Kann Vermieter Anbringen von Verblendsteinen verbieten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

du kannst im Baumarkt ein Imitat kaufen, ist wie eine sehr dicke Tapete und ahmt Verblendsteine nach.

So sind beide zufrieden, der Vermieter, weil dieses Deko sich quasi problemlos entfernen läßt, wenn man weg geht, und du, weil du deinen besonderen Effekt hast...

Gruß, Emmy

Ich sag mal so, du könntest die verblender mittels Silikon oder Acryl anbringen und wenn du ausziehst einfach wieder entfernen und neue Tapette drüber kleben. Somit ist auch wieder alles entfernt. Oder du verkleidest die betroffenen Wände mit 3mm MDF und klebst die Verblendet dort drauf, das hat gleich zwei Vorteile, erstens kannst diese Tafeln mit in eine Neue Wohnung nehmen und du braucht nicht neu tapezieren sondern nur paar Löcher zu und fertig...

MFG Benjamin

Es würde sich dabei um einen intensiven Eingriff in die Subsatz der Mietsache handeln den der Vermieter nicht dulden muss. Eine Kündigung wäre durchaus denkbar, sogar eine Anzeige wegen Sachbeschädigung, solltest Du es verbotenerweise doch machen...

Es ist sein Eigentum - ja er kann es Dir verbieten, solange es sich um eine Aktion handelt, die baumassnahmlich nicht mehr zurückzunehmen ist. Wenn Du, als Mieter ihm die Garantie geben kannst beim Auszug die Wand / Wohnung in den Ursprungszustand zurückzuversetzen und die Verblendsteine zu entfernen, so steht ihm das Recht nicht zu.

Wie sollte man eine solche Garantie geben, außer in barem Geld? Das kann nur gegen die Hinterlegung der vollen Rückbaukosten als Sicherheit funktionieren...

0
@MosqitoKiller

Ich hatte nicht vor, die Verblender direkt an die Wand zu kleben sondern eine Holz-/Spanplatte darunter zu montieren, so dass sich alles relativ leicht in den Ursprungszustand zurückversetzen lässt.

0

da wirst du klein beigeben müssen und auf die Verblendsteine verzichten, wenn der EIgentümer das nicht will kannst du gar nix machen!

Ja, selbstverständlich kann er das, das wäre eine unerlaubte bauliche Veränderung mit allen möglichen Konsequenzen inkl. Kündigung nach Abmahnung. Sogar eine Unterlassungsklage im Vorfeld wäre möglich...

Habe ich eine Kündigung zu befürchten, wenn ich es trotzdem tue?

Ja ...Ausserdem kann er verlangen, dass du die Wand wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt...

Was möchtest Du wissen?