Kann von seelenpartner oder seelenverwandt sprechen, wenn einer von beiden äußert, dass wenn es dem einem schlecht ergeht, ihm dann das gleiche Schicksal triff?

2 Antworten

Im alltäglichen Sprachgebrauch bedeutet Seelenverwandtschaft einfach, dass man sich besonders gut versteht. Man denkt ähnlich und man fühlt ähnlich. Ob es ähnliche äußere Umstände gibt, ist dafür nicht ganz so wichtig.

Wenige Menschen, die ich kenne, nehmen das wörtlich, also dass sich irgendwo Seelen gepaart haben und dadurch dann ein Verwandtschaftsverhältnis entstanden ist.

Nein.
Nur weil zwei Menschen das gleiche Schicksal haben, sind sie nicht seelenverwandt - was immer das sein soll.

Aber es ergibt jedenfalls keinen Sinn zu behaupten, alle Arbeitlosen oder etwa Krebskranke wären "sellenverwandt".

Was möchtest Du wissen?