Kann zu viel Decken für einen Deckrüden schädlich sein?

8 Antworten

Hallo,

deiner Frage kann man entnehmen, dass es sich bei deinem Rüden nicht um einen geprüften und angekörten Zuchtrüden aus dem VDH handelt.

Dann musst du dir allerdings den Vorwurf gefallen lassen, dass du dich mit Schuld machst an dem ganzen Hundeelend im Tierheim.

Denn ohne Rüden geht es nicht - und warum gibst du deinen Rüden dafür her? Aus Geldgier!? Einen anderen Grund kann es ja nicht geben. Dein Rüde lebt ohne die Deckerei viel besser und da es sich nicht um einen angekörten Rüden handelt, entgeht der Zuchtwelt auch nichts, wenn er seine Gene nicht weitergibt. Also - warum machst du so etwas?? Du willst das Geld (denn für umsonst wird er es sicher nicht machen) - und die Welpen, die entstehen, sind dir völlig egal.

Hallo es geht nicht immer um geld und jemanden zu beschuldigen obwohl man es garnicht weiß ist echt eine frechheit !!!!!!!!!!!!! wen du so dengkst hast du halt pech gehabt ! Und es hilft eh nix wen man so was schreibt wie du !

0
@Alexundchicco

und auserdem kenne ich diese person und sie ist lieb und nett und liebt ge naus so tiere wie ich und wir haben mal ein bild gesehn wo ein tier getötet wird und wir haben 1 stunde geweint weil uns das so weh getahn hat im herzen !!!!!!!!!

0
@Alexundchicco

umso schlimmer, wenn man sich dann mit daran beteiligt, weiteres Hundeelend zu produzieren!!

0

Nein er ist nicht geprüft. Aber ich habe es nicht auf das Geld abgesehen. Ich werde kein Geld verlangen, sondern nur einen Welpen. Und nein, mir sind die Welpen nicht egal und die Hündinnen sind Mischlinge. Ich habe keinen Hund aus keiner Zucht, da ich kein überzüchtetes keine ahnung was wollte, das womöglich -wie mir aus erfahrung bekannt ist- Sein leben lang Tabletten nehmen muss, da es herzprobleme oder sonst was hat. Mein Hund ist aus Österreich und auf sehr viele Krankheiten geprüft! Seine Eltern genauso!

Und DAS ist genau eine der Antworten, die ich NICHT wollte!! Ich habe diese Frage NICHT veröffentlicht um beleidigt zu werden, und zu hören, wie mein Hund schlecht gemacht wird!!!

0
@JuLiix

Ich habe weder deinen Hund schlecht gemacht noch dich beleidigt - sondern dich nur darauf hingewiesen, dass du nicht dein Gewissen damit beruhigen kannst, dass nur die Hündinnenbesitzer an dem Hundeelend Schuld sind, sondern auch die Rüdenbesitzer. So einfach kannst du dir das nämlich nicht machen.

Auch wenn du das nicht hören magst, was ich gut verstehen kann!

0
@JuLiix

und nur weil diese hässlichen überzüchtende hunde sind eh immer ua hässlich (die meisten) und dann zahlst du für so ein hässliches ding 1.300 euro niemand will so einen pfurz ich (ich darf ja net schimpfen :(( da sis doof !! naja egal aber wen ich schimpfen dürfte dan würdest du dich nicht mehr so einen scheiß trauen !!!!!!!!!

0
@Alexundchicco

Kannst du auch sachlich diskutieren? Oder nur irgendwelche Tiraden von dir geben, die jeder Grundlage entbehren?

0
@dsupper

Ich lasse meinen Hund das machen, weil sie mich gebeten haben, dafür meinen Hund zu nehmen...

0
@JuLiix

Versuch doch bitte nicht, dich jetzt hier rauszureden!! Oben schreibst du, dass dein Hund drei mal decken soll

Mein Hund soll Deckrüde werden und hat bereits 3 Interessenten.

... und nun geht es dir nur um einen Welpen? Siehst du nicht selbst den Widerspruch?

0
@dsupper

jaa??? ich kenne die ja alle persönlich ... und sie kennen meinen hund

0
@dsupper

jaa??? ich kenne die ja alle persönlich ... und sie kennen meinen hund

0

Hallo.

Ich habe zunächst einmal alle Antworten und Reaktionen gelesen um mir hier ein Bild zu machen,

Ich möchte dir folgendes dazu sagen. Du kennst alle Hündinnen Besitzer persönlich. Das finde ich schonmal von Vorteil. Also kennst du auch deren Wohnumfeld und deren Familien. Du hast dich also bereits selbst davon überzeugt, dass die Hündinnen in einem guten Zuhause wohnen.

Da du ja selbst einen Welpen haben willst, hast du dich bestimmt mit den Famiien zusammen gesetzt und darüber gesprochen wo und wie die kleinen Welpen die ersten acht Wochen leben werden. Ich meine damit, wo die Wurfkiste stehen wird. Ob Rotlicht von Nöten ist. Ob ständig mindestens eine Person da ist die ,falls etwas passiert, die erforderlichen Maßnahmen ergreifen kann. Welches Futter soll den Welpen beigefüttert werden, wenn die Hündin es allein nicht mehr schaftt. Welche Sozialisierung erhalten dann die Welpen? Sprich lernen sie die Umwelt kennen, wird ihnen alles nötige auf spielerische Weise bei gebracht. Wo werden die Welpen an ihr langes Leben an die äußeren Umwelteinflüsse geprägt. Alles was die Welpen in den ersten acht Lebenswochen lernen, vergessen sie NIE mehr. Das ist kein blöder Spruch sondern wissenschaftlich bewiesen.

Ich schreibe dir es deshalb so, weil ich möchte das du dir Gedanken darüber machst, was mit deinem EIGENEN Welpen passiert, den du haben willst. Auch du als Halterin eines Deckrüden must dir Gedanken machen was mit den Welpen passiert und in welchem Umfeld sie 8 Wochen aufwachsen.

Mach dir auch Gedanken ob die Hündinnen überhaupt zu deinem Rüden passen. Sprich lese dir die Wesenmerkmale der Rassen durch. Beobachte die Hündinnen was für ein Wesen sie haben. Eben so was ein Wesen den Rüde hat.

Ist er ruhig oder ein verspielter Hund. Wie ist sein eigenens Sozialverhalten gegenüber anderen Hunden und Menschen. Das ist sehr wichtig. Wenn du einen Rüden hast der sehr dominat ist, und du paarst ihn mit einer genauso dominaten Hündin, dann wünsche ich allen neuen Besitzern viel Vergnügen (das war ironisch gemeint) Im Ernst schau dir die Hündinnen an und schau nach ihrem Wesen. Du kannst wirklich nicht bestimmte Charaktäre mit einander Verbinden. Genug Literatur gibt es in jedem guten Buchfachhandel. Gute Hundevereine können dir ebenfalls vernünftige Ratschläge geben. Bleibt ja noch die Frage nach dem Gesundheitszustand des Rüden und der Hündinnen. Sind alle ausführlich durch den Ärzten untersucht worden?. Wenn es sich um reinrassige Hunde handelt, gibt es doch bestimmt die Möglichkeit in den Ahnentafeln nach dessen Vorahnen im Netz zu stöbern und sich mit diesen Leuten in Verbindung zu setzen, um zu erfahren ob dort irgendwelche Krankheiten am Gebäude oder innere Krankheiten vererbt worden sind. Wie alt sind eigentlich alle Hunde?

Das war nur mal ein kleiner Auszug von dem was man dir noch alles schreiben könnte damit du dir wirklich Gedanken über deinen neuen WELPEN machst

Gruß Condor

naja, seinen rüden überhaupt decken zu lassen, birgt immer gefahren. so mancher züchter ärgert sich schwarz, wenn der hund mit infektionen, pilz, flöhen oder sonstigen souvenirs nach hause kommt.

hündinnen suchen sich übrigens gern ihren deckrüden gern selbst aus. sie haben einen guten instinkt, welcher rüde genetisch passt, so dass gesunde welpen entstehen. was ihr da macht, ist "züchten" auf allerniedrigstem niveau. dh, ihr steckt zwei tiere zusammen, von denen ihr noch nichtmal theoretisch annehmen könnt, dass sie zusammen passen könnten, schimpft aber über züchter, die überzüchtete tiere hervorbringen.

ich rate euch dringend, keinen deckakt zu erzwingen, denn so könnt ihr am ehesten totgeburten und frühes welpensterben verhindern.

Ich habe nicht vpr den deckvorgang zu erzwingen. ich habe näml. im internet nachgelesen usw. und verstehen.tun sich die hunde ja, da sich oft sehen, u. miteinander spielen. Und wenn das weichen nicht will, dann eben.nicht ...

0

welpe deckrüde?

Hallo wir haben einen 7 monate alten welpen( mittel spitz) und noch zwei weitere Hündinnen. Unsere eine Hündin ist / wird heiß und unser welpe hält sich nur am rammeln. Ich weiß nicht ob er schon decken kann und wir hätten schon gerne nochmal welpen. Denn unsere Hündin hatte schon mal welpen. Wir sind auch hunde erfahren aber in diesem fall wissen wir nicht weiter.

...zur Frage

Wenn im Kaufvertrag bei einem Hund drin steht nicht als Deckrüde benutzen und dieser Hund deckt einen Hund von uns ist es dann Vertragsbruch?

...zur Frage

Ist das elektronische Halsband für Hunde erlaubt?

wenn ein elektronisches Halsband für einen Hund nur benutzt wird, wenn durch die Benutzung der Hund oder Andere in Ausnahmesituationen vor Schaden bewahrt werden können, ist es dann erlaubt?

...zur Frage

Chihuahua als Deckrüde?

Ich wüsste gerne, wie alt mein Chihuahua sein muss, damit ich ihn als Deckrüden anbieten könnte?

Er ist am 25.12.2010 geboren, wiegt 3 kg und ist ein absolut gesundes, aufgewecktes Kerlchen.

Muss ich dafür extra in einen Zuchtverband eintreten? Ich will ja nicht im großen Stil züchten, sondern viel mehr Privatpersonen die Möglichkeit geben, ihre gesunde Hündin decken zu lassen.

Hoffe da kann mir jemand Auskunft geben :-)

...zur Frage

Wie überdede ich meine Eltern zu einem 2 Hund?

Hallo, Ich hab einen Hund der 11 Jahre alt ist und Epilepsie hat. Er ist aber sehr fit.Nun hab ich einen Hund im Tierheim gesehen der auch Epilepsie hat aber keine Interessenten hat :( . Sie haben fast die gleiche Größe.Aber meine Frage ist Wie kann ich meine Eltern zu einem 2 Hund überreden ? Ich gehe auch immer Gassi 👍. Immer wenn ich das Thema Tierheim anspreche kommt " Wir holen keinen zweiten Hund " :( Der Hund aus dem Tierheim in Rumänien steht auf der Tötungsliste 😭.

Bitte gebt mir Tipps 🌼 Bin echt verzweifelt 😐

MfG Alvasunny14🎁

...zur Frage

Hund als Deckrüde

Hallo,

Wir wurden von Bekannten gefragt, ob wir unseren 1,5 Jahre alten Havaneser nicht als Deckrüden zur Verfügung stellen wollen (für einen Bolonka). Nach googlen und diversen Foren habe ich das aus Risiken für die Hündin und auch die Welpen als "dringend die Finger davonlassen" identifiziert - das ist Vermehren und nicht züchten.

Trotzdem interessiert mich nun noch: gibt es denn für den Rüden auch gesundheitliche Risiken, worauf müsste man bei einer Hündin bestehen, darf man das überhaupt, wenn der Rüde einen Stammbaum hat?

Wie gesagt, keine Belehrungen über das grundsätzliche Thema vonnöten...

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?