Kann Wasserstoffperoxid auch gefärbte Haare bleichen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist egal, wie du deine Haare bleichst. Auch Wasserstoff ist nicht "nachhaltig".

Bleichen ist nun mal mehr oder weniger giftig. Bio bleichen ist noch nicht erfunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So, wie ich dich verstehe, haben die Haare deiner Schwester den Dunkelstich bekommen und es wurde ihnen 'etwas hinzugefügt', nicht 'entzogen'.

Da das Färben der Haare immer über den pH-Wert geht, ist es logisch, dass man die Haarfarbe auch über den pH-Wert verändern kann. Sie könnte z.B. einen Liter warmes Wasser mit 1 EL Natron (Natriumhydrogencarbonat) vermischen und darin die Haare eine Weile lang befeuchten. Natron neutralisiert sie wieder.

Ich wende das an, wenn ich meine zu rotstichtig gewordenen Haare etwas zähmen will - allerdings habe ich zum Färben immer aus dem Bio-Laden.Einen Versuch ist es wert. 

Wenn es andere Haarfarben bei deiner Schwester waren, könnte auch Essig helfen: http://de.wikihow.com/Haare-entfärben.

Hinterher die Pflege nicht vergessen, denn solch eine Prozedur strapaziert die Haar doch ziemlich (z.B. ein paar Tropfen Arganöl in die Haare kneten, oder aber Kokosöl verwenden)

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe damit (50% Lösung) sogar ausversehen meine Finger gebleicht... Waren danach so weiß wie ein Blatt Papier...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AZJungkook
20.03.2017, 23:48

Klar, und davon sind sicher auch deine Haare ausgefallen. Scherzkeks. 😄 Mehr als 3% sollen schon gefährlich sein. Finger gebleicht... Klar, natürlich, bist du von schwarz auf weiß, oder wie?

0
Kommentar von ChemieDavid
01.04.2017, 22:31

Soll ich dir mal ein Bild schicken? Das war kein Scherz...

0

Was möchtest Du wissen?