Kann verdientes Geld als Schwarzgeld betrachtet werden?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Angaben sind viel zu mager, als dass man deine Frage ausführlich beantworten könnte.

Hast du die € 30.000 und das viele andere Geld zinslos und ohne Darlehensverträge "verliehen"? Das wäre sehr unglaubwürdig. Du wirst dem Finanzamt nachweisen müssen, dass du das Geld tatsächlich verliehen hast. Kannst du das nicht, wirst du es als Einkommen versteuern müssen. Ob eine Prüfung deines Geschäftes seitens des Finanzamtes erfolgt, kann niemand beurteilen. Die Wahrscheinlich ist nach meinem Dafürhalten ziemlich hoch, wenn du "dubiose" Ein- und Ausgänge ohne glaubwürdige Belege auf deinem Konto zu verzeichnen hast.

Hast du keinen Steuerberater?

Danke, ich habe auch einen Steuerberater. Aber ein Telefonat kostet bei ihm 60€ :D
Daher frage ich gerade hier

0
@DieHomosapie1

Dein Steuerberater kennt den gesamten Sachverhalt und kann deine Situation folglich beurteilen. Wir kennen den Sachverhalt nicht, wissen nicht einmal womit du dein Geld verdienst.

Wenn ein Telefonat mit dem Steuerberater € 60 kostet, solltest du vielleicht darüber nachdenken, dir einen anderen zu suchen. Auf der anderen Seite kannst du dir die € 60 doch leisten und hast dann sofort eine richtige Antwort. Wir können nur Vermutungen schreiben, weil wir nur Fragmente deiner Situation kennen. Unsere Vermutungen bringen dich letztendlich nicht weiter.

3

Ach ja, also ich habe es ohne Papiere an meine Geschwister geliehen. Und da ich letztes Jahr 70.000 in bar eingezahlt habe wurde ich zu fragen der Bank gerufen. Nachdem ich alles erklären konnte bin ich jetzt am überlegen, ob die mich wieder nerven werden...

0
@DieHomosapie1

Klar, dass die Bank auf dich zugekommen ist und Erklärungen von dir haben wollte. Stichwort Geldwäsche. Ob weitere Schwierigkeiten auf dich zukommen, kann niemand beurteilen.

1

Also du hast in den letzten 6 Jahren im Monat rund 3300€ Netto verdient und von diesem Geld in der Vergangenheit 70.000€ und jetzt 30.000€ auf einen Schlag zurück erhalten.

Das sind 100.000€ welche du (neben deinen normalen Ausgaben) in den letzten sechs Jahren angespart und verliehen hast. Dieses Geld fliesst nicht in Raten sondern als Packet zurück.

Das gibt mit Sicherheit intensive Rückfragen, plausibel sind diese Angaben nicht! Da steckt deutlich mehr dahinter........

Naja eigentlich wäre mir das die hilfreichste Antwort gewesen, wenn da bloß die Polemik nicht wäre.

1

Wenn du das Geld tatsächlich in Bar bekommst. Nimm es zur Deckung deines Bargeldbedarfes in den nächsten Monaten und hol kein Bargeld vom Konto.

Ansonsten würd ich den Schuldner Bitten, das Geld in kleineren Summen über ein paar Monate dir zu überweisen, mit der Angabe "Zurückzahlung zinsloses Darlehen" und schon ist slles im Grünen bereich. Auch auf seinem Konto, nicht nur bei dir.

Wie viel Bargeld kann ich auf mein Konto überweisen?

Ich würde gerne wissen, wieviel Bargeld ich auf mein Bankkonto überweisen kann. Könnte ich problemlos 30.000 Euro Bargeld überweisen oder sogar mehr? Weil bei soviel Bargeld könnten die Banken denken, dass es sich bei dem Geld um Schwarzgeld handelt.

...zur Frage

Nachzahlung bei Finanzamt. Warum wenig Lohnsteuer?

Hallo Leute,

ich und meine Frau verdienen etwa wie folgt: Lohn Netto Kl.3 ==> 2766 ==> Lohnsteuer laut Abrechnung 168 Lohn Netto Kl.5 ==> 960 ==> Lohnsteuer laut Abbrechnung 91

Warum zahle ich so wenig Lohnsteuer? Beim Finanzamt zahle ich seit zwei Jahren ca. 1000 Euro Nachzahlung. Kann das der Arbeitgeber dann nicht anpassen?

...zur Frage

Besser mit dem Geld händeln und einkaufen?

Hallo meine Lieben.

Ich habe ein großes Problem durch meinen verstorbenen ( der ja nicht auf mich hören konnte.) Er nahm 1,5 Jahre vor seinen Tod einen Kredit auf, was ich aber nicht wusste von dieser Versicherung die er abschloß. Diese hatte eine Kausel und nach der hätte er besser den Kredit nicht genommen, denn mein Mann hatte jedes Jahr irgendeinen chirurgischen Eingriff und nun habe ich die Schulden , weil die liebe Versicherung länger als 6 Wochen brauchte um abzulehnen. So nun 30.000 € Schulden und jetzt wo ich voll arbeite kommt mir das Finanzamt ich muss immer vorraus zahlen , da ich ja die hälfte meine Witwenrente versteuern muss. Also arbeite ich jetzt über einen Monat umsonst , weil ich es dem Staat schenke. Ich weiß nicht mehr weiter mit 2 Kindern die auch kosten ,

...zur Frage

Was sagt Finanzamt wenn z.B 100.000€ auf meinem Bankkonto überwiesen wird?

Ein beispiel ich kaufe ein auto für 100.000 Euro in Bar aber das GELD war noch nie im BANK (ALSO NICHT ANGEMELDETES GELD) etc... und dann verkaufe ich es irgendwann aber der Käufer zahlt per BANKÜBERWEISUNG auf meinem BANKKONTO. und weil 100.000 EURO zu viel sind würde Finanzamt überhaubt das INTERESSIEREN bzw würde die Bank das Finanzamt bescheide geben. Weil das Geld kommt ja auch von einem BANKKONTO also es ist kein Schwarzgeld oder Geldwäsche Hehlerei etc.. würde es dene also FINANZAMT trotzdem Interessieren und würden die dann vor mein Haustür kommen mfg danke

...zur Frage

Wohlverhaltensphase und Steuerklassen?

Hallo während der Wohlverhaltensphase darf man ja bekanntlicherweise Guthaben aus einer Steuerrückerstattung voll behalten. Daher ist es doch Legal die Steuerklasse von 3 auf 4 zu ändern somit wird Monatlich nichts mehr abgeführt da weniger Netto bleibt. Das Geld kann man sich aber vom Finanzamt zurückholen.

...zur Frage

Kleinunternehmer - Stornierter Auftrag - Finanzamt?

Hallo zusammen,

ich bin seit 2 Jahren als Kleinunternehmer im Bereit Fotografie und Film tätig. Jetzt ist meine erste Steuererklärung (2016) fällig. Keine große Sache. Aber: Im aktuellen Jahr, welches auch irgendwann eingereicht werden muss, habe ich schon 3 Aufträge, die mir noch vor einer schriftlichen Bestätigung und vor einer getätigten Zahlung storniert wurden. Die entsprechenden Rechnungsnummern / Auftragsnummern habe ich jedoch schon verwendet. Sollte ich die entsprechenden Rechnungen also nicht beim Finanzamt einreichen, wären hier Lücken. Da kein Geld "geflossen" ist und der Vertrag nie durch eine Unterschrift zustande gekommen ist, kann ich auch nicht einfach eine Storno-Rechnung mit Negativ Summe einreichen.

Wie gehe ich am besten vor?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?