Kann Unruhe nicht ertragen und mache lieber was alleine?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was ist schon normal. Jeder Mensch hat seine eigene Normalität. Wenn du dich so wohl fühlst, warum nicht. Ab und zu solltest du aber auch etwas mit anderen unternehmen. Muss ja nix lautes sein. So giltst du nicht als Sonderling und  verlierst nicht den Anschluss 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem lieber alleine sein kenne ich, aber das es extrem still sein soll, habe ich persönlich noch nie gehabt. Auch wenn man sich lieber alleine beschäftigt, sollte man die ein oder andere Freundschaft pflegen. Ich hab durch "Na, ich bin lieber alleine" so ziemlich alle damaligen Schulfreunde verloren, weil sie nach einer gewissen Zeit einfach keine Lust mehr hatten. Versuche dich zu überwinden. Du musst ja nicht jeden Tag Leute treffen, aber ein mal in der Woche ist doch völlig okay.. sonst endet man irgendwann komplett ohne Freunde, was nach einer gewissen Zeit echt unangenehm wird.


Aber es ist nicht unnormal, alleine sein zu wollen :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist völlig normal, denn es gibt Leute die sich eher allein zu Hause wohlfühlen, allerdings gibt es auch Leute die sich mit anderen draußen mehr wohlfühlen. Es ist kein Problem, wenn du shoppen nicht magst, sag es demjenigen einfach und die Sache ist getan. In der Schule dagegen musst du halt durch, denn es geht wirklich vielen so. Es ist auch kein Problem, wenn du gerne Wii etc. zockst, denn ich bin auch Zocker :D Dennoch sollte man es nicht übertreiben und draußen mit einem oder mehreren Freunden kann es auch viel Spaß machen. Wie du vielleicht schon weißt ist Pokemon Go rausgekommen. Damit kannst du allein oder mit Freunden rausgehen und Pokemon fangen und somit auch Spaß haben. Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig Hilfe leisten.

LG, Younicorn34

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schon ein Stück weit unnatürlich, da wir Menschen Gesellschaftstiere sind und grundlegend oft untereinander sind. Was dein "Problem" unterstützen KANN ist die Frage ob die Freundschaften die du hast eher oberflächlicher Natur sind.

Menschen die andere nicht so gerne an sich heranlassen sind von deren Gesellschaft dann auch eher angewidert. Weil es sich unecht anfühlt und man sich dann nur falsch vorkommt.

Generell solltest du, wenn du es wirklich als Problem erachtest, dich irgendwann einmal in ein Gespräch mit einem Psychotherapeuten begeben um auf die Gründe hinter deinem Verhalten zu kommen. Solange du dich aber damit wohl fühlst, ist es schlichtweg so.

Was ich dir eventuell raten würde: Versuche doch diese Freundin lieber mit in den Wald zu nehmen und ihr "deine Art" von Vergnügen zeigen.

Denn sie lädt dich zum Shoppen ein um mit dir Zeit zu verbringen da kannst du ihr natürlich auch zeigen, was dich interessiert und vielleicht trifft man sich dabei irgendwie mal in der Mitte :-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?