Kann Vater vor Gericht, weil er sein anderes Kind mit zum Umgang nehmen will?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wie er den umgang gestaltet ist seine sache. wenn der umgang nicht gerichtlich angeordnet wurde mit begleitung, dann ergibt sich kein grund dafür.

was der vater in seinem umgang macht, ist seine sache. wen er dort mitnimmt ist seine sache. wer den umgang betreut ist seine sache. wo das kind sich in der zeit mit wem aufhält ist seine sache. es geht dich nichts an.

wenn er sein anderes kind mitbringt ist das ebenfalls seine sache, geht dich nichts an. die kinder sind geschwister und haben ebenfalls ein recht auf umgang.

ja er kann vor gericht. er kann umgang ohne betreuung einfordern, mit beschwerung für dich mit ordnungsgeldern ersatzweise haft und androhung entzug sorgerecht. ob er den umgang nachher in geforderten umfang wahrnimmt ist eine andere sache.

aber warum sollten die geschwister nicht miteinander spielen und sich kennenlernen. es ist doch alles familie. was tangiert es dich, du bist doch eh nicht dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unabhäiging von der Rechtslage: warum willst Du Deinem Sohn den Kontakt zu seinem Bruder oder seiner Schwester verweigern?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Habnefrage11111 11.04.2016, 20:19

Weil er das Kind 3 mal gesehen hat. Und der Vater nur einen Spielpartner haben will. Er kann sich doch in der kurzen Zeit mit ihm beschä

0
haufenzeugs 12.04.2016, 07:48
@Habnefrage11111

das ist doch prima. er beschäftigt sich mit beiden kindern. deine niedertracht ist beschämend.

1

Ich hab auch nix gegen Umgang. Falls jetzt wieder gemeint wird ich möchte ihm den Umgang nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
haufenzeugs 12.04.2016, 07:48

doch hast du.

1

Was möchtest Du wissen?