltene Ausnahmen gibt es schon mal) 3 - 4 Liter, wenn ich in Th bin sogar 4 - 6 Liter Grünen Tee. Mir geht es gesundheitlich recht gut, habe keine Beschwerden a.G. Teekonsum in grösseren Mengen. Auch habe ich durch den massenhaften Verzehr nicht , was viele sich ja erhoffen und wünschen, abgenommen ( 182 cm mit 76 Kg ). Auch das Koffein ist kein Problem für mich.

Aber bitte immer bedenken : Alles im Übermaß birgt Gefahren ! und : Jeder Körper reagiert anders !

seit ich von kaffee auf grüntee umgestiegen bin, geht es mir "magenmäßig" besser und ich trinke reichlich grünen tee.

Nur, wenn Du die Teeblätter isst.

Das sollte beachtet werden:

Nebenwirkungen

Grüner Tee ist offenbar auch in größeren Mengen gut verträglich.
Allerdings sind auch Leberschäden beschrieben [35]. Darunter befinden sich toxisch-hepatitische Entzündungsreaktionen, Cholestase, Leberverfettung und Leberzelluntergänge. Ursächlich wird oxidativer Stress der Hepatozyten angenommen [36] [37] [38]. Immer ist auch an Pestizide zu denken.

http://www.medicoconsult.de/wiki/Gr%C3%BCner_Tee#Nebenwirkungen

Was möchtest Du wissen?