Kann Wasser im Pool durch Pumpe kippen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo MrBambi,

da muss ich leider den vorangegangenen Kommentatoren widersprechen!

Durch die Bank weg klagen fast alle Besitzer von kleinen Quick-Up-Pools oder Stahlwandbecken über die unzureichende Filterleistung ihrer Kartuschenfilteranlagen. Und das aus gutem Grund.

Das Wasser von Pools oder Schwimmbecken - gleich welcher Bauweise und Größe - muss anständig gefiltert und zusätzlich so behandelt werden, dass keine Keime und Krankheitserreger entstehen. Für die Desinfektion hat sich Chlor, oder als Alternative Aktivsauerstoff bewährt.

Ein Rund-um-die-Uhr-Filtern ist immer der beste Garant für klares Wasser. Für alle, die (an der falschen Stelle) sparen wollen, gilt aber die Faustregel, das Wasser en bloc 2 mal innerhalb 24 Stunden komplett umzuwälzen, also zu filtern.

Und nun stell dir bitte mal folgendes vor:

Es springen 5 Leute in deinen Pool mit 6,5 m³ Wasser. Rein theoretisch hat dann jeder 1.300 Liter Wasser die er verunreinigt.

Der andere Fall: Es springen 5 Leute in einen Pool mit 35 m³ Wasser. Dann verunreinigt jeder 7.000 Liter - mehr als der Inhalt deines Pools für 1 Person.

In welchem Pool ist dann die höhere Konzentration der Verschmutzung? Das heißt, welcher Pool braucht dann eine leistungsfähigere Filteranlage?

Und gerade der Pool mit der höchsten Belastung hat die mickrigste "Filteranlage". Wie versifft die Kartusche nach nur kurzem Betrieb aussieht, möchte ich hier gar nicht schildern. Boooaaaahhh!

Bisher haben wir nur über den Normalbetrieb gesprochen. Was passiert denn, wenn ein Gewitter im Anmarsch ist, oder sich plötzlich Algen explosionsartig vermehren? Warum tauschen denn dann die meisten Pool-Besitzer das teure Wasser komplett aus? Weil die Filteranlage versagt hat.

Fazit zu deiner Frage: Ja.

LG Thomas

Wenn der Pool offen herumsteht, wird viel Dreck drin landen, und dann wird zu langsam gefiltert.

Wenn der Pool üblicherweise abgedeckt ist und die Badegäste auch nicht mit schmutzigen Füßen reingehen, reicht die Filterleistung.

Der Filter hilft natürlich nicht gegen gelöste Nährstoffe, dafür brauchst Du das Chlor. Und damit das wirkt, den richtigen pH-Wert. Chlorgehalt und pH-Wert zu messen ist einfach - wenn man die richtigen Geräte hat. Am Anfang täglich messen - und rechtzeitig gegensteuern.

1) ist die Pumpe ausreichend, wie Wollyuno schon gesagt hat, pumpst du in 5. Stunden einmal das gesamte Wasser durch. Das ist auch für übliche Schwimmbecken in größeren Dimensionen so ausgelegt, das nennt sich die Umwälzzeit. Diese sollte 4 bis 6 h betragen.

2) Den Pool am Kippen hindert neben der Pumpe das Chlor.

Selbst ohne Pumpe würde der Pool aufgrund des Chlors nicht kippen.

schade, dass hier solche Antworten kommen, die nicht den Tatsachen entsprechen. Unwissende glauben das dann nämlich.

2

also die pumpt die menge doch in rund 5 std.durch da kippt kein wasser um und mit chlor gleich 2mal nicht

...oh, das ist aber neu!

1

Wenn da keine Unmengen an Nährstoffen eingebracht werden, kippt das Wasser auch nicht.

was sind denn Nährstoffe?

1

Was möchtest Du wissen?