Kann Trinkwasser wirklich krank machen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Normalerweise ist das Leitungswasser in Deutschland wesentlich besser kontrolliert als das Mineralwasser in der Trinkflasche, aber natürlich kann das örtliche Wasserwerk nicht dafür garantieren, dass auch die Leitungen am und im Haus keimfrei sind. Wenn da noch alte Rohre verarbeitet sind, können sich natürlich krankmachende Keime bilden und einen starken Magen-Darm-Infekt auslösen.

Da ja direkt zwei Personen nach dem Genuss dieses Wassers die Symptome entwickelt haben, würde ich das unbedingt dem Hausbesitzer melden und auch eine Wasserprobe ans zuständige Gesundheitsamt geben, bzw. einfach beim zuständigen Gesundheitsamt anrufen und den Vorfall melden. Die kümmern sich dann um alles weitere.

Natürlich kann es nur eine ganz normale Magen-Darm-Grippe sein, aber es kann eben auch etwas mit dem Wasser nicht in Ordnung sein und bevor da jetzt noch zig weitere Seminarteilnehmer krank werden, sollte man dem besser auf den Grund gehen. Das müsste auch im Interesse des Hausbesitzers sein.

Alles Gute und gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bumbettyboo
17.06.2016, 12:52

So schaut es aus

0

Ich sage mal so: Trinkwasser ist in Deutschland das best kontrolliereste Lebensmittel das man sich vorstellen kann. Zumindest innerhalb des kommunalen Leitungsnetzes. Deswegen kann man das normalerweise bedenkenlos trinken. Mach ich zuhause auch. Was dann aber im Leitungsnetz eines Gebäudes passiert steht in den Sternen. Wen nes zb in einer Warmwasserleitung lange steht können sich Krankheitserreger entwickeln. Deswegen trinke ich unterwegs dann doch lieber aus Flaschen, daheim weiß ich wie es um meine Wasserleitungen steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Wasser aus einer deutschen Leitung getrunken hast, brauchst du dir i.d.R. keine Sorgen zu machen. Die Trinkwasserversorgung in Deutschland bietet eines der saubersten Wasser der Welt, die Qualitätsanforderungen an Leitungswasser sind tlw. höher als die an gekauftem Mineralwasser.

Manchmal gibt es noch Bleileitungen, deine Symptomatik klingt aber nicht nach Bleivergiftung.

Solltest du aus einem Brunnen Wasser geschöpft haben, ist eine mikrobielle Belastung nicht auszuschließen.

Ich würde eine ganz normale bakterielle Infektion aufgrund äußerer Umstände vermuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

unser Trinkwasser in NRW hat einen PH-Wert von 7 .

Besser geht es nicht. Isst oder trinkst Du evtl. zuviel säurehaltige Speisen,

Obst, Limo, Cola usw ?

Iss zum Frühstück Knäckebrot oder Zwieback. Auch eine Tafel Schokolade kannst Du essen, aber bittere.

Nimm in der Nächsten Zeit auch nicht zuviel Flüssigkeit zu Dir.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trink 'mal etwas Hochprozentiges, ein Grappa wär gut. Oder zwei. Das hilft gegen die Bakterien und gegen die Angst. Trinke sonst viel Wasser (aber nicht den Alkohol verdünnen indem du danach 1L Wasser trinkst). Wenn Fieber dazukommt solltest du wieder zum Arzt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iloveu1995
17.06.2016, 11:29

Ich trinke nie Alkohol und werde auch jetzt in meinem Zustand keinen trinken.

0

Lass dich am bessten auf alles untersuchen und frag bei der Leitung der Unterkunft mal nach wo her sie ihr Wasser bekommen wenn die ihre eigene Quelle haben könnte da etwas nicht stimmen wie zb. das da ein Tier reingemacht hat oder sogar da drin gestorben ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?