Kann Trinkwasser wirklich krank machen?

6 Antworten

Normalerweise ist das Leitungswasser in Deutschland wesentlich besser kontrolliert als das Mineralwasser in der Trinkflasche, aber natürlich kann das örtliche Wasserwerk nicht dafür garantieren, dass auch die Leitungen am und im Haus keimfrei sind. Wenn da noch alte Rohre verarbeitet sind, können sich natürlich krankmachende Keime bilden und einen starken Magen-Darm-Infekt auslösen.

Da ja direkt zwei Personen nach dem Genuss dieses Wassers die Symptome entwickelt haben, würde ich das unbedingt dem Hausbesitzer melden und auch eine Wasserprobe ans zuständige Gesundheitsamt geben, bzw. einfach beim zuständigen Gesundheitsamt anrufen und den Vorfall melden. Die kümmern sich dann um alles weitere.

Natürlich kann es nur eine ganz normale Magen-Darm-Grippe sein, aber es kann eben auch etwas mit dem Wasser nicht in Ordnung sein und bevor da jetzt noch zig weitere Seminarteilnehmer krank werden, sollte man dem besser auf den Grund gehen. Das müsste auch im Interesse des Hausbesitzers sein.

Alles Gute und gute Besserung

Wenn du Wasser aus einer deutschen Leitung getrunken hast, brauchst du dir i.d.R. keine Sorgen zu machen. Die Trinkwasserversorgung in Deutschland bietet eines der saubersten Wasser der Welt, die Qualitätsanforderungen an Leitungswasser sind tlw. höher als die an gekauftem Mineralwasser.

Manchmal gibt es noch Bleileitungen, deine Symptomatik klingt aber nicht nach Bleivergiftung.

Solltest du aus einem Brunnen Wasser geschöpft haben, ist eine mikrobielle Belastung nicht auszuschließen.

Ich würde eine ganz normale bakterielle Infektion aufgrund äußerer Umstände vermuten.

Ich sage mal so: Trinkwasser ist in Deutschland das best kontrolliereste Lebensmittel das man sich vorstellen kann. Zumindest innerhalb des kommunalen Leitungsnetzes. Deswegen kann man das normalerweise bedenkenlos trinken. Mach ich zuhause auch. Was dann aber im Leitungsnetz eines Gebäudes passiert steht in den Sternen. Wen nes zb in einer Warmwasserleitung lange steht können sich Krankheitserreger entwickeln. Deswegen trinke ich unterwegs dann doch lieber aus Flaschen, daheim weiß ich wie es um meine Wasserleitungen steht.

Magen-Darm , erbreche getrunkenes Wasser wieder

Mich hats wohl erwischt.. Angefangen mit übelkeit, gg 16 mit Durchfall jetzt erbrechen. Versuche genug zu trinken.. Nur erbreche ich nach kurzer Zeit das Wasser wieder. Lieber Magen ruhen lassen? Oder stur weiter trinken? Bei anderen tipps gerne auch schreiben :D

...zur Frage

Übelkeit seit mehreren Tagen?

Hallo, ich hatte vor ein paar Wochen einen Magen-Darm-Virus glaube diesen Norovirus. Jetzt geht es mir wieder nicht gut; habe Übelkeit ohne Erbrechen, Durchfall und so gut wie keinen Hunger, habe die Symptome jetzt seit 3 Tagen, das Übelkeitsgefühl kommt und geht.

Sollte ich dringend einen Arzt aufsuchen?

Das letzte mal war es nach 3 Tagen deutlich besser.

...zur Frage

Magen Darm Infekt zuerst Durchfall?

Hallo

Wenn man einen Magen Darm Infekt hat, muss man da wenn man zuerst Durchfall hat (2 Tage) noch erbrechen oder kommt der Virus nicht mehr in den Magen?

Ich habe nämlich Emetophobie. Also muss man wenn man zuerst Durchfall hatte nicht mehr erbechen?

Danke LG

...zur Frage

Große Angst vor Magen Darm was tun?

Hey Leute. vorgestern kam meine Freundin aus der Ferienfreizeit wieder. Sie sagte mir ihr sei den ganzen Tag schon schlecht. Gestern haben wir auf dem Weinfest getroffen. Demnach umarmt und auch Getränke und essen geteilt. Am Abend sagte sie mir ihr sei wieder schlecht und sie hätte hab gedherm such Durchfall und Erbrechen gehabt aber morgens und mittags ging es ihr gut. Ich könnte dann heute Nacht kaum schlafen und bin heute morgen schon mit Angst aufgestanden. Für mich gibt es nichts schlimmeres als Magen Darm. Kann ich mich angesteckt haben? Hat sie eine Magen Darm Grippe? Ich hab so krasse Angst davor. Bin da wirklich panisch! Ich hasse Erbrechen und allem. Hilfe !

...zur Frage

Kann es sein das dieser Durchfall und Übelkeit kein Magen Darm Virus sind sondern etwas mit der Niere zu tun haben?

...zur Frage

Magen-Darm-Virus, aber nicht alle "typischen" Anzeichen?

Hallo ihr Lieben.Ich habe seit 4 Tagen leichte Probleme mit meinem Magen-Darm-Trakt. Übelkeit, Bauchkrämpfe, kein erbrechen, kein fieber, kein Durchfall o. ä..Meine Hausärztin tendierte zu magen-darm-virus, komisch finde ich es aber, dass ich nicht diese "typischen" anzeichen dafür habe (kein Erbrechen, kein Fieber, kein Durchfall) sondern nur übelkeit und bauchkrämpfe, als wäre alles in meinem bauch wie zugeschnürt. Kennt das irgendjemand von euch in dieser Form? Und wenn ja, was kann ich dagegen tun?Und wielange hält das noch an?Über Erfahrungen und Tips wäre ich dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?