Kann überschüssiges L-Thyroxin in Tablettenform eine Überfunktion auslösen?

7 Antworten

Die Wirkung aller Schilddrüsenmedikamente (zB L-Thyroxin bei Unterfunktion oder Thiamazol bei Überfunktion) tritt bei regelmässiger Einnahme erst nach mehrern Wochen ein, und erreichen erst nach 2-3 Monaten den gewünschten Wirkspiegel. Bei Ersteinnahme einer (in Worten: einer!) Tablette können (ausser allergischen Reaktionen) keine Wirkung auftreten. Aber wenn du nun schon seit 8 Wochen L-Thyroxin eingenommen hast, könntes du bei Überdosierung in eine Schilddrüsenüberfunktion kommen, dann wäre auch deine Tachykardie / Herzrasen erklärt.

Mann kommt mir das bekannt vor. Ich glaube die Frage hatten wir schon zwei Mal.

JAAAA. Wenn Thyroxin eingenommen wird, obwohl es nicht benötitgt wird, stellt sich, gerade bei höheren Dosen eine Überfunktion ein.

Haben damals auch schon alle gesagt.

Wenn Du mindestens 20 Mal die gleiche Antwort brauchst, um den Mut zu haben, entweder

1. Die Tabletten eigenmächtig abzusetzen oder

2. ( bessere Variante ) das mit dem Arzt zu besprechen, der dir die so schädlichen Medikamente verordnet hat

tust Du mir echt leid.

 

Wenn die Blutwerte (Schilddrüsenwerte) normal sind und noch keine anderen Untersuchungen gemacht wurden, kann er dir doch kein Thyroxin verschreiben! Sofort absetzen.

Es wurde nur ein Ultraschall gemacht und daraufhin wurde mir L-Thyroxin verschrieben.

0
@MissPsychoe

Depressionen (weiß ja nicht ob es bei dir so ist) können auch ausgelöst werden, wenn der Hormonhaushalt nicht stimmt. Das wiederum kann durch die Schilddrüse kommen. Vielleicht wollte er "auf gut Glück" diese Beschwerden abstellen und dadurch die Bestätigung haben, dass es am Hormonhaushalt liegt. Aber ich weiß ja nicht, ob du diese Symptome (z. B. Depression, Schlaflosigkeit, Herzrasen, Händezittern) hattest?.

0

Was möchtest Du wissen?