Kann wochenlanger Tinnitus noch verschwinden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Infusionen werden gegeben als Ersatz für Zuwendung um es mal grob auszudrücken. Täusche Dich da mal nicht: Bei Vielen helfen die. Auch wenn durchaus von einer Art von Placebo geschrieben werden kann.

Wenn keine organische Ursache vorliegt - was durchaus sehr häufig der Fall ist - dann ist es in der Regel Stress. Lerne die innere Einstellung zu verändern. Dazu empfehle ich Dir als Einstieg das Sonnengeflecht. Wird Dir auf youtube vorgemacht. Weiter kann es durchaus Sinn machen täglich eine halbe Stunde von Hand auf Papier Tagebuch zu schreiben. Das entlastet enorm.

Verspannungen können durchaus auch Tinnitus auslösen. Dagegen hilft immer mal wieder eine Wärmflasche zwischen Po und Oberschenkel und dann ruhig damit einschlafen. An dieser Stelle haben wir die meisten Venen und Adern. Die Wärme verteilt sich so in jede einzelne Zelle und hilft Verspannungen aufzulösen.

Ob Tinnitus bleibt oder wieder vergeht liegt durchaus auch und vor allen Dingen an der Bereitschaft der betroffenen Person selbst entgegen zu steuern. Nicht jede Maßnahme liegt in der Hand der Ärzteschaft. Zeit spielt dabei eine relativ unwesentliche Rolle.

also ich habe selbst schon fast 1 Jahr einen Tinnitus und höre ihn Vielleicht 1x am Tag für 2 Sekunden... Nach einiger Zeit hör man ihn Nichtmehr und gegen einen Tinnitus kann man auch eigentlich nichts tun. Meist geht er aber von selbst weg, also keine Panik ;) Lg Chris

besserwisserin2 02.11.2012, 21:37

meinst du damit,dass er meistens GANZ weg geht im Anfangstadium (erste Monate)?

0

Was möchtest Du wissen?